Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Tierheim Nied
Foto: © Tierheim Nied

Tierheim Nied

Ortsbeirat fordert mehr Hilfe für Fundtiere

Ende 2023 hatte das Tierheim Nied seinen Vertrag mit der Stadt Frankfurt gekündigt. Nun fordert der Ortsbeirat 1 den Magistrat auf, mit dem Tierheim einen neuen Vertrag zu schließen und es finanziell zu unterstützen.
Ende vergangenen Jahres hatte das Tierheim Nied seinen Vertrag über die Aufnahme von Fundtieren mit der Stadt Frankfurt gekündigt. Grund hierfür war die mangelnde finanzielle Unterstützung. Nun fordert der Ortsbeirat 1 – zuständig für die Stadtteile Altstadt, Bahnhof, Europaviertel, Gallus, Gutleut, Innenstadt – den Magistrat in einer Vorlage dazu auf, das Tierheim „schnellstens“ mit einem neuen Vertrag inklusive Zuschuss auszustatten: Für die Jahre 2024 und 2025 soll ein Zuschuss von jeweils 100 000 Euro in den Haushalt eingestellt werden. In den Folgejahren soll ein Vertrag eine Finanzierung in „angemessener Höhe“ sichern.

Seit 1994 zahlte die Stadt Frankfurt dem Tierheim Nied auf Basis des Fundtiervertrags eine jährliche Pauschale in einer Höhe von 3835 Euro (1,9 Cent pro Einwohner/Jahr), die in den knapp 30 Jahren nicht angehoben wurde. Nach Rechnung des Ortsbeirats (10 Euro pro Katze/Tag) ließe sich damit genau eine einzige Katze betreuen. Aufgenommen hat das Tierheim Nied in den vergangenen Jahren jedoch stets 100 Fundtiere, 2023 waren es sogar 150. Die jährlichen Kosten hierfür beliefen sich laut Tierheim auf rund 100 000 Euro, hinzu kamen zwischen 7500 und 18 000 Euro für Behandlungen von kranken und verletzten Tieren.

Info
Katzenpensionen in der Region berechnen täglich meist 12 bis 14 Euro pro Katze.


Betreuung im Tierheim Nied: 100 Fundtiere zum Preis von einem

„Für den Preis eines Tieres kann man nicht jährlich über 100 Fundtiere betreuen“, heißt es seitens des Ortsbeirats. Man wolle nicht auf Teufel komm raus mehr Geld haben, sagte der erste Vorsitzende des Tierheims Nied, Bernd Johanning, dem JOURNAL bereits im Februar: „Wir haben so wie jeder andere auch laufende Kosten, die bezahlt werden müssen. Die Kosten in einem Tierheim kommen auf jeden Fall, die Einnahmen aber sind nur bedingt planbar. Wir denken, dass die Stadt ihren fairen Anteil zu den Kosten für die Fundtierversorgung beitragen sollte.“

Genau das soll nun mit der Vorlage des Ortsbeirats geschehen. Das Tierheim Nied war – bis zur Kündigung seines Vertrags – eines von drei größeren Tierheimen im Raum Frankfurt, die Fundtiere entgegennehmen. Auch derzeit werden gefundene Tiere nicht weggeschickt, das Tierheim Nied nimmt sie weiterhin an und koordiniert ihre Verwahrung dann mit dem Ordnungsamt. Allerdings werden die Kapazitäten des Tierheims, das für zehn westliche Stadtteile zuständig ist, laut Ortsbeirat „dringend benötigt“. Mit dem Zuschuss soll es wieder in die Lage versetzt werden, sich vor allem um Katzen, Kaninchen, Vögel und Kleintiere zu kümmern.
 
14. Mai 2024, 10.47 Uhr
Sina Claßen
 
Sina Claßen
Studium der Publizistik und des Öffentlichen Rechts an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit Oktober 2023 beim Journal Frankfurt. – Mehr von Sina Claßen >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Rund 600 Schülerinnen und Schüler feiern 75 Jahre Grundgesetz in der Paulskirche. Sie nehmen das Verfassungsjubiläum als Anlass für ihre Abschlussveranstaltung zum Projekt „Junge Paulskirche“.
Text: Loreena Willner / Foto: © Stiftung Polytechnische Gesellschaft, Foto: Dominik Buschardt
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Mai 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Hafen 2 Jubiläumsfestival
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Jamie Lawson
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Vega
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Nightlife
  • 30 Plus Party
    Südbahnhof | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Muddi tanzt ab
    Zoom | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Das Rheingold
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Mein Lieblingsstück
    Alte Oper | 11.00 Uhr
  • Die Fledermaus
    Papageno-Musiktheater am Palmengarten | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Sophia, der Tod und ich
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Life is but a dream
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Alice hinter den Spiegeln
    Die Dramatische Bühne im Bethmannpark | 20.00 Uhr
Kunst
  • Volker Reiche
    Museum für Kommunikation | 10.00 Uhr
  • Frankfurter Kirchenschätze
    Dommuseum Frankfurt | 11.00 Uhr
  • Helmut Dorner
    Bärbel Grässlin | 10.00 Uhr
Kinder
  • Demokratie – Meine Stimme, unsere Rechte
    Historisches Museum | 14.00 Uhr
  • Hans im Glück
    Galli Theater Frankfurt | 16.00 Uhr
  • Die Schöne und das Biest
    Kleine Bühne Bessungen | 15.00 Uhr
Freie Stellen