Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Maya Nishiyama in der Galerie Art Virus
 

Maya Nishiyama in der Galerie Art Virus

0

Die japanische Seele

Eine Ausstellung in Sachsenhausen widmet sich der Künstlerin Maya Nishiyama. Unter dem Titel "Sehnsucht nach Japan" widmet sich die in Hessen lebende 57-jährige Dame ihrem Ursprungsland - Koi inklusive.
In ihrer Eröffnungsrede erinnerte Katharina Rode daran, dass bis in die Moderne in Japan so gut wie alle Künstler männlich waren. "Die jahrhundertealten Darstellungskonventionen für Frauen haben jedoch bis heute einen Einfluss auf die japanische Ästhetik." Und hier kommt nun also eine Frau, 1955 in Japan geboren, und malt Kinder und Frauen und, ja: auch Karpfen, mit einer typischen und doch einzigartigen Technik der Auslassung. Maya Nishiyama studierte zunächst an der Kunsthochschule von Osaka, bevor sie 1977 an die Hochschule Kassel kam. Dort ist sie heimisch geworden, lebt in der Nähe der nordhessischen Stadt - und knüpft mit ihren Bildern doch stets an Motive aus Japan an. Wer näher an die Bilder herangeht (einige Drahtskulpturen werden auch gezeigt), der sieht die filigrane Arbeit, bei der sich manche Konturen aus dem Nichts heraus bilden. Gezeigt werden die Werke noch bis 15. April in der Galerie Art Virus auf dem Sachsenhäuser Berg (Bergersgrundweg 3, Eintritt frei, Öffnungszeiten nach Vereinbarung).
14. März 2013
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Freiluftkino auf dem Haus am Dom
0
Filme über den Dächern der Altstadt
Auf der Dachterrasse vom Haus am Dom wird vom 20. Juli an wieder ganz großes Freiluft-Kino geboten. Acht Filme mit jeweils drei Vorführungsterminen werden gezeigt, bei Regen wird das Kino nach drinnen verlagert, – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: © D. Wiese-Gutheil/Haus am Dom
 
 
Unter dem italienischen Begriff für Nachspielkinos kündigt sich das „Terza Visione – Festival des italienischen Genrefilms“ zum fünften Mal und zum zweiten Mal in Frankfurt an. Die Filmreihe startet am 25. Juli. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Terza Visione
 
 
Naxos Hallenkonzerte
0
Pechschwarzes Nachtkonzert
Sich einfach mal allen Schubladensortierungen zu entziehen gehört zum Konzept der Konzerte im Theater Willy Praml. Die Naxos Hallenkonzerte werden auch nach der Sommerpause fortgesetzt. Jetzt gibt es noch das „Pechschwarze Nachtkonzert“. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Stoffel startet am 19. Juli
0
Eine Superidee für ganz Frankfurt
Was wäre der Sommer in der Stadt ohne Sommerwerft und Stoffel. Schade nur, dass die Festivals wieder parallel stattfinden. Die Sommerwerft beginnt am 20. Juli, der Stoffel am 19. Juli. Das eine Festival findet am Fluss, das andere im Park statt. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Das Städel Museum hat ein neues Highlight in der umfangreichen Sammlung: Ein Hauptwerk des Surrealismus von Richard Oelze. Das jüngst erstandene Werk „Archaisches Fragment“ kann ab sofort besichtigt werden. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Richard Oelze, Archaisches Fragment 1935
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  617 

Twitter Activity