Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Charity-Fledermaus im Theatrallalla
 

Charity-Fledermaus im Theatrallalla

0

Der Erlös flattert der TierTafel zu

Foto: Nicole Brevoord
Foto: Nicole Brevoord
Wer die lustige Strauss-Operette "Die Fledermaus" im Theatrallalla noch nicht gesehen hat, der hat hier nochmal einen außergewöhnlichen Anlass, das nachzuholen: Die Benefizveranstaltung zugunsten der TierTafel!
Seit zehn Jahren ist die Frankfurter TierTafel eine Anlaufstelle für hilfsbedürftige Hunde- und Katzenbesitzer dieser Stadt, deren Habe kaum für sich selbst ausreicht. Bevor diese Menschen aus Verzweiflung ihre Tiere abgeben müssen, erhalten sie bei der Futterausgabe von der TierTafel lieber Tiernahrungsspenden und auch Unterstützung, wenn sich ein Tierarztbesuch sonst nicht finanzieren ließe. Zum 10. Geburtstag der TierTafel hat sich Hundefan und Theatermacher Thomas Bäppler-Wolf bereit erklärt, eine Benefizvorstellung seiner derzeit aufgeführten und superkomischen Operette „Die Fledermaus“ zu geben. Und nicht nur Bäppler-Wolf, auch der Rest des Ensembles – Alexander Beck, Eva Völl, Bastian Korff, Stefan Pescheck und Lorena Krüger – werden bei der Benefiz-Vorstellung auf ihre Gage verzichten. Gute Unterhaltung ist den Besuchern der Strauss-Operette sicher und am Sonntag, den 25. Juni um 16 Uhr tut man mit der Karte für 40 Euro, ein Einheitspreis, noch dazu etwas Gutes.

Wenn das Theatrallalla in der Friedberger Straße bei der Benefizvorstellung ausverkauft ist, dann sollte die Schirmherrin der TierTafel, Marika Kilius, am Ende der Vorstellung einen Spendenscheck in Höhe von 3840 Euro entgegennehmen können – und vielleicht auch die ein oder andere Dose gespendetes Tierfutter, das natürlich auch mitgebracht werden kann.
19. Juni 2017
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Max Hollein holt Inka Drögemüller nach New York
0
Vizedirektorin der Schirn wechselt ans Metropolitan Museum of Art
Inka Drögemüller verlässt Frankfurt: Wie am Freitag bekannt wurde, wird die stellvertretende Direktorin der Schirn Kunsthalle schon in wenigen Wochen nach New York ans Metropolitan Museum of Art wechseln. Sie folgt dem Ruf ihres früheren Chefs Max Hollein. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Martin Kraft (photo.martinkraft.com) License: CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons
 
 
Städelschule Rundgang 2019
0
Einblicke ins Atelier
Vom 15.–17. Februar 2019 öffnet die Städelschule wieder ihre Pforten zum jährlichen Rundgang, bei dem die Öffentlichkeit Einblick in das Schaffen der Studierenden erhält. Auch mit einer Einzelausstellung der in Teheran geborenen Künstlerin Tala Madani wartet sie auf. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: JOURNAL FRANKFURT
 
 
Jewish Women Empowerment Summit
0
Feminismus-Konferenz in Frankfurt
Nächste Woche findet erstmals die Konferenz „Jewish Women Empowerment Summit“ statt. Ziel ist es, über diverse Lebenshürden zu diskutieren, die Juden und Nicht-Juden betreffen. Mit dabei an der Abschlussdiskussion: JOURNAL-Chefredakteurin Ronja Merkel. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: JSUD/Facebook
 
 
 
Die 69. Berlinale biegt bereits in die Finalrunde ein. Unser Filmredakteur Andreas Dosch hat seine persönlichen Erfahrungen noch einmal in ein paar Worten zusammengefasst. Langweilig ist ihm nicht geworden. – Weiterlesen >>
Text: Andreas Dosch / Foto: Alexander Janetzko/Berlinale 2016
 
 
Cindy Sherman hat am Dienstag für ihr Lebenswerk den Max-Beckmann-Preis erhalten. Gewürdigt wird damit die „schillernde, gebrochene“ Bildsprache der US-amerikanischen Künstlerin. Nur die musikalische Untermalung der Preisverleihung hätte die Stadt lieber lassen sollen. – Weiterlesen >>
Text: hei / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  644 

Twitter Activity