Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs

Henninger-Turm soll wiedererstehen

Eine Mehrheit von 65 Prozent hat sich in einer Internet-Umfrage der SPD Sachsenhausen für den Abriss und Neuaufbau des Henninger-Turms mit Dachrestaurant entschieden. Knapp 1.300 Personen hatten vom 24. August bis 27. September an der Abstimmung auf der SPD-Homepage teilgenommen. „Der Vorschlag von Schwarz-Grün, den Henninger-Turm zu ummanteln, ist klar durchgefallen“, stellte Petra Tursky-Hartmann, Vorsitzende der SPD Sachsenhausen fest. Lediglich acht Prozent der Teilnehmer hätten für die Umsetzung des Konzeptes der in Frankfurt regierenden Koalition von CDU und Grünen gestimmt. Überraschend sei, dass 20 Prozent der Befragten sich sogar für einen kompletten Abriss des Henninger-Turms zugunsten von noch mehr Wohnbebauung ausgesprochen habe. Sieben Prozent der Befragten wollten dagegen weiter abwarten und keine Entscheidung treffen.

Der Henninger-Turm ist nicht denkmalgeschützt und kann in seiner jetzigen Form aus brandschutztechnischen Gründen nicht mehr genutzt werden. Der Vorstand der Sachsenhäuser Sozialdemokraten hatte im August den Neubau des Henninger-Turms in der bisherigen Silhouette mit öffentlich zugänglichem Dachrestaurant vorgeschlagen. „Unser Ziel ist, den Henninger-Turm als berühmtes Wahrzeichen von Frankfurt zu erhalten“, so SPD-Ortsbeirätin Sylvia Raabe. Die von Schwarz-Grün geplante Ummantelung des Henninger-Turms nehme dem Sachsenhäuser Wahrzeichen sein typisches Erscheinungsbild und werde deshalb von der SPD abgelehnt.

Quelle: SPD Sachsenhausen, Foto: wikipedia
 
14. Oktober 2008, 11.38 Uhr
red
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Das Oberlandesgericht Frankfurt hat die Klage eines Kartografen gegen die Europäische Zentralbank abgewiesen. Er verlangte 5,5 Millionen Euro.
Text: tig/dpa / Foto: Urheberrechtsstreit um die Europa-Karte auf den Banknoten © red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
1. März 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Madsen
    Centralstation | 20.00 Uhr
  • hr-Bigband
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
  • Gastone & Famiglia
    Das Bett | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Mondscheinball
    Nachtleben | 23.00 Uhr
  • 4 Years Anniversary – Unico
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Pan y Tango
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • hr-Sinfonieorchester
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Elektra
    Staatstheater Darmstadt | 19.30 Uhr
  • Thibaut Garcia
    Stadttheater | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Der Geizige
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Jekyll und Hyde – The play that totally goes wrong
    Die Dramatische Bühne in der Exzess-Halle | 20.00 Uhr
  • Lotte & die Tochter
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
Kunst
  • DAM Preis 2024
    Deutsches Architekturmuseum (DAM) | 12.00 Uhr
  • Tod und Teufel
    Hessisches Landesmuseum | 11.00 Uhr
  • Aïda Muluneh
    Fotografie Forum Frankfurt | 11.00 Uhr
Kinder
  • Land aller Kinder
    Mousonturm | 09.00 Uhr
  • Arcipelago
    Zoo-Gesellschaftshaus | 09.00 Uhr
  • Valeska – Und ihre Schritte
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurts starke Frauen – Ihr Leben & Einfluss auf die Stadt
    Frankfurter Stadtevents | 18.30 Uhr
  • Potenziale regionaler Landwirtschaft
    Haus am Dom | 10.00 Uhr
  • Nachtflohmarkt
    Neue Stadthalle | 17.00 Uhr
Freie Stellen