eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder

Podiumsdiskussion im Mousonturmlokal

Eine Welt in Balance

Ein nachhaltiges Leben, wie geht das eigentlich? Am Donnerstag wird im Lokal des Mousonturms darüber diskutiert, wie die nachhaltige Entwicklung unserer Stadt auch jenseits der Klima- und Finanzwirtschaft aussehen könnte.
Am Donnerstag wird ab 18 Uhr im Lokal des Mousonturms über eine nachhaltige Stadtentwicklung debattiert. Die Podiumsdiskussion ist Teil der Veranstaltungsreihe N3 – Forum nachhaltiges FrankfurtRheinMain, die in Zusammenarbeit mit der GLS Bank und dem Umweltforum Rhein-Main e.V. entstanden ist und Menschen aus ganz unterschiedlichen Themenbereichen zusammenbringen will. Wurde in den beiden Veranstaltungen zuvor über die Themen „Ökologie/ Boden“ und „Ökonomie/Wirtschaften auf Augenhöhe“ gesprochen, so soll am Donnerstag um unser Handeln, das schützenswerte Gemeinsame und die Frage nach einer „Welt in Balance“ gehen. Mit Fragen wie „Welche Handlungen folgen den Positionen?“, „Wie können wir eine Beteiligungskultur für diese Verantwortung in der Wirtschaft, der Gesellschaft und den Institutionen verstärken?“, „Wie begegnen wir praktisch den Herausforderungen schon in der Gegenwart?“ und „Wie können wir mehr Handlungen und Bewegung generieren statt Erklärungen auf Papier?“ werden sich auf dem Podium Andrea Graf vom Energiereferat der Stadt Frankfurt, Daniela Scholl von der Auszeitagentur, Nicola Schuldt-Baumgart (ISOE) und Hannes Werner-Busse von Pro Regio, moderiert vom JOURNAL-Chefredakteur Nils Bremer, auseinandersetzen.

Außerdem wird die Künstlerin Gisa Hillsesheimer das Lokal mit ihrem Videoprojekt  „Blattgeflüster“ bespielen und Sabine Soeder begleitet die wichtigsten Informationen durch „Graphic Recording“.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 2. Juli von 18 Bis 19.30 Uhr in der Waldschmidtstraße 4 statt.
 
30. Juni 2015, 11.06 Uhr
nb
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Der Frankfurter Zoo bekommt eine neue Leitung. Ab Februar steht mit Christina Geiger erstmals eine Frau an der Spitze des Zoos. Dort kennt sie sich bereits bestens aus: Seit 15 Jahren ist Geiger die Ärztin der mehr als 4500 Frankfurter Zootiere.
Text: loe / Foto: Ina Hartwig (l.) hatte Christina Geiger (r.) als neue Zoo-Direktorin vorgeschlagen. Foto: Salome Roessler
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
23. Januar 2022
Journal Kultur-Tipps
Gastro
  • Perfekte Torten
    Die Genussakademie Fressgass | 11.00 Uhr
  • Sonntagsbrunch
    Primus-Linie | 11.00 Uhr
  • Gag & Breakfast
    ShowSpielhaus Main Taunus | 10.00 Uhr
Gastro
  • Perfekte Torten
    Die Genussakademie Medienhaus | 11.00 Uhr
  • Sonntagsbrunch
    Primus-Linie | 11.00 Uhr
  • Gag & Breakfast
    ShowSpielhaus Main Taunus | 10.00 Uhr
Gastro
  • Perfekte Torten
    Die Genussakademie Medienhaus | 11.00 Uhr
  • Sonntagsbrunch
    Primus-Linie | 11.00 Uhr
  • Gag & Breakfast
    ShowSpielhaus Main Taunus | 10.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Sophia, der Tod und ich
    Staatstheater Mainz | 18.00 Uhr
  • Die Präsidentinnen
    Frankfurter Autoren Theater | 18.00 Uhr
  • Corpus Delicti
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Wartburg | 19.30 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Frankfurter Opern- und Museumsorchester (abgesagt)
    Alte Oper | 11.00 Uhr
  • Nabucco
    Staatstheater Mainz | 18.00 Uhr
  • Staatsorchester Darmstadt und Sian Edwards
    Staatstheater Darmstadt | 11.00 Uhr
Kunst
  • Paula Modersohn-Becker
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Kuriose Kommunikation
    Museum für Kommunikation | 11.00 Uhr
  • Das ist Leder! Von A bis Z
    Deutsches Ledermuseum | 11.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Gabrielle Kancachian und Gregor Praml
    Mousonturm | 19.30 Uhr
  • The Baseballs
    Batschkapp | 20.00 Uhr
  • Jesus Piece
    Kesselhaus | 20.00 Uhr
Kinder
  • Wir – So!
    Theaterhaus | 15.00 Uhr
  • Frau Holle
    Kinder- und Jugendtheater Frankfurt | 16.00 Uhr
  • Geschichten aus dem Bilderwald
    Städel Museum | 11.00 Uhr