Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
 

Lesung im Yachtklub

1

Oben ohne auf dem Main

Mehr Körperlichkeit - das ist das Schlagwort der Autorin Cia Torun, die derzeit mit ihrem Roman Motoren der Unschuld auf Tour ist. Am Montagabend macht sie im Yachtklub Station.
Für die kurdische Nachwuchsautorin ein Heimspiel - sie liest im Yachklub, und zwar: oben ohne. Mit von der Partie ist das Frankfurter Duo The Oh Oh Ohs, das ein elektronisches Live-Set mit Licht-Effekten zu Toruns Texten erstellt hat. „Wir treten alle drei topless auf. Das habe ich zwar schon bei meinen letzten Lesungen und Performances, zum Beispiel in Berlin, gemacht. Dieses Mal wird alles aber noch viel abgefahrener“, verspricht die Schriftstellerin. Der Frankfurter Kameramann Pietro Fiore will die Performance filmen, das Nackedei-Spektakel soll im Großformat auf die dunklen Wogen des Mains projiziert werden.

„Motoren der Unschuld“ erzählt die Geschichte einer traumatisierten Frau mit dem unendlichen Wunsch nach sexueller Befreiung – verpackt in ein lyrisches Roadmovie. Die junge Kurdin Lara wächst in den Bergen Anatoliens, einer radikal-christlichen deutschen 200-Seelenprovinz und der glühenden Metropole Istanbul auf. Bald schon begibt sich Lara auf eine (Entdeckungs-)Reise durch Deutschland, Kurdistan, der Türkei und Amerika und findet Gefallen an körperlicher Befreiung in verschiedensten Nuancen.

Torun bepackt die Story prosaisch mit einer sinnlichen Sprache, politischen Thesen und amerikanischen Redewendungen, die an Songtexte der 90er-Jahre erinnern. Die Frankfurter Band Oh Oh Ohs kreiert zu den Texten ausgeklügelte Klangbilder zwischen Raumkunst, Elektro, Riot und Klassik. Die Veranstaltung wird mit Sicherheit einer der letzten Höhepunkte der Yachtklub-Ära unter Klub-Betreiber Hans Romanov sein. Das beliebte Boot am Mainufer wurde von den Eigentümern verkauft und ist nur noch bis Ende Oktober „onmain“. Romanov himself wird nach der Performance an den Plattentellern drehen.

>> Cia Torun and the Oh Oh Ohs
Yachtklub Frankfurt, Alte Brücke, Sachsenhäuser Seite
Montag, 1. Oktober 2012, 20 Uhr
1. Oktober 2012
Rebecca Berg
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Günter Yogi Lauke am 10.10.2012, 16:37 Uhr:
TOPLESS! Is gut...soll wohl vom Buch ablenken???
(Denn sie wissen schon, was sie tun?)
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Bürgerstiftung legt Memorandum vor
3
Eine neue Oper für Frankfurt
Im Dezember des vergangenen Jahres wurde die Gründung der Bürgerstiftung „Neue Oper Frankfurt“ bekannt. Der Kreis gut situierter Bürgerinnen und Bürger hat heute Mittag dem Magistrat ein Memorandum eingereicht. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Junger Jazz in Frankfurt
0
Eine Frage der Nachhaltigkeit
Das Contrast Trio und Max Clouth gehörten zu den Gewinnern des Frankfurter Jazzstipendiums in den vergangenen Jahren. Sie haben sicher profitiert von der Unterstützung und präsentieren im März ihre neuen Produktionen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Robert Zolles
 
 
Tag der Offenen Tür und Benefiz-Konzert
0
50 Jahre Deutsches Albert-Schweitzer-Zentrum
Das Deutsche Albert-Schweitzer-Zentrum feiert in diesem Jahr 50-jähriges Jubiläum. Die Auftaktveranstaltung vergangenen Samstag bildeten ein Tag der Offenen Tür und ein Benefiz-Orgelkonzert. Über das Jahr verteilt sind zahlreiche weitere Veranstaltungen geplant. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Albert-Schweitzer-Zentrum
 
 
 
Feier zum 66. Geburtstag des Studierendenhauses
0
Festival der Selbstverwaltung
Am Samstag, den 23.2. findet im Studierendenhaus am Campus Bockenheim anlässlich des 66. Geburtstages des Hauses ein Fest statt. Das offene Haus der Kulturen zeigt, was in dem geplanten interdisziplinären Kulturzentrum passieren wird: Theater, Workshops, Diskussionen, Konzerte und Partys. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Offenes Haus der Kulturen
 
 
Chinesisches Filmfest Frankfurt
0
Cineastische Reisen in entlegene Provinzen
Seit drei Jahren findet das Chinesische Filmfest, das ursprünglich aus Düsseldorf kommt, auch in Frankfurt statt. Vom 21.2. bis 24.2. präsentiert Guang Hua Media wieder aktuelle Filme aus verschiedenen Genres im Cinestar Metropolis. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Chinesisches Filmfest
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  645