Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
 

Café Albatros

0

Zurück in alter Tradition

Foto: © Café Albatros
Foto: © Café Albatros
Mehr als ein Jahr lang stand das Café Albatros in Bockenheim leer, seit Ende August hat das Traditionscafé wieder geöffnet. Vieles ist gleich geblieben und auch ein altbekanntes Gesicht ist wieder zurück.
Als das Café Albatros vergangenen Sommer schloss, verließ ein Traditionscafé die Kiesstraße in Bockenheim. Mehr als 30 Jahre lang konnten Gäste dort von morgens bis spät abends verweilen, sich zum Sonntagsbrunch oder Feierabendbier treffen. Nach über einem Jahr des Leerstands, hat das Café nun unter neuer Führung wieder eröffnet. Verantwortlich dafür ist ein ehemaliger Mitarbeiter.

13 Jahre lang war Sukhwinder Singh als Koch im Café Albatros tätig, 2016 verließ der 53-Jährige das Albatros, um in die Selbstständigkeit zu wechseln. „Nachdem das Albatros geschlossen wurde, hat sich kurze Zeit später der Eigentümer des Gebäudes bei mir gemeldet und mich gefragt, ob ich die Räumlichkeiten nicht übernehmen wolle“, so Singh. Der Vertrag mit dem vorherigen Mieter sei ausgelaufen, erklärt dieser, doch nun wolle man das Café „in alter Tradition“ mit seiner studentischen Ausrichtung wieder aufleben lassen. Auch das Speiseangebot solle sich von Pizza und Pasta, die stark in der Gegend vertreten seien, abheben. Singh willigte ein, gemeinsam wurde investiert, renoviert und die Wiedereröffnung für den 1. August geplant. Coronabedingt gab es zwar einige Verzögerungen, doch am 22. August konnte dann die Wiedereröffnung gefeiert werden.

Der Start sei sehr herzlich gewesen, erzählt Sandeep Singh, die Tochter des Inhabers. Viele alte Gäste hätten „Sukhwi“, so der Spitzname ihres Vaters, wiedererkannt und freudig begrüßt. Neben den bekannten Gesichtern, sei auch im Hinblick auf Einrichtung, Deko und Karte vieles gleich geblieben, so Sandeep Singh, die ihren Vater auch vor Ort unterstützt und im Café aushilft. Mittags gebe es nun einen täglich wechselnden Mittagstisch, neue Gerichte wie Kartoffelpuffer mit Lachs, gebackener Schafskäse oder selbstgemachtes Tiramisu ergänzten die Karte. Auch das Weinangebot habe man aufgestockt, erzählt Sukhwinder Singh. Wenn sich die Corona-Lage entspannt, wollen die Singhs auch den großen Sonntagsbrunch wieder anbieten – und dann können auch wieder die insgesamt mehr als hundert Plätze im Innen- und Außenbereich belegt werden.
 
14. September 2020, 12.00 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Bis in den September hinein gab es nicht nur vor der Batschkapp und dem Bett Konzerte im Freien. Einige Clubs bieten nun auch indoor ein umfangreiches Programm an. Im Colos-saal in Aschaffenburg sind es im November mehr als ein Dutzend. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Thomas Minnich
 
 
Adventskalender des Museum Angewandte Kunst
0
Besondere Stücke in 24 Türchen
In diesem Jahr kann der Markt „Besonderes Schenken“ coronabedingt nicht stattfinden. Mit dem „Angewandten Adventskalender“ möchte das Museum Angewandte Kunst dennoch eine „Kostprobe außergewöhnlicher Gestaltung“ bieten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Seit Donnerstagabend stehen die Gewinnerinnen und Gewinner des 31. Hessischen Film- und Kinopreises fest. Statt mit großem Festakt in der Alten Oper fand die Verleihung in diesem Jahr ausschließlich digital statt. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Symbolbild © Unsplash
 
 
 
Vom 23. Oktober bis 15. November stellen 18 Kunstschaffende aus internationalen Kunsthochschulen ihre Arbeiten zum Thema „Identität“ im Ignatz-Bubis-Gemeindezentrum aus. Die Schau findet anlässlich der 40-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Frankfurt und Tel Aviv statt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Jüdische Gemeinde/Raphael Brunk
 
 
Schauspiel Frankfurt: Andorra
0
Wie wird jemand zum Außenseiter?
„Andorra“ des Schweizer Autors Max Frisch greift die Strukturen des Antisemitismus und die Frage nach der Schuld der Mitläufer auf. Eine Stück über Identität, inszeniert von David Bösch im Schauspiel Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Thomas Aurin
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  706