Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Felix Semmelroth / Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
 
Politiker
Felix Semmelroth
Kulturdezernent
Geboren am 30.08.1949 in Kassel
"Kultur trägt bei zur Schärfung der Sinne und zur Empathie für Andere und Anderes. Sie ist immer auch die Wahrnehmung von Differenz."
Quelle: Stadt Frankfurt
Semmelroth studierte Anglistik, Politikwissenschaft und Soziologie in Marburg, Manchester, London und Bremen. Zunächst arbeitete er als Dozent für Englische Literaturwissenschaft und Literaturtheorie sowie Soziologie, bevor er Autor für die Wissenschaftsredaktion von Radio Bremen wurde. Von 1989 bis 1996 war er Referent für Literatur und Allgemeine Kulturangelegenheiten im Amt für Wissenschaft und Kunst der Stadt Frankfurt. Von 1996 bis 1999 arbeitete er als Referent der Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU), deren Büro er von 1999 bis 2006 leitete. Seit 2006 ist er Kulturdezernent. Im Jahr 1997 ernannte ihn die TU Darmstadt zum Honorarprofessor für Englische Literaturwissenschaft, Literaturtheorie und kulturelle Praxis.
 
Empfehlen
 
Haben Sie Tipps?
Mailen Sie uns: leute@journal-frankfurt.de
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_leute_einzel_galerie_GALERIE_WHILE#}
Nachrichten zu Felix Semmelroth
 
 
Zoo finanziert Professur an der Uni
0
Forschen für Wild- und Zootiere
Die Zusammenarbeit des Zoos und der Uni wird erweitert: Der Zoo finanziert eine Professur für Wild- und Zootiere. Erforscht werden sollen unter anderem die Anpassung an eine wandelnde Umwelt sowie Infektionskrankheiten. – Weiterlesen >>
Text: Wch / Foto: Harald Schröder
 
 
Theatermacher wenden sich an die Stadt
1
Aus für die Stalburg?
20.000 Zuschauer jährlich und eine Auslastung von knapp 85 Prozent: Davon können einige freie Theater nur träumen. Trotz dieses Erfolgs steht das Stalburg Theater kurz vor dem Aus. Die Leiter wenden sich an die Stadt. – Weiterlesen >>
Text: Christina Weber / Foto: Stephan Morgenstern / Stalburg Theater
 
 
Christoph Heinrich und Axel Rüger im Gespräch
0
Wer folgt auf Max Hollein?
Seit dem 1. Juni ist der Posten von Max Hollein vakant. Hinter den Kulissen läuft die Suche nach einer Nachfolge, die die Leitung von Städel, Schirn und Liebieghaus übernehmen könnte. Die Gerüchteküche brodelt. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Harald Schröder
 
 
Das Literaturfestival literaTurm überwindet im Juni an elf Tagen alle Genregrenzen. Neben den beliebten Lesungen wird auch ein Blick auf Film, Theater, bildende Kunst und Musik geworfen. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: nb
 
 
Abschiedsfeier für Städel- und Schirn-Direktor
0
Farewell, Max Hollein!
Max Hollein geht nach San Francisco. Seine Verdienste für die Museen Städel, Schirn und Liebieghaus wurden am Sonntag im Kaisersaal gewürdigt. Danach lud Familie Metzler zu einer wahrhaft amerikanischen Party. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Felix Semmelroth wird demnächst sein Amt als Kulturdezernent niederlegen. Da bleibt künftig mehr Zeit für das Privatleben und viel Zeit fürs Kino – denn der Politiker ist ein großer Woody-Allen-Fan. – Weiterlesen >>
Text: Christina Weber / Foto: Harald Schröder
 
 
Denkmal für Fritz Bauer
0
Nur die Spitze des Eisbergs
Generalstaatsanwalt Fritz Bauer kämpfte dafür, NS-Verbrecher vor Gericht zu stellen. Er initiierte die Frankfurter Auschwitz-Prozesse. Diese Leistung wurde nun mit einem Denkmal vor dem Oberlandesgericht gewürdigt. – Weiterlesen >>
Text: wch / Foto: Wolfgang Günzel
 
 
Feldmann sagt Hollein adieu
0
Zwei Mokkatassen zum Abschied
Fünfzehn Jahre lang hat Max Hollein als Direktor gleich dreier Ausstellungshäuserin Frankfurt gewirkt, bald will er nach San Francisco weiterziehen. Oberbürgermeister Peter Feldmann schenkte ihm Geschirr zum Abschied. – Weiterlesen >>
Text: pia / Foto: Ernst Stratmann
 
 
Fritz Bauer, der ehemalige hessische Generalstaatsanwalt und Initiator der Auschwitzprozesse soll eine Gedenktafel im Westend bekommen. Der Ortsbeirat hat beschlossen, sie in seiner letzten Wohnadresse anzubringen. – Weiterlesen >>
Text: rcng / Foto: Fritz Bauer Institut
 
 
Kunstaktion Achtung Achtung!
0
Wider das Vergessen
2015 brachte Künstlerin Stefanie Grohs Stoffbinden an Bäumen an, um an die 1600 Häftlinge des Konzentrationslagers mit dem Decknamen Katzbach zu erinnern. Nun wird das Kunstprojekt weitergeführt: mit Wegweisern „KZ Adlerwerke“. – Weiterlesen >>
Text: Christina Weber / Foto: Christina Weber
 
 
1  2  3  4  5  6  ...  49