eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: red
Foto: red

Städtische Bühnen: Denkmalschutz

Theaterdoppelanlage auf „Roter Liste“

Denkmalschützer:innen fordern in einem offenen Brief an die Stadt Frankfurt den Erhalt der denkmalgeschützten Teile der Städtischen Bühnen. Sie haben das Gebäude in die „Rote Liste gefährdeter Denkmale“ aufgenommen.
Der Verband Deutscher Kunsthistoriker hat die Theaterdoppelanlage am Willy-Brand-Platz auf die „Rote Liste“ gesetzt und fordert in einem offenen Brief an die Stadt Frankfurt den Erhalt der denkmalgeschützten Teile. Weiterhin appelliert der Verband an die Stadt, den bestehenden Denkmalschutz des Theaterfoyers anzuerkennen und bei den anstehenden Sanierungs- und Umbaumaßnahmen die geschützte Bausubstanz zu bewahren. Das Bauwerk sei ein herausragendes Zeugnis der Stadtgeschichte und insbesondere sein 1959-63 errichtetes Foyer stehe wie kein zweites öffentliches Gebäude der Kommune für den kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Aufbruch der Nachkriegszeit, heißt es in dem Schreiben.

Es sei nicht nachvollziehbar, dass es in Frankfurt nicht möglich sein soll, was an vielen Orten im In- und Ausland in den letzten Jahren und Jahrzehnten praktiziert worden ist: die Sanierung und Erneuerung von Theaterkomplexen – auch mit Teilneubauten – unter Beibehaltung der denkmalgeschützten Gebäudeteile. Der „massive Sanierungs- und Erneuerungsbedarf“ betreffe überwiegend den nicht denkmalgeschützten Backstage-Bereich der Anlage. Denkmalschutz sei keineswegs gleichbedeutend mit Stillstand oder Rückwärtsgewandtheit, sondern lasse sich mit konzeptueller Innovation und Transformation der Gesamtanlage verbinden. „Sicherlich benötigt Frankfurt heute einen anderen Spielbetrieb als vor 60 Jahren, aber leider fehlt in der Frankfurter Debatte bisher das Verständnis und die Fantasie für die Möglichkeiten, die ein Weiterbauen mit dem Bestand ermöglicht.“

Unterzeichnet ist der Brief vom Verband Deutscher Kunsthistoriker, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, ICOMOS Deutschland (International Council on Monuments and Sites – Deutsche Sektion), docomomo Deutschland (International Working Party for Documentation and Conservation of Buildings, Sites and Neighbourhoods of the Modern Movement – Deutsche Sektion), dem Arbeitskreis Theorie und Lehre der Denkmalpflege und dem Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz.
 
17. November 2020, 12.10 Uhr
ez
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Das Steigenberger-Flaggschiff Frankfurter Hof steht seit diesem Jahr unter neuer Leitung: Stefan Frank hat den Posten übernommen und leitet nun das Haus in der Frankfurter Innenstadt. Zuvor war er General Manager des Steigenberger Airport Hotel.
Text: sfk / Foto: Steigenberger Hotels GmbH
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
4. Februar 2023
Journal Kultur-Tipps
Nightlife
  • 30 Plus Party
    Südbahnhof | 21.00 Uhr
  • Alles 90er & 2000er
    Batschkapp | 23.00 Uhr
  • Edição Especial
    Stanley | 20.00 Uhr
Kunst
  • Ximena Garrido-Lecca
    Portikus | 11.00 Uhr
  • Julian Heuser
    Filiale | 11.00 Uhr
  • Ewiges Eis
    Museum Sinclair-Haus | 10.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Sister Act
    The English Theatre Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Anna Karenina
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Life is but a dream
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
und sonst
  • Eintracht Frankfurt – Hertha BSC Berlin
    Deutsche Bank Park | 15.30 Uhr
  • Folgen der Pandemie – Ansätze im Umgang mit Einsamkeit
    Haus am Dom | 19.30 Uhr
  • | Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Mitglieder der Jungen Deutschen Philharmonie
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Shelter
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
  • 10 Odd Emotions
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
Kinder
  • Der kleine Wettersamstag
    Wetter- und Klimawerkstatt Offenbach | 12.00 Uhr
  • Die Schneekönigin
    Galli Theater Frankfurt | 16.00 Uhr
  • Jim Knopf und Lucas der Lokomotivführer
    Papageno-Musiktheater im Palmengarten | 16.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Maria Emília y Grupo
    Frankfurter Hof | 20.00 Uhr
  • Jasper van't Hof & Tony Lakatos
    Stadtkirche | 19.30 Uhr
  • Bring Me The Horizon
    Festhalle | 18.30 Uhr
Freie Stellen