Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Michel Friedman / Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
 
Kultur
Michel Friedman
Publizist und Rechtsanwalt
Geboren am 25.02.1956 in Paris
Die jüdische Identität wird nicht von Hitler bestimmt, sondern von einer Jahrtausende alten Kultur und Religion.
Quelle: Journal Frankfurt
Michel Friedman ist seit 1983 Mitglieder der CDU. Wegen der Spendenaffäre um den ehemaligen Ministerpräsidenten Roland Koch trat er jedoch 2000 aus der hessischen CDU aus, nur um zur saarländischen Fraktion zu wechseln. Friedman, der einer polnisch-jüdischen Familie entstammt, ist sehr aktiv in der jüdischen Gemeinde. Er war stellvertretender Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland und Vorsitzender der jüdischen Gemeinde Frankfurt. Im Juni 2003 machte Friedman durch eine Affäre um Zwangsprostitution und Kokain von sich reden. Mit dieser Episode geht er auch heute noch offen um. Beruflich ist er als Anwalt tätig, als Moderator einer TV-Sendung bei N24 und als Moderator einer Talkreihe im Schauspiel Frankfurt.
 
Empfehlen
 
Haben Sie Tipps?
Mailen Sie uns: leute@journal-frankfurt.de
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_leute_einzel_galerie_GALERIE_WHILE#}
Nachrichten zu Michel Friedman
 
 
In der TV-Sendung "Hart, aber fair" wurde die Vollverschleierungsdebatte aufgewärmt. Mit dabei: Die Publizisten Michel Friedman und Khola Maryam Hübsch. Den größten Aha-Effekt setzte aber eine Niqab-Trägerin. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: WDR/Dirk Borm
 
 
Frankfurt University of Applied Sciences
0
Zentrum für Europa-Studien eingeweiht
Freitagnachmittag wurde das neue Zentrum für Europa-Studien eröffnet. Das Zentrum soll interdisziplinär zum Thema Europa forschen. Michel Friedman ist Direktor der Zentrums. Zur Auftaktveranstaltung kamen besondere Gäste. – Weiterlesen >>
Text: tm / Foto: leg
 
 
450 Flüchtlinge, 200 Helfer und Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft feierten am Sonntag gemeinsam in der Paulskirche. Das Fest sollte Flüchtlingen zeigen, dass sie in Frankfurt willkommen sind. – Weiterlesen >>
Text: wch / Foto: PIA/ Stadt Frankfurt
 
 
Peter Altmaier und Claudia Roth in der Paulskirche
4
Ein Zeichen für Flüchtlinge setzen
Tigerpalastchef Johnny Klinke und Moderator Michel Friedman machen ihre Ankündigung zu „Frankfurt hilft!“ wahr: Am 1. November veranstalten sie für eintausend geladene Gäste, für Flüchtlingen und Helfer, ein Showprogramm mit Politprominenz. – Weiterlesen >>
Text: nb/pia / Foto: © Nicole Brevoord
 
 
„Frankfurt hilft“ bündelt Angebote
1
Fest in der Paulskirche für Flüchtlinge und Helfer
In Frankfurt arbeiten zig Ehrenamtliche daran, Flüchtlingen eine menschenwürdige Unterbringung zu ermöglichen. „Frankfurt hilft“ will nun alle Hilfsangebote sammeln. Indes planen Johnny Klinke und Michel Friedman in der Paulskirche ein Willkommens-Fest. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: nb
 
 
28. Saisoneröffnung im Tigerpalast
0
Der Varietétiger hat Rückenwind
Es ist das gesellschaftliche Highlight nach den Sommerferien: Die Premiere der Herbstrevue im legendären Tigerpalast. Neben vielen Promis - der Ehrengast war Hilmar Hoffmann - gab es eine erstaunliche Show zu bestaunen. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Gespräch im Schauspiel Frankfurt
0
Wenn Martin Walser auf Michel Friedman trifft ...
Es war einer der Höhepunkte der derzeit laufenden Auschwitz-Thementage im Schauspiel Frankfurt: Das Aufeinandertreffen von Martin Walser und Michel Friedman. Näher kamen sich die beiden dabei nicht wirklich. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Jessica Schäfer
 
 
Michel Friedman über Auschwitz, Muslime und Pegida
3
"Jeder Rassismus, der hingenommen wird, wird salonfähig"
Der Publizist Michel Friedman spricht im Interview über den zunehmenden Rassismus und Antisemitismus, die Pegida-Bewegung und erklärt, warum der Holocaust wieder passieren kann. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Harald Schröder
 
 
Michel Friedman über Krieg und Antisemitismus
1
"Unsicher, irritiert, verstört"
Der ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Michel Friedman, spricht über die aus dem Ruder gelaufene Anti-Israel-Demonstration und den Krieg in Israel und Gaza. – Weiterlesen >>
Text: Christina Weber / Foto: Harald Schröder
 
 
Zum 70. Geburtstag der Oberbürgermeisterin a.D.
0
Roths Geburtstagssause im Römer
Ganze 17 Jahre lang lagen die Geschicke Frankfurts in der Hand von Petra Roth. Nun da die einstige Oberbürgermeisterin 70 Jahre alt geworden ist, hat die Stadt ihr eine Feier gewidmet und die ganze Stadtprominenz war da. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
1  2  3  4  5  6