Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Charity-Fledermaus im Theatrallalla
 

Charity-Fledermaus im Theatrallalla

0

Der Erlös flattert der TierTafel zu

Foto: Nicole Brevoord
Foto: Nicole Brevoord
Wer die lustige Strauss-Operette "Die Fledermaus" im Theatrallalla noch nicht gesehen hat, der hat hier nochmal einen außergewöhnlichen Anlass, das nachzuholen: Die Benefizveranstaltung zugunsten der TierTafel!
Seit zehn Jahren ist die Frankfurter TierTafel eine Anlaufstelle für hilfsbedürftige Hunde- und Katzenbesitzer dieser Stadt, deren Habe kaum für sich selbst ausreicht. Bevor diese Menschen aus Verzweiflung ihre Tiere abgeben müssen, erhalten sie bei der Futterausgabe von der TierTafel lieber Tiernahrungsspenden und auch Unterstützung, wenn sich ein Tierarztbesuch sonst nicht finanzieren ließe. Zum 10. Geburtstag der TierTafel hat sich Hundefan und Theatermacher Thomas Bäppler-Wolf bereit erklärt, eine Benefizvorstellung seiner derzeit aufgeführten und superkomischen Operette „Die Fledermaus“ zu geben. Und nicht nur Bäppler-Wolf, auch der Rest des Ensembles – Alexander Beck, Eva Völl, Bastian Korff, Stefan Pescheck und Lorena Krüger – werden bei der Benefiz-Vorstellung auf ihre Gage verzichten. Gute Unterhaltung ist den Besuchern der Strauss-Operette sicher und am Sonntag, den 25. Juni um 16 Uhr tut man mit der Karte für 40 Euro, ein Einheitspreis, noch dazu etwas Gutes.

Wenn das Theatrallalla in der Friedberger Straße bei der Benefizvorstellung ausverkauft ist, dann sollte die Schirmherrin der TierTafel, Marika Kilius, am Ende der Vorstellung einen Spendenscheck in Höhe von 3840 Euro entgegennehmen können – und vielleicht auch die ein oder andere Dose gespendetes Tierfutter, das natürlich auch mitgebracht werden kann.
 
19. Juni 2017
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die Antwort auf die Frage „Was ist Jazz?“ geben die acht „Jazz im AF“-Konzerte von Oktober bis Mai 2020 im Atelier Frankfurt. Mit dem Konzert von Blue Lion feat. Lina Knörr und Tony Lakatos geht die Reihe am 24.10. in die zweite Runde. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Kurt Rade
 
 
Project K Filmfestival
0
Koreanische Filme in Frankfurt
Das koreanische Filmfest „Project K“ meldet sich im Cinestar Metropolis zurück, das in diesem Jahr wieder einen Tag länger, vom 24. bis 27. Oktober, stattfindet. Präsentiert werden 15 koreanische Spielfilme, drei Kurzfilme und ein kulturelles Rahmenprogramm. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Veranstalter
 
 
Van Gogh im Städel Museum
0
„Überall van Goghelt’s“
Im Städel Museum eröffnet am heutigen Mittwoch eine umfangreiche Sonderausstellung zu Vincent van Gogh. Die Schau spielt mit dem Mythos um den Niederländer und stellt dar, welche Bedeutung van Gogh für die deutsche Moderne hatte. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Vincent van Gogh (1853–1890) Bauernhaus in der Provence, 1888, National Gallery of Art, Washington © National Gallery of Art, Washington, Ailsa Mellon Bruce Collection
 
 
 
Lesefest zur Buchmesse
0
Besucherrekord bei Open Books
Am Wochenende endete das städtische Lesefest Open Books – und zwar mit einem Besucherrekord. Insgesamt kamen 19 000 Menschen zu den 170 Veranstaltungen rund um den Römer und der Neuen Altstadt. Auch die Kinderausgabe des Lesefests verzeichnete einen Besucherrekord. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Alexander Paul Englert
 
 
Miles Davis im Orfeos Erben
0
Birth of the Cool
Kann man mit einem Klassiker wie dem „Deutschen Jazzfestival“ (23.-27.10.) in Konkurrenz gehen? Wenn Miles Davis Thema der beliebten Reihe „I Can See Music“ im Orfeos Erben ist, dann ja. Die erste Aufführung ist ausverkauft. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Birth of the Cool
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  669