Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Kostas Murkudis im MMK 2
 

Kostas Murkudis im MMK 2

1

Auf Tuchfühlung mit der Kunst

Foto: Jonas Lindstroem / Kostas Murkudis
Foto: Jonas Lindstroem / Kostas Murkudis
Die Ausstellung im Museum für Moderne Kunst lässt die Grenzen zwischen Kunst und Mode verschwimmen, denn Kostas Murkudis kreiert keine Entwürfe für die Stange oder den klassischen Laufsteg. Sondern Unikate.
Kostas Murkudis ist Designer, seine Mode jedoch ist mit nichts zu vergleichen, was sich in den Schaufenstern der Metropolen betrachten lässt. Genau genommen dürfte es schwierig werden, überhaupt einen von Murkudis Entwürfen an der Stange zu finden, kreiert er doch überwiegend Unikate, die weder für den klassischen Laufsteg noch für die Produktion in Serie gedacht sind. "„Ich würde mich nie selbst als Künstler bezeichnen", sagt Kostas Murkudis im Gespräch mit dem Journal Frankfurt (siehe unser Porträt im aktuellen Heft), doch seine Arbeiten sind kunstvoll genug, um im Museum für Moderne Kunst in einer großangelegten Ausstellung präsentiert zu werden.

Wer nun jedoch eine Fashionshow mit lauter dürren Kleiderpuppen und Reißbrettern voller Entwurfsskizzen erwartet, liegt gänzlich falsch. Die Schau ist das, was man vom MMK erwartet: eine Kunstaustellung. Im Zentrum dieser wirklich bemerkenswerten Zusammenstellung stehen nicht der Designer und sein Mannequin, hier offenbart sich der kreative Geist eines Mannes, der nicht für einen kommerzialisierten Modemarkt schafft, sondern zur Verwirklichung seiner selbst. Natürlich erlebt der Besucher Kleidungsstücke, viel wichtiger sind jedoch Bezüge, die Murkudis zwischen seiner Arbeit und der von bildenden Künstlern herstellt, repräsentiert durch Sammlungsgegenstände des MMK. Unaufdringlich und ungezwungen kommunizieren in der Ausstellung Werke von Künstlern wie Yves Klein oder Sigmar Polke mit den Ideen des Modeschöpfers und verraten dabei einiges über die Inspirationsquellen, aus denen der Dresdner schöpft. Letztendlich kommt man nicht umhin, Kostas Murkudis zu widersprechen und ihn gegen seinen Willen als Künstler zu bezeichnen.

>> Tuchfühlung. Kostas Murkudis und die Sammlung des MMK
Ausstellung, Ffm: MMK 2, 17.7.–14.2.2016, Di/Do–So 10–18 Uhr, Mi 10–20 Uhr, Eintritt: 8,–/ erm. 4,–

>> MMK-Sommerfest
Die Eröffnung der Ausstellung „Tuchfühlung. Kostas Murkudis und die Sammlung des MMK“ wird am Donnerstag, 16. Juli, von 20 Uhr an im und vor dem MMK 2, Taunustor 1 in Frankfurt, mit einem großen Sommerfest gefeiert. Zu späterer Stunde legt DJ Hell aus München auf. Der Eintritt ist frei.

Eine Version dieses Artikels ist im Journal Frankfurt vom 14. Juli 2015 erschienen. Hier können Sie ein Abo abschließen, hier das Heft digital lesen.
 
16. Juli 2015, 11.14 Uhr
Ronja Merkel
 
Ronja Merkel
Jahrgang 1989, Kunsthistorikerin, von Mai 2014 bis Oktober 2015 leitende Kunstredakteurin des JOURNAL FRANKFURT, seit September 2018 Chefredakteurin. – Mehr von Ronja Merkel >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie: Kostas Murkudis im MMK
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
dieter baden am 16.7.2015, 16:37 Uhr:
Alles griechische existiert für mich nicht mehr
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die Veranstaltungsabsagen aufgrund der Corona-Pandemie führen zu enormen Einnahmeverlusten bei den freien Kunstschaffenden. Das ergab eine Umfrage des Landesverbands freie Darstellende Künste Hessen. Bis zum Sommer könnten Schäden in Millionenhöhe entstehen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Felix Mooneeram/unsplash
 
 
Spendenaufruf aus Offenbach
0
Den Hafen schultern!
Das wunderbare Konzert von Heather Woods Broderick vor genau zwei Wochen war das letzte Live-Event für unabsehbare Zeit. Dabei hatte man sich gerade im Hafen 2 schon auf die Open-Air-Konzerte bei schönem Wetter gefreut. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Wolf Schubert-K. im Livestream
0
Blick hinter die Kulissen
Sein Freund Matze Schmidt von den Devilish DoubleDylans hat es mit dem Duo Klein & Glücklich vorgemacht, jetzt folgt auch Wolf Schubert-K. und bietet am Donnerstag ein Live-Stream-Konzert bei Facebook an. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Viele Einrichtungen in Frankfurt haben ihr digitales Angebot ausgebaut, um die Menschen weiterhin mit Kunst und Kultur zu versorgen. Auf der Internet-Plattform „Kultur auf dem Sofa“ des Kulturamts werden ab sofort alle Angebote gesammelt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Adrien Tutin yriat/ Unsplash
 
 
Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise stellen viele Kulturbetriebe vor große Herausforderungen – darunter auch das Papageno Musiktheater am Palmengarten. Zwei Schülerinnen haben einen Spendenaufruf gestartet, um das Theater zu unterstützen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Papageno Theater
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  684