Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Unsplash/Charles Koh
Foto: Unsplash/Charles Koh

Netzwerkveranstaltung des Presseclubs

Erfindet sich der Journalismus neu?

Die Medienbranche befindet sich im Umbruch, der Journalismus muss sich neu erfinden. Am kommenden Dienstag beschäftigt sich der Frankfurter Presseclub mit diesem Thema, wenn Medien-Start-ups ihre Ideen bei einer Netzwerkveranstaltung im Wework vorstellen.
Unter dem Titel „Erfindet sich der Journalismus neu? Das geht in der Medien Start-up Szene“ beschäftigt sich der Frankfurter Presseclub kommenden Dienstag mit den Visionen für den Journalismus der Zukunft. Denn klar ist: Seit Jahren befindet sich die Medienbranche im Umbruch. Auflagen von Printmedien sinken, Fernsehsender und Radiostationen sehen sich einer harten Konkurrenz von großen Plattformen ausgesetzt. Der Beruf des Journalisten hat heute ein vollkommen anderes Profil als vor zwanzig Jahren. Angesichts der ökonomischen und technischen Entwicklungen muss sich der Beruf des Journalisten ständig neu erfinden. Gute Ideen sind überlebenswichtig für den Journalismus. Wo sind die kreativen Köpfe, die neue Strategien entwickeln? In den gerade fertiggestellten Räumen von WeWork, im Herzen des Frankfurter Bankenviertels, präsentieren Medien-Start-Ups in Kurzvorträgen ihre frischen Ideen und Zukunftsaussichten.

Zu Gast sind Felix Friedrich (Geschäftsführer von The Buzzard), Sarah Heil (Geschäftsführerin von Merkurist), Marcus von Jordan (Geschäftsführer von piqd), Sarah Kübler (Geschäftsführerin von HitchOn) und Cordt Schnibben (Leiter der Reporterfabrik, Redakteur bei der ZEIT, Reporter und Ressortleiter beim SPIEGEL). Die Moderation übernimmt Tamara Marszalkowski (Freie Journalistin und FPC Vorstandsmitglied). Natürlich wäre es keine richtige Netzwerkveranstaltung, wenn es nicht im Anschluss bei kühlen Drinks Zeit zum Netzwerken gäbe.

>> Erfindet sich der Journalismus neu? Das geht in der Medien Start-up Szene, Netzwerkveranstaltung des Frankfurter Presseclubs, WeWork, Taunusanlage 8, 14.5., 19-21.30 Uhr, Eintritt frei, Anmeldung und weitere Infos unter: www.frankfurterpresseclub.de
 
8. Mai 2019, 11.34 Uhr
hes
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Vor rund 70 Jahren verlor Frankfurts Rathausturm – der „Lange Franz“ – seinen Hut, nun wird die Turmspitze rekonstruiert. OB Josef übergibt die Baugenehmigung an den Brückenbauverein.
Text: sie / Foto: AdobeStock/driendl
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
12. April 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Buzzcocks
    Batschkapp | 19.00 Uhr
  • Kettcar & Kochkraft durch Kma
    Schlachthof | 20.00 Uhr
  • Moya Brennan
    Frankfurter Hof | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Atomic Party
    Nachtleben | 23.00 Uhr
  • Groovemasters
    Silbergold | 23.59 Uhr
  • Zirkus Irgendwo
    Fortuna Irgendwo | 22.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Elektra
    Staatstheater Darmstadt | 19.30 Uhr
  • Mit Musik – Miteinander
    Casals Forum | 15.00 Uhr
  • Die Piraten von Penzance
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Don Carlos
    Die Dramatische Bühne in der Exzess-Halle | 20.00 Uhr
  • Der Raub der Sabinerinnen
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Stoltze für Alle
    Volksbühne im Großen Hirschgraben | 19.30 Uhr
Kunst
  • Herkunft (un)geklärt
    Landesmuseum Mainz | 10.00 Uhr
  • 1974 – Abba, Fussball, Energiekrise
    Freilichtmuseum Hessenpark | 09.00 Uhr
  • Ilana Salama Ortar
    Hübner + Hübner | 14.00 Uhr
Kinder
  • Pop Up-Technothek – MINT zum Anfassen
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 15.00 Uhr
  • Tage der Schauspielführungen
    Freilichtmuseum Hessenpark | 13.00 Uhr
  • Alles verzaubert
    Struwwelpeter-Museum | 15.00 Uhr
Freie Stellen