Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Adobe Stock/Tinnakorn
Foto: © Adobe Stock/Tinnakorn

Emotionaler Missbrauch

„Du lernst, leise zu sein und keine Stimme mehr zu haben“

Mit der Selbsthilfegruppe „The thriving survivors“ will Kickbox-Trainerin Pia Wagner Menschen helfen, die emotional missbraucht wurden. Im Interview erklärt sie, was emotionaler Missbrauch ist.
JOURNAL FRANKFURT: Was ist emotionaler Missbrauch?
Pia Wagner: Wenn man von romantischen Beziehungen ausgeht, zielt emotionaler Missbrauch darauf ab, dass mein Gegenüber mich kontrollieren möchte, Macht über mich haben möchte und mich wie eine Marionette durch das Leben bewegt. Durch die Beziehung verliere ich nach und nach meine eigene Identität, meine Lebenseinstellung und generell mein Ich. Ich richte mich komplett nach der anderen Person aus. Das passiert unter anderem durch ständiges Beleidigen und Schuldzuweisungen. Egal was ich mache, es spielt immer auf mich zurück.

In welchen Arten von Beziehungen kann emotionaler Missbrauch auftreten?
Emotionaler Missbrauch kann in ganz unterschiedlicher Gestalt passieren und in unterschiedlichen Beziehungen auftreten. Meistens hört man es in Zusammenhang mit romantischen Beziehungen aber es kann auch auf der Arbeit passieren oder unter Freunden, in der Familie, selbst in Kundengesprächen.

Macht die Person, die jemand anderen emotional missbraucht, das bewusst?
Ich glaube jeder einzelne Schritt ist nicht vorgeplant, aber im Grunde weiß die Person das schon, ja. Meistens fühlen sich diese Menschen selbst nicht gut, haben kein Selbstbewusstsein und wollen dann, dass du ihren Schmerz nachempfindest, indem du dich genauso fühlst wie sie.

Emotionaler Missbrauch: Ein großes Thema ist die ständige Kontrolle


Woran erkenne ich, dass ich emotional missbraucht werde oder im Nachhinein wurde?
Ein großes Thema ist die ständige Kontrolle und das Runtermachen der betroffenen Person. Ganz oft isoliert man sich dadurch von langjährigen Freundschaften, weil dein Gegenüber dir immer wieder rückmeldet, die Person will mich dir nur ausreden. Denn Menschen von außen, die nicht in dieser Beziehung stecken, verstehen ganz genau, dass etwas nicht richtig läuft. Deswegen fängt es langsam an mit: Du kannst nicht mehr mit deinen Freunden Essen gehen, du kannst nicht mehr auf Partys gehen oder sonst was. Oder die Person kommt mit dir und ihr seid immer zu zweit.

Weitere Faktoren sind Liebesentzug oder sogenanntes „Silent Treatment“. Wenn ich nach der Meinung der anderen Person etwas falsch gemacht habe, möchte diese nicht mit mir darüber reden, blockt total ab oder antwortet nicht auf meine Anrufe und Nachrichten

Kann emotionaler Missbrauch auch in physischen Missbrauch umschlagen?
Umschlagen würde ich nicht sagen, denn das würde bedeuten, dass es „nur“ noch physisch wäre. Aber es ist oft miteinander verbunden. Wenn man sich in emotionalen Missbrauchsbeziehungen streitet, dann steckt hinter einer Versöhnung häufig die unausgesprochene Forderung, mit einander zu schlafen. Und das ist auch eine Form physischer Gewalt, denn du weißt, wenn du nein sagst – weil du es in dem Moment nicht möchtest–, dass es dann Konsequenzen gibt, die physische Gewalt sein können. Du lernst, leise zu sein und keine Stimme mehr zu haben, bis dann irgendwann der Punkt kommt, an dem deine ganze Energie weg ist.



Mit ihrer Selbsthilfegruppe will Pia Wagner einen Ort zum Austausch über emotionalen Missbrauch schaffen. © Pia Wagner

Sind Männer und Frauen ähnlich oft von emotionalem Missbrauch betroffen?
Viele denken, nur Frauen würden so etwas durchmachen, aber Männer sind genauso davon betroffen. Ich glaube nur, dass in dem Bewusstseins- und Realisierungsprozess Frauen eher aktiv sagen können, dass sie so etwas durchgemacht haben. Bei Männern spielt auch ein gewisses Männlichkeitsbild eine Rolle, wodurch emotionaler Missbrauch bei ihnen weniger thematisiert wird und man so grundsätzlich davon ausgeht, dass eher Frauen betroffen sind.

