Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Frankfurts Architektur der sechziger Jahre
 

Frankfurts Architektur der sechziger Jahre

0

Schön und hässlich: Neun Bauten der Sechziger

Foto: Georg Dörr
Foto: Georg Dörr
Der "Frankfurt 1960 - 1969 Architekturführer" zeigt die Architektur Frankfurts der Sechziger Jahre. Städtebaulich passierte in dieser bewegten Zeit viel. Der Band zeigt unter anderem Beton von seiner schönsten Seite.
Zehn ausgewählte Bauten führen in "Frankfurt 1960 - 1969 Architekturführer" den Leser durch das bewegte Jahrzehnt der Baugeschichte Frankfurts. Die wunderbaren Architekturfotografien von Georg Dörr zeigen in aktuellen Farbaufnahmen wie schön die Gebäude der Sechziger sein können. Sie werden den Schwarz-Weiß-Fotografien von Klaus Meier-Ude, dem Fotochronisten der Frankfurter Nachkriegszeit, und Hans Hansen aus Hamburg gegenübergestellt. Ergänzt werden die Fotos durch Beiträgen von Architekturkritikern, Kunst- und Designhistorikern, Konservatoren und Denkmalpflegern.


Universitätsbibliothek, Architekt: Ferdinand Kramer, Bockenheimer Landstraße 134-138.


Schweizer National Versicherung, Architekten: Max Meid und Helmut Romeick, Neue Mainzer Straße 1.


Studentenwohnheim, Architekt: Paul Posenenske, Porthstraße 1-3.


SPD-Parteihaus, Architekt: Günther Balser, Fischerfeldstraße 7-11.


Jahrhunderthalle, Architekt: Friedrich Wilhelm Kraemer, Pfaffenwiese 301.


Dietrich-Bonhoeffer-Kirche, Architekt: Werner W. Neumann, Thomas-Mann-Straße 10.


Künstlerkolonie, Architekt: Franz-Josef Mühlenhoff, An den Pflanzenländern 2-22.


Berufliche Schulen Berta Jourdan, Architekten: Rudolf Letocha und William Rohrer, Adlerflychtstraße 24.


Neckermann Versandhaus, Architekt: Egon Eiermann, Hanauer LAndstraße 360-400.

Der "Frankfurt 1960 - 1969 Architekturführer" ist im Juli 2016 im niggli Verlag erschienen. Er hat 192 Seiten mit 70 Abbildungen. Erschienen im Softcover kostet er 44 Euro.
15. Februar 2017
tm
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Sechs Jahre lang war Arnd Festerling Chefredakteur der Frankfurter Rundschau, seit fast 30 Jahren gehörte er zur Redaktion. Nun hat er beschlossen, die FR Mitte des kommenden Jahres zu verlassen, um nach eigenen Worten „noch mal etwas anderes auszuprobieren.“ – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Frankfurter Societäts-Medien
 
 
Am Donnerstag fand zum siebten Mal das Weihnachtsgans-Essen für Obdachlose im Römer statt. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) kellnerten wieder viele Prominente bei dem Event der Stiftung „helfen helfen“ von Bernd Reisig. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Heike Lyding
 
 
Musik-Workshop für Jugendliche
0
Gemeinsam musiziert es sich am schönsten
Bei dem Projekt For all People kommen Frankfurter Jugendliche zusammen und haben die Chance, sich jenseits von Sprachbarrieren über Musik kennenzulernen. Am Samstag gibt es den nächsten Workshop für hiesige und geflüchtete Jugendliche. Es wird musiziert, gekocht und Theater gespielt. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Björn Hadem
 
 
 
Am Wasserhäuschen gibt es auch Bäume
0
Feine Weihnachtsbäume
Wo nur in diesem Jahr den Weihnachtsbaum kaufen? Biozertifizierte Exemplare gibt es ab Samstag beim Wasserhäuschen Fein im Nordend. Alle Christbäume sind frisch geschlagen und kommen aus dem Sauerland. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Dirk Ostermeier
 
 
Charity-Aktion bei Zeit für Brot
0
Brot kaufen und Gutes tun
Einmal im Jahr verkaufen nicht die Angestellten der Bio-Bäckerei Zeit für Brot die Backwaren im Oeder Weg, sondern Prominente. Am 8. Dezember findet die nächste Charity-Aktion in der Filiale im Nordend statt. Alle Erlöse werden gespendet. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Unsplash.com/ Photo by wesual-click
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1458 

Twitter Activity