Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: AdobeStock/cnitsch
Foto: AdobeStock/cnitsch

Geld für den Stadttaubenverein

„Jeder Kunstrasen auf einem Sportplatz kostet mehr“

Der Ortsbeirat 2 fordert 100 000 Euro für das Stadttaubenprojekt. Deren Vorsitzende Gudrun Stürmer kann die Gegenstimmen wegen zu hoher Kosten nicht nachvollziehen.
Die Stadt soll ihre Leistung für das Stadttaubenprojekt auf 100 000 Euro aufstocken. Ein entsprechender Antrag von Grünen und SPD im Ortsbeirat 2 wurde mehrheitlich angenommen, wie die Frankfurter Rundschau berichtete. Bisher werden lediglich 19 600 Euro ausgegeben, was für die Belange des Vereins nicht ausreiche. Das zusätzliche Geld soll zum einen für Tierwohlmaßnahmen und zur Regulierung der Taubenbestände unter bestimmten Brücken der Stadt aufgewandt werden. 60 000 Euro sollen wiederum für Taubenschläge genutzt werden.

Gudrun Stürmer bestätigt, dass auch im Ortsbeirat 1 ein nahezu identischer Antrag gestellt worden ist. Die Gegenstimmen aus dem Ortsbeirat 2 von der FDP und der CDU mit Verweis auf einen zu hohen Betrag, kann sie nicht nachvollziehen: „ 100 000 Euro ist ja kein Geld. Jeder Kunstrasen auf einem Sportplatz kostet mehr“.

Stürmer: 89 Prozent der Unterstützung kommt aus Spenden

Wie Stürmer mitteilt, finanziert sich das Stadttaubenprojekt zu 89 Prozent aus Spendengeldern und nur elf Prozent werden von der Stadt gedeckt. „Dem Verein geht es nicht gut“, sagt sie. Die Spender würden ihn momentan über Wasser halten, was auch zeige, wie groß die Akzeptanz in der Bevölkerung für dessen Arbeit und die Tauben sei.

Von dem bezuschussten Geld der Stadt könne nicht einmal der Hauptmitarbeiter nach Mindestlohn bezahlt werden, der teils auch samstags und sonntags arbeite, sagt sie. Auf den Verein kommen unter anderem Kosten für Mitarbeiter, Tankgeld und Tierarztbesuche zu.

Die Taubenschläge in der Innenstadt stehen nach wie vor. Sie würden es bis zur Räumungsklage kommen lassen, bekräftigt Stürmer. „Freiwillig zu gehen“, das hätten die Vereinsmitglieder mit Verweis auf die Satzung abgelehnt.
 
25. Mai 2023, 16.22 Uhr
Till Geginat
 
Till Geginat
Jahrgang 1994, Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Goethe Universität Frankfurt, seit November 2022 beim JOURNAL FRANKFURT. – Mehr von Till Geginat >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Stadttauben in Frankfurt
Erste Tauben in Container eingezogen
In den Taubencontainer im Frankfurter Gallus sind erste Tiere eingezogen. Derweil könnten in einer anderen hessischen Stadt bald Tauben der Tötung zum Opfer fallen.
Text: Till Geginat / Foto: Eine Kamera soll im Container angebracht werden – ob die Tauben bei Big Brother mitmachen wollen, bleibt abzuwarten © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Ben Kilb
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
13. Juni 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • The Lokal Listener
    Romanfabrik | 19.30 Uhr
  • hr-Bigband: Abschiedskonzert von Jim McNeely
    Hessischer Rundfunk | 20.00 Uhr
  • Dom Martin Band
    Wunderbar Weite Welt Eppstein | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Play
    Silbergold | 23.59 Uhr
  • Afterwork Clubbing
    Gibson | 22.00 Uhr
  • Alarmstufe Magenta
    Kulturclub schon schön | 23.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Hoffmanns Erzählungen (Les contes d’Hoffmann)
    Staatstheater Darmstadt | 19.30 Uhr
  • Die Zauberflöte
    Oper Frankfurt | 19.00 Uhr
  • Raròn Quartet
    Holzhausenschlösschen | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Der Geizige
    Volksbühne im Großen Hirschgraben | 19.00 Uhr
  • Nele Neuhaus
    Blu Sky Lager | 19.00 Uhr
  • Mascha Kaléko Spezial
    Schauspiel Frankfurt | 19.00 Uhr
Kunst
  • Pop-up-Buchkunst und Animationen von Marianne R. Petit
    Struwwelpeter Museum | 11.00 Uhr
  • Anton Corbijn
    Anita Beckers | 11.00 Uhr
  • Carolin Trunk
    Filiale | 14.00 Uhr
Kinder
  • Apokalypse Resistance Training
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
  • Der gestiefelte Kater
    Amphitheater/Schloss Philippsruhe | 19.00 Uhr
  • Karlsson vom Dach
    Löwenhof | 10.00 Uhr
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Dem Fußball auf der Spur – Unsere Fußballkneipen-Tour durch Bockenheim & die Kuhwaldsiedlung
    Frankfurter Stadtevents | 18.00 Uhr
  • Nachtschicht: Lurche im Palmengarten
    Palmengarten | 18.30 Uhr
Freie Stellen