Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Symbolbild © Adobe Stock/Bildwerk
Foto: Symbolbild © Adobe Stock/Bildwerk

Wirf-deine-Vorsätze-über-Bord-Tag

Am 17. Januar wirft man die Vorsätze über Bord

Viele Menschen in Frankfurt sind mit guten Vorsätzen ins neue Jahr gestartet, darunter der regelmäßige Besuch im Fitnessstudio. Doch wie lange lässt sich tatsächlich an solchen Vorsätzen festhalten?
In Scharen strömen sie am Anfang eines jeden neuen Jahres in die Fitnessstudios der Nation: Menschen, die nicht nur motiviert sind, sportlicher zu werden, sondern vor allem unbedingt ihre Neujahrsvorsätze einhalten wollen. Doch wie lange schaffen sie das? Wenn man den Amerikanerinnen und Amerikanern Glauben schenkt, dann ist am 17. Januar Schluss. Am heutigen Mittwoch ist nämlich der sogenannte „Wirf-deine-Vorsätze-über-Bord-Tag“; im Englischen „Ditch New Year’s Resolutions Day“ oder kurz „Quitter’s Day“, wobei manche diesbezüglich auch schon vom zweiten Freitag im Januar ausgehen.

So weit, so gut - doch was steckt dahinter? Der Grundgedanke ist, dass es länger als nur 17 Tage dauert, um eine neue Gewohnheit im Alltag zu etablieren. Wie lange genau, darüber sind sich Forscherinnen und Forscher nicht einig, fest steht jedoch, dass es sowohl von der Gewohnheit als auch von der sich (um)gewöhnenden Person abhängig ist.

Neujahrsvorsätze: Wie lange dauert es, um Gewohnheiten zu formen?

In einer Studie, die 2009 unter der Leitung von Phillippa Lally am University College London durchgeführt wurde, wurden 96 Freiwillige in einem Altersdurchschnitt von 27 Jahren darum gebeten, eine neue Aktivität 12 Wochen lang einmal täglich und ungefähr zur gleichen Tageszeit durchzuführen. Zu den Aktivitäten gehörten zum Beispiel „ein Stück Obst zum Mittagessen zu essen“, „eine Flasche Wasser zum Mittagessen zu trinken“ oder „vor dem Abendessen 15 Minuten lang laufen zu gehen“.

Das Ergebnis: Die Teilnehmenden brauchten im Durchschnitt 66 Tage, bis sie die jeweilige Aktivität automatisch durchführten und damit zur Gewohnheit gemacht hatten. Allerdings reichte die Bandbreite über alle Teilnehmenden hinweg von einem Minimum von 18 Tagen bis hin zu einem errechneten Maximum von 254 Tagen.

Wirf-deine-Vorsätze-doch-nicht-über-Bord-Tag?

Für manche Menschen heißt es es also nach dem 17. Januar nur noch einen Tag lang durchhalten, danach könnte der regelmäßige Besuch im Fitnessstudio bereits zur Gewohnheit geworden sein. Wer nun jedoch auf der Suche nach einem neuen Vorsatz ist oder sich vielleicht im alten Jahr schon vorgenommen hat, einmal in den eigenen vier Wänden auszumisten, der könnte statt dem Fitnessstudio auch einen Flohmarkt besuchen. Wo Sie im Januar in den Frankfurter Stadtteilen fündig werden, lesen Sie hier.

Info
Zur Studie:

Lally, P., van Jaarsveld, C. H. M., Potts, H. W. W., & Wardle, J. (2010). How are habits formed: Modelling habit formation in the real world. European Journal of Social Psychology, 40, 998-1009. DOI: 10.1002/ejsp.674
 
17. Januar 2024, 11.51 Uhr
Sina Claßen
 
Sina Claßen
Studium der Publizistik und des Öffentlichen Rechts an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit Oktober 2023 beim Journal Frankfurt. – Mehr von Sina Claßen >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Hera hat nicht nur zur aktuellen Fußball-EM in Frankfurt ein Mural verwirklicht, sondern auch große Pläne in Sachen Street-Art, hier in ihrer Geburtsstadt.
Text: Meike Spanner / Foto: Harald Schröder
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
17. Juni 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Troye Sivan
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
  • Tito & Tarantula
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
  • Sanguisugabogg
    Schlachthof | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Soul Chain
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • 30 Minuten Orgelmusik
    St. Katharinenkirche | 16.30 Uhr
  • Lieder & Arien der Romantik
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Liquid Center
    Literaturforum im Mousonturm | 19.30 Uhr
  • Don Carlos
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Tootsie
    Wasserburg | 20.15 Uhr
Kunst
  • Bruder Moenus
    Stoltze-Museum der Frankfurter Sparkasse | 10.00 Uhr
  • Jorge Semprún
    Instituto Cervantes | 09.00 Uhr
  • Lebendige Vielfalt – Biodiversität im Hessenpark
    Freilichtmuseum Hessenpark | 09.00 Uhr
Kinder
  • Das kleine Gespenst
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • Wo ist Feenland?
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
  • Lesefreunde
    Stadtteilbibliothek Sossenheim | 16.00 Uhr
und sonst
  • Belgien – Slowakei
    Deutsche Bank Park | 18.00 Uhr
  • Stand up Paddling (SUP) auf dem Main – Das einzigartige Wassersport-Event in Frankfurt
    Frankfurter Stadtevents | 19.00 Uhr
  • Opel-Zoo
    Opel-Zoo | 09.00 Uhr
Freie Stellen