Was kann ich tun, wenn ich merke, dass ich emotional missbraucht werde?
Wenn man merkt, dass irgendwas nicht stimmt, sollte man versuchen, mit jemandem darüber zu sprechen. Aber mit jemandem, der nicht einfach nur sagt, mach doch Schluss, sondern auch sieht, okay du steckst in einer Beziehung drin, wie können wir dich unterstützen, da rauszukommen.

„Meine Grundmotivation ist, dass ich auch eine Selbsthilfegruppe gesucht habe“


Was möchtest du mit deiner Selbsthilfegruppe „The thriving survivors“ Betroffenen bieten?
Meine Grundmotivation ist, dass ich auch eine Selbsthilfegruppe gesucht habe. Ich glaube, dass es mir sehr geholfen hätte, nachdem ich meine Beziehung beendet habe, in der emotionaler Missbrauch ein Thema war. Ich habe dann gemerkt, dass es im Frankfurter Raum einfach keine gibt, daher meine Motivation eine zu gründen. Ich glaube, dass es zum einen Menschen, die in emotionalen Missbrauchsbeziehungen stecken, und zum anderen Menschen, die eine solche Beziehung beendet haben, unterstützen kann.

Ich möchte, dass diese Selbsthilfegruppe ein Ort für Austausch mit Menschen ist, die Ähnliches durchgemacht haben, und gleichzeitig ein sicherer Ort, um sich zu öffnen. Dass die Menschen wissen, da kann ich hinkommen, da kann ich einfach Ich sein. Ich habe meine Stimme, kann etwas beitragen, muss aber auch nicht und ich kann auch jederzeit gehen, wenn ich das möchte.

Info
Pia Wagner ist 25 Jahre alt und Kickboxen-Trainerin im Kampfsport-Studio STRIKEFIT (Berliner Straße 312, 63067 Offenbach am Main). Im Herbst hat sie die Selbsthilfegruppe „The thriving survivors“ gegründet, die sich einmal im Monat trifft. Weitere Infos: Tel. 015114328149, Mail: thesurvivors1@web.de, Instagram: @pia_margaux.
 
3. Januar 2024, 07.36 Uhr
Lisa Veitenhansl
 
Lisa Veitenhansl
Jahrgang 1997, Studium der Soziologie an der Goethe-Universität Frankfurt, seit November 2021 beim Journal Frankfurt. – Mehr von Lisa Veitenhansl >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Vor rund 70 Jahren verlor Frankfurts Rathausturm – der „Lange Franz“ – seinen Hut, nun wird die Turmspitze rekonstruiert. OB Josef übergibt die Baugenehmigung an den Brückenbauverein.
Text: sie / Foto: AdobeStock/driendl
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
12. April 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Buzzcocks
    Batschkapp | 19.00 Uhr
  • Kettcar & Kochkraft durch Kma
    Schlachthof | 20.00 Uhr
  • Moya Brennan
    Frankfurter Hof | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Atomic Party
    Nachtleben | 23.00 Uhr
  • Groovemasters
    Silbergold | 23.59 Uhr
  • Zirkus Irgendwo
    Fortuna Irgendwo | 22.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Elektra
    Staatstheater Darmstadt | 19.30 Uhr
  • Mit Musik – Miteinander
    Casals Forum | 15.00 Uhr
  • Die Piraten von Penzance
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Don Carlos
    Die Dramatische Bühne in der Exzess-Halle | 20.00 Uhr
  • Der Raub der Sabinerinnen
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Stoltze für Alle
    Volksbühne im Großen Hirschgraben | 19.30 Uhr
Kunst
  • Herkunft (un)geklärt
    Landesmuseum Mainz | 10.00 Uhr
  • 1974 – Abba, Fussball, Energiekrise
    Freilichtmuseum Hessenpark | 09.00 Uhr
  • Ilana Salama Ortar
    Hübner + Hübner | 14.00 Uhr
Kinder
  • Pop Up-Technothek – MINT zum Anfassen
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 15.00 Uhr
  • Tage der Schauspielführungen
    Freilichtmuseum Hessenpark | 13.00 Uhr
  • Alles verzaubert
    Struwwelpeter-Museum | 15.00 Uhr
Freie Stellen