eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Matthias Pees / Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
 
Kultur
Matthias Pees
Intendant Mousonturm
Geboren am 16.02.1970 in Georgsmarienhütte
Die freie Theater-Szene reflektiert das Leben der Menschen weitaus stärker, als die nächste, mit Blick auf die Moderne gedeichselte Goethe-Interpretation.
Quelle: Journal Frankfurt
Matthias Pees ist seit 1. August 2013 Intendant des Mousonturms. Der Theaterkritiker und Dramaturg arbeitete davor als leitender Dramaturg der Wiener Festwochen, lebte wiederum davor jahrelang in Brasilien. Pees wuchs in Osnabrück auf. Später studierte er Literaturwissenschaft und Philosophie an der Universität Hamburg. Auch als Journalist war er schon tätig. Er arbeitete unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, die Berliner Zeitung und den Norddeutschen Rundfunk. Er ist mit der Tänzerin Adriana Almeida Pees verheiratet.
 
 
Haben Sie Tipps?
Mailen Sie uns: leute@journal-frankfurt.de
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_leute_einzel_galerie_GALERIE_WHILE#}
Nachrichten zu Matthias Pees
 
 
Von Juli bis Oktober wird es in diesem Jahr unter dem Titel „Kultursommer Frankfurt Rhein-Main 2021“ zahlreiche kulturelle Open-Air-Veranstaltungen im gesamten Stadtgebiet geben. Ermöglicht wird dies mit 500 000 Euro aus Bundesfördermitteln. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: raumlaborberlin
 
 
Fußballerisch hat Eintracht Frankfurt ein Jahr voller Höhen und Tiefen hinter sich. Auch für den Verein selbst gab es einige Herausforderungen. Präsident Peter Fischer im Gespräch über die Pandemie, den Sport und eine klare Kante gegen Ausgrenzung. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Harald Schröder
 
 
In ihrer ersten Saison unter dem Dach der Eintracht wartet auf die Eintracht Frauen am Sonntag ein Highlight: Das Pokalfinale gegen den VfL Wolfsburg. Stürmerin Laura Freigang und Trainer Niko Arnautis über ihren neuen Verein, die Chancen der Fusion und Pokalträume. – Weiterlesen >>
Text: Laura Oehl / Foto: IMAGO/foto2press
 
 
Editorial 6/21
0
Narrative
Antisemitismus beginnt nicht erst mit klaren judenfeindlichen Aussagen oder Handgreiflichkeiten. Er findet sich in den vielen Vorurteilen und Stereotypisierungen, die oft ganz unbedacht geäußert werden, schreibt Chefredakteurin Ronja Merkel in ihrem Editorial. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
Die Frankfurter Theaterallianz, ID_Frankfurt und LaPROF schlagen die Einrichtung einer Arbeitsgruppe vor, die zwischen Politik, Kulturschaffenden und Gesundheitsbehörde vermitteln soll. Oberstes Ziel ist eine Planungssicherheit für die Theaterhäuser. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Adobe Stock/batuhan toker
 
 
Unfuck my Future: Theaterfestival im Mousonturm
0
Retten, was noch zu retten ist
Mit dem Theaterfestival „Unfuck my Future. How to Live Together in Europe“ widmet sich das Künstlerhaus Mousonturm bis 8. September den aktuellen Problemen unserer Zeit. Zentral sind dabei Themen wie Brexit, der Rechtsruck Europas und der Klimawandel. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Csanyi Krisztina
 
 
30 Jahre Mousonturm
0
Die ästhetische Revolution
Längst ist der Mousonturm in Frankfurt eine Institution. Nun wird er 30. Mit dem JOURNAL FRANKFURT hat Intendant Matthias Pees über die Geschichte und Zukunft des Künstlerhauses, über Populismus und den kooperativen Geist Frankfurts gesprochen. – Weiterlesen >>
Text: Tamara Marszalkowski / Foto: Harald Schröder
 
 
"Die Vielen" präsentieren Frankfurter Erklärung
0
Kulturpolitisches Zeichen: "Wir sind viele - jede*r einzelne von uns"
Über 50 Frankfurter Kulturinstitutionen haben sich jetzt zusammengetan, um sich unter dem Label "Die Vielen" gegen die Kräfte zu stellen, die eine plurale Gesellschaft bedrohen. Die Aktion findet bundesweit in 18 weiteren Städten statt. – Weiterlesen >>
Text: Tamara Marszalkowski / Foto: tm
 
 
12 Mio. für zeitgenössische darstellende Künste
0
Bund bewilligt Förderung für Mousonturm
Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat eine Förderung in Millionenhöhe für das Bündnis internationaler Produktionshäuser bewilligt, zu dem auch das Künstlerhaus Mousonturm gehört. Nach den städtischen Kürzungen, kommt die Bundesförderung sehr gelegen. – Weiterlesen >>
Text: kal/ms/rom / Foto: Jörg Baumann
 
 
Künstlerhaus stellt Jahresprogramm 2018/2019 vor
0
Der Mousonturm und eine Stadt wie Frankfurt
Wie wollen wir zusammen leben? Wo liegen die Widersprüche in der Stadtgesellschaft? Zum Auftakt seiner neuen Saison will sich der Mousonturm "einer Stadt wie Frankfurt" widmen. Und da durchaus kritisch. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Benjamin Krieg
 
 
<<
<
1  2  3