Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Benefizkonzert von Live Music Now
 

Benefizkonzert von Live Music Now

0

Hommage an Yehudi Menuhin

Foto: Sarit Lichtenstein
Foto: Sarit Lichtenstein
Musik für alle, das war die Idee des Musikers Yehudi Menuhin. Er wollte allen Menschen Konzertbesuche ermöglichen. In diesem Jahr wäre er 100 Jahre alt geworden – das feiert Live Music Frankfurt mit einem Benefizkonzert.
Yehudi Menuhin zählt zu den größten Violinvirtuosen des 20. Jahrhunderts. 1977 gründete er eine gemeinnützige Organisation. Ziel war es, Menschen Konzertbesuche zu ermöglichen, die sich das aufgrund ihrer Lebenssituation nicht selbst leisten können. Außerdem förderte er junge, begabte Künstler. Seit 1996 setzt Live Music Frankfurt (LMN) Menuhins Ideen mit viel Engagement um. In den vergangenen 20 Jahren wurden bisher 2660 eintrittsfreie Konzerte in mehr als 129 sozialen Einrichtungen im Rhein-Main-Gebiet gespielt. Bei den Künstlern handelt es sich um junge, hochqualifizierte Musiker, die von einer Jury aus Hochschulprofessoren nach musikalischen Kriterien ausgewählt werden. Für ihre Auftritte erhalten die Musiker aus Spendengeldern finanzierte Stipendien.

In diesem Jahr wäre Menuhin 100 Jahre alt geworden. Der Musiker und Dirigent starb jedoch 1999 in Berlin. Dennoch veranstaltete die LMN zu seinem 100. Geburtstag ein großes Benefizkonzert. Bei diesem Konzert werden Werke gespielt, die Menuhin sehr bewegt und geprägt haben. Am 1. Mai wird die Veranstaltung im Casino-Festsaal der Goethe-Universität stattfinden, auch internationalen Künstler werden auftreten.

Unter der Leitung des jungen israelisch-amerikanischen Dirigenten Yoel Gamzou und den LMN Stipendiaten Emily Neben und Alexey Pudinov wird es an dem Abend musikalisch hoch hergehen. Als Solist tritt außerdem Gilles Apap auf, der weltweit geschätzt wird. Auch das Auge bekommt an diesem Abend etwas geboten, Sarit Lichtenstein (Foto) von der Galerie Am Park hat eine Hommage an das Geburtstagskind gemalt. Das Werk wird als limitierte Sonderedition 120 Mal als Farblithographie gedruckt.

>>> Hommage an Yehudi Munuhin, 1.Mai, 18 Uhr, Casino-Festsaal der Goethe-Uni, Nina-Rubinstein-Weg 1, Eintritt 40 Euro
21. April 2016
rcng
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Ausstellung im Caricatura Museum
0
Hans Traxler und kein Ende
Das Caricatura-Museum zeigt mit der Ausstellung „Hans Traxler – Zum Neunzigsten“ die vierte Werkschau des Gründungsmitgliedes der „Neuen Frankfurter Schule“, das bis heute zeichnet, malt und schreibt. – Weiterlesen >>
Text: Moritz Post / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Start des Nippon Connection-Festivals
0
Roboter, Pinguine und desillusionierte Samurais
Selbst für Vielseher ist das umfangreiche Programm des japanischen Filmfests „Nippon Connection“ mit über 100 Spiel-, Kurz-, Animations- und Dokumentarfilmen kaum zu bewältigen. Die 19. Auflage findet vom 28.5. bis 2.6. mit den bewährten Spielstätten statt. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Penguin Highway. © KaZé
 
 
DekaBank und MMK verlängern Partnerschaft
0
50 000 Euro jährlich für die zeitgenössische Kunst
Die DekaBank und das Museum für Moderne Kunst verbindet bereits seit 17 Jahren eine enge Partnerschaft. Die Bank ist unter anderem Gründungspartnerin der MMK-Dependance im Taunusturm. Nun soll die Kooperation in Form einer jährlichen Fördersumme verlängert werden. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Journal Frankfurt
 
 
 
Nachlass von Fassbinder kommt nach Frankfurt
0
„70 Jahre alt und wir sehen gut aus“
Am Montag feierte das Deutsche Filminstitut und Filmmuseum (DFF) sein 70-jähriges Bestehen und eröffnete das neue DFF Fassbinder Center. Dort verwahrt das DFF von nun an den Nachlass von Rainer Werner Fassbinder. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Rainer Werner Fassbinder mit Harry Baer mit Team bei Dreharbeiten 1971 // Foto: Peter-Gauhe
 
 
Sagmeister & Walsh im Museum Angewandte Kunst
0
Auf der Suche nach dem Schönen
Suchte Stefan Sagmeister vor einigen Jahre noch in „The Happy Show“ nach dem Glück, geht er nun zusammen mit seiner Partnerin Jessica Walsh in dem neuen Ausstellungsprojekt „Beauty“ der Frage nach, was Schönheit ist und warum wir uns von ihr angezogen fühlen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: John Madere
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  653