Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Café Albatros
Foto: © Café Albatros

Café Albatros

Zurück in alter Tradition

Mehr als ein Jahr lang stand das Café Albatros in Bockenheim leer, seit Ende August hat das Traditionscafé wieder geöffnet. Vieles ist gleich geblieben und auch ein altbekanntes Gesicht ist wieder zurück.
Als das Café Albatros vergangenen Sommer schloss, verließ ein Traditionscafé die Kiesstraße in Bockenheim. Mehr als 30 Jahre lang konnten Gäste dort von morgens bis spät abends verweilen, sich zum Sonntagsbrunch oder Feierabendbier treffen. Nach über einem Jahr des Leerstands, hat das Café nun unter neuer Führung wieder eröffnet. Verantwortlich dafür ist ein ehemaliger Mitarbeiter.

13 Jahre lang war Sukhwinder Singh als Koch im Café Albatros tätig, 2016 verließ der 53-Jährige das Albatros, um in die Selbstständigkeit zu wechseln. „Nachdem das Albatros geschlossen wurde, hat sich kurze Zeit später der Eigentümer des Gebäudes bei mir gemeldet und mich gefragt, ob ich die Räumlichkeiten nicht übernehmen wolle“, so Singh. Der Vertrag mit dem vorherigen Mieter sei ausgelaufen, erklärt dieser, doch nun wolle man das Café „in alter Tradition“ mit seiner studentischen Ausrichtung wieder aufleben lassen. Auch das Speiseangebot solle sich von Pizza und Pasta, die stark in der Gegend vertreten seien, abheben. Singh willigte ein, gemeinsam wurde investiert, renoviert und die Wiedereröffnung für den 1. August geplant. Coronabedingt gab es zwar einige Verzögerungen, doch am 22. August konnte dann die Wiedereröffnung gefeiert werden.

Der Start sei sehr herzlich gewesen, erzählt Sandeep Singh, die Tochter des Inhabers. Viele alte Gäste hätten „Sukhwi“, so der Spitzname ihres Vaters, wiedererkannt und freudig begrüßt. Neben den bekannten Gesichtern, sei auch im Hinblick auf Einrichtung, Deko und Karte vieles gleich geblieben, so Sandeep Singh, die ihren Vater auch vor Ort unterstützt und im Café aushilft. Mittags gebe es nun einen täglich wechselnden Mittagstisch, neue Gerichte wie Kartoffelpuffer mit Lachs, gebackener Schafskäse oder selbstgemachtes Tiramisu ergänzten die Karte. Auch das Weinangebot habe man aufgestockt, erzählt Sukhwinder Singh. Wenn sich die Corona-Lage entspannt, wollen die Singhs auch den großen Sonntagsbrunch wieder anbieten – und dann können auch wieder die insgesamt mehr als hundert Plätze im Innen- und Außenbereich belegt werden.
 
14. September 2020, 12.00 Uhr
sie
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Der zweite Ableger des Fantasy Filmfests macht vier Tage lang in den Hamonie-Kinos Halt. Zudem kommt die beliebte John Sinclair-Hörspielserie in der Astor Film Lounge zu Ehren.
Text: Gregor Ries / Foto: © Plaion Pictures
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. April 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • The Dorf
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
  • Telquist
    Zoom | 19.00 Uhr
  • Endless Wellness
    Mousonturm | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Afterwork Clubbing
    Gibson | 22.00 Uhr
  • VinylGottesdienst
    Johanniskirche Bornheim | 19.30 Uhr
  • Play
    Silbergold | 23.59 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Eliott Quartett
    Holzhausenschlösschen | 19.30 Uhr
  • Göttinger Symphonieorchester
    Stadthalle am Schloss | 19.30 Uhr
  • hr-Sinfonieorchester
    Alte Oper | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Jörg Hartmann
    Centralstation | 19.30 Uhr
  • Mike Josef
    Haus am Dom | 19.00 Uhr
  • Stephan Bauer
    Bürgerhaus Sprendlingen | 20.00 Uhr
Kunst
  • Dialog im Dunkeln
    Dialogmuseum | 09.00 Uhr
  • Friedrich Stoltze
    Stoltze-Museum der Frankfurter Sparkasse | 10.00 Uhr
  • Geschichtsort Adlerwerke: Fabrik, Zwangsarbeit, Konzentrationslager
    Geschichtsort Adlerwerke: Fabrik, Zwangsarbeit, Konzentrationslager | 14.00 Uhr
Kinder
  • Kannawoniwasein – Manchmal muss man einfach verduften
    Staatstheater Mainz | 10.00 Uhr
  • Salon Salami
    Theaterperipherie im Titania | 19.30 Uhr
  • Schirn Studio. Die Kunstwerkstatt
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 16.00 Uhr
Freie Stellen