Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Tarek Al-Wazir / Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
 
Politiker
Tarek Al-Wazir
Stellvertretender Ministerpräsident
Geboren am 03.01.1971 in Offenbach
"Die Existenz des Weihnachtsmannes ist wahrscheinlicher als Steuersenkungen nach der Bundestagswahl."
Quelle: Pressemitteilung der Grünen
Tarek Al-Wazir (Bündnis 90 die Grünen) ist Stellvertreter des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) und Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. Al-Wazir, dessen Vater aus dem Jemen stammt, ist in Offenbach sowie der jemenitischen Hauptstadt Sanaa aufgewachsen. Er studierte an der Goethe-Uni in Frankfurt Politikwissenschaften. 1995 wurde Al-Wazir Mitglied des Hessischen Landtages. Hier war er von Mai 2000 bis Januar 2014 Fraktionsvorsitzender der Grünen.
 
Empfehlen
 
Haben Sie Tipps?
Mailen Sie uns: leute@journal-frankfurt.de
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_leute_einzel_galerie_GALERIE_WHILE#}
Nachrichten zu Tarek Al-Wazir
 
 
Der Landtagsabgeordnete Tarek Al-Wazir will für den Landesvorsitz der hessischen Grünen kandidieren. Er würde damit Nachfolger von Matthias Berninger, der seine Ämter aufgibt und einen Job beim Nahrun – Weiterlesen >>
Text: red
 
 
Matthias Berninger, Vorsitzender der hessischen Grünen, gibt seine politischen Ämter auf und geht zum Lebensmittelkonzern Mars. Damit beweist er Geschmack beziehungsweise Geschmäckle: denn als Staatss – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer
 
 
Die Landtagsfraktionen von SPD und Grünen haben einstimmig beschlossen, einen Untersuchungsausschuss gegen Ministerpräsident Roland Koch und andere Mitglieder der Landesregierung einzuberufen. Der Ant – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer
 
 
Die Fraktionsvorsitzenden von Grünen und SPD im hessischen Landtag haben ihren Fraktionen empfohlen, einen Untersuchungsauschuss einzurichten, um zu klären, ob und wie Ministerpräsident Roland Koch (C – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer
 
 
Die Freien Wähler Hessen werfen dem hessischen Ministerpräsident Roland Koch Erpressung vor. Laut der FW hat Koch nach der Kommunalwahl angeboten, sie in die vom Bundesverfassungsgericht geforderte st – Weiterlesen >>
Text: red
 
 
Der hessische Wirtschaftsminister Alois Rhiel will das Oligopol der großen Stromkonzerne brechen. Stromkonzerne wie E.ON und RWE sollen gezwungen werden, einen Teil ihrer Konzernstrukturen an andere U – Weiterlesen >>
Text: red
 
 
Eigentlich sollte 2008 der erste Block des Kernkraftwerks Biblis vom Netz gehen, der zweite ein Jahr später. So sieht es der vor sechs Jahren beschlossene Atomkonses vor. Doch die Betreibergesellschaf – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer
 
 
Die SPD will mit Andrea Ypsilanti als Spitzenkandidatin in die Landtagswahl 2008 antreten. Der ehemalige Offenbacher Oberbürgermeister Gerhard Grandke stehe für eine Kandidatur nicht zur Verfügung, so – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer
 
 
1  ...  17  18  19  20 
>
>>