Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Nicole Brevoord
Foto: Nicole Brevoord

Charity-Fledermaus im Theatrallalla

Der Erlös flattert der TierTafel zu

Wer die lustige Strauss-Operette "Die Fledermaus" im Theatrallalla noch nicht gesehen hat, der hat hier nochmal einen außergewöhnlichen Anlass, das nachzuholen: Die Benefizveranstaltung zugunsten der TierTafel!
Seit zehn Jahren ist die Frankfurter TierTafel eine Anlaufstelle für hilfsbedürftige Hunde- und Katzenbesitzer dieser Stadt, deren Habe kaum für sich selbst ausreicht. Bevor diese Menschen aus Verzweiflung ihre Tiere abgeben müssen, erhalten sie bei der Futterausgabe von der TierTafel lieber Tiernahrungsspenden und auch Unterstützung, wenn sich ein Tierarztbesuch sonst nicht finanzieren ließe. Zum 10. Geburtstag der TierTafel hat sich Hundefan und Theatermacher Thomas Bäppler-Wolf bereit erklärt, eine Benefizvorstellung seiner derzeit aufgeführten und superkomischen Operette „Die Fledermaus“ zu geben. Und nicht nur Bäppler-Wolf, auch der Rest des Ensembles – Alexander Beck, Eva Völl, Bastian Korff, Stefan Pescheck und Lorena Krüger – werden bei der Benefiz-Vorstellung auf ihre Gage verzichten. Gute Unterhaltung ist den Besuchern der Strauss-Operette sicher und am Sonntag, den 25. Juni um 16 Uhr tut man mit der Karte für 40 Euro, ein Einheitspreis, noch dazu etwas Gutes.

Wenn das Theatrallalla in der Friedberger Straße bei der Benefizvorstellung ausverkauft ist, dann sollte die Schirmherrin der TierTafel, Marika Kilius, am Ende der Vorstellung einen Spendenscheck in Höhe von 3840 Euro entgegennehmen können – und vielleicht auch die ein oder andere Dose gespendetes Tierfutter, das natürlich auch mitgebracht werden kann.
 
19. Juni 2017, 11.11 Uhr
Nicole Brevoord
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Rund um die Hauptwache entstand die Hip-Hop-Kultur in Frankfurt. Passend dazu können sich Interessierte dort jetzt auf eine musikalische Reise der elektronischen Musik und des Raps begeben.
Text: Florian Aupor / Foto: Red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
2. März 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • hr-Bigband
    Stadttheater | 20.00 Uhr
  • Barclay James Harvest
    Rheingoldhalle | 20.00 Uhr
  • Adam Angst
    Schlachthof | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Drag Slam
    Orange Peel | 20.00 Uhr
  • JoyDance
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Heute Abend: Lola Blau
    Theater im Palast | 19.30 Uhr
  • Carmen
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Harald Lesch & Das Merlin Ensemble Wien
    Alte Oper | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Kleist. Prinz von Homburg / Schlacht bei Fehrbellin
    Theater Willy Praml, Naxoshalle | 19.30 Uhr
  • Nach Mitternacht
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Die Wunderübung
    Kellertheater | 20.30 Uhr
Kunst
  • Natalia Romik. Architekturen des Überlebens
    Jüdisches Museum | 10.00 Uhr
  • Ausgeschlossen
    Archäologisches Museum Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Druckgrafik der Pop Art
    Stadtgalerie Bad Soden am Taunus | 15.00 Uhr
Kinder
  • Fliegende Wörter
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
  • Zeichnung als Experiment
    Städel Museum | 14.00 Uhr
  • Lichtspielplatz
    DFF – Deutsches Filminstitut Filmmuseum | 11.00 Uhr
und sonst
  • Börsentag Frankfurt
    Kongresshaus Kap Europa | 09.30 Uhr
  • 21. Hilton-Basar
    Hilton Frankfurt City Centre | 10.00 Uhr
  • 1. FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach
    Mewa Arena | 15.30 Uhr
Freie Stellen