Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs

Rundum erneuerte Büros zu vermieten

Im Westend Gate geht so einiges

Kennen Sie das Westend Gate? Wenn nicht, dann bestimmt doch das Marriott-Hotel nahe der Festhalle. Die RFR-Gruppe will das aus den 70er-Jahren stammende Gebäude umbauen und attraktive Büroräume anbieten.
„Wo ist denn das Westend Gate?“ Kaum anzunehmen, dass ein Frankfurter da eine Antwort weiß, dabei ist das Gebäude stattbekannt, nur eben eher als Marriott Hotel. Völlig zu Unrecht, denn der Hotelleriebetrieb macht mit einer Flächennutzung von 28 000 Quadratmeter nur etwas mehr als die Hälfte des Gebäudekomplexes in der Hamburger Allee aus. 27 000 Quadratmeter der Gesamtfläche entfallen nämlich auf Büronutzung. Doch der Büromarkt in Frankfurt ist hart, modernstes Interieur bei zentraler Lage ist gefragt. Nur besteht das 159 Meter hohe und 47 Stockwerke umfassende Westend Gate schon seit 1976 und das würde die Immobilie ohne Sanierungen auf dem Markt nicht ganz so attraktiv machen. Damals handelte es sich um das höchste Hochhaus Deutschlands, heute nimmt es in der Rangliste der höchsten Gebäude in Frankfurt zumindest noch Rang 9 ein und ist noch stets ein Frankfurter Landmark.

Die RFR-Gruppe, die auf die Entwicklung von anspruchsvollen Hochhausprojekten weltweit spezialisiert ist (Roomers-Hotel in Frankfurt, Alsterarkaden in Hamburg, Seagram Building in New York), hat das Gebäude im vergangenen Jahr gekauft und von der Tiefgarage bis zum Dach neu konzipiert. Bis zum Spätsommer diesen Jahres soll das Gebäude auf den neuesten Stand gebracht werden, um möglichst viele Mieter anzuziehen. In der 15. Etage kann derzeit ein Musterbüro besichtigt werden, dass verdeutlichen soll, wie vielseitig die Büroflächen zu gestalten sind, und dass die Deckenhöhen auf 2,80 Meter angehoben werden können. Im Angebot sind verglaste Konferenzräume, Einzel- und Großraumbüros, alle versehen mit modernen Lüftungssystemen. Denkbar ist auch ein Loftstyle, der vor allem junge, kreative Unternehmen anlocken soll. Insgesamt sind derzeit 13 000 Quadratmeter Fläche zu vermieten. Die Preise liegen zwischen 15 und 19,50 Euro pro Quadratmeter – je höher die Etage, desto höher der Preis. Dabei zielen die Investoren keinesfalls nur auf großflächige Mieter, es sind auch Büros mit 220 bis 500 Quadratmetern erhältlich.

Für die Umbauarbeiten zeichnet das Architekturbüro Just/ Burgeff Architekten verantwortlich. Der Eingang mit dem auffallenden Dach, der Auffahrt und der hellen Lobby ist erst der Anfang. Auch die Wegeführung im Gebäude hat sich positiv verändert.
 
21. Februar 2013, 10.31 Uhr
Nicole Brevoord
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Das Oberlandesgericht Frankfurt hat die Klage eines Kartografen gegen die Europäische Zentralbank abgewiesen. Er verlangte 5,5 Millionen Euro.
Text: tig/dpa / Foto: Urheberrechtsstreit um die Europa-Karte auf den Banknoten © red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
2. März 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • hr-Bigband
    Stadttheater | 20.00 Uhr
  • Barclay James Harvest
    Rheingoldhalle | 20.00 Uhr
  • Adam Angst
    Schlachthof | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Drag Slam
    Orange Peel | 20.00 Uhr
  • JoyDance
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Heute Abend: Lola Blau
    Theater im Palast | 19.30 Uhr
  • Carmen
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Harald Lesch & Das Merlin Ensemble Wien
    Alte Oper | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Kleist. Prinz von Homburg / Schlacht bei Fehrbellin
    Theater Willy Praml, Naxoshalle | 19.30 Uhr
  • Nach Mitternacht
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Die Wunderübung
    Kellertheater | 20.30 Uhr
Kunst
  • Natalia Romik. Architekturen des Überlebens
    Jüdisches Museum | 10.00 Uhr
  • Ausgeschlossen
    Archäologisches Museum Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Druckgrafik der Pop Art
    Stadtgalerie Bad Soden am Taunus | 15.00 Uhr
Kinder
  • Fliegende Wörter
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
  • Zeichnung als Experiment
    Städel Museum | 14.00 Uhr
  • Lichtspielplatz
    DFF – Deutsches Filminstitut Filmmuseum | 11.00 Uhr
und sonst
  • Börsentag Frankfurt
    Kongresshaus Kap Europa | 09.30 Uhr
  • 21. Hilton-Basar
    Hilton Frankfurt City Centre | 10.00 Uhr
  • 1. FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach
    Mewa Arena | 15.30 Uhr
Freie Stellen