Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wohnen in Frankfurt
 

Baugenehmigung erteilt

0

Weg frei für den Hybridturm One Forty West

Foto: Commerz Real
Foto: Commerz Real
Die Arbeiten in der Baugrube sind abgeschlossen, jetzt liegt auch die Baugenehmigung vor, so dass der Hotel- und Wohnturm One Forty West in der Senckenberganlage bis Anfang 2020 entstehen kann.
Bald wird ein 140 Meter hoher Hybridturm den 2014 auf spektakuläre Weise gesprengten, einst zur Uni gehörenden AfE-Turm ersetzen. One Forty West wird ein 41-geschossiges Hochhaus nach den Entwürfen des Frankfurter Büros Cyrus Moser Architekten (CMA), in dem die spanische Hotelkette Mélia von der ersten bis zur 23. Etage insgesamt 430 Hotelzimmer der 4-Sterne-Kategorie anbieten will. In den Etagen 24 bis 31 sollen Mietwohnungen und darüber bis zur 40. Etage Eigentumswohnungen entstehen. Die insgesamt 187 exklusiven Wohnungen sollen zwischen 50 und 137 Quadratmeter groß sein, über bodentiefe Panoramafenster und Balkon mit Blick auf die Skyline oder den Taunus verfügen. Die niedrigsten Wohnungen sollen sich in 84 Metern Höhe befinden. Die Bewohner werden ab dem ersten Quartal 2020, dann soll das 270 Millionen Euro teure Gebäude der Commerz Real fertiggestellt sein, die Annehmlichkeiten eines 24-stündigen Conciergeservice, die Dienstleistungen des Hotels, einen Hundewaschplatz und einen Weinkeller nutzen können, außerdem wird es in dem Gebäude auch zwei Restaurants geben, darunter eine Sky Bar mit Terrasse.

Die Baugenehmigung liegt nun vor und die Arbeiten am Fundament sind fertig, so dass nun an der Senckenberganlage 15 mit dem Rohbau begonnen werden kann. Vermutlich wird man ab Sommer zusehen können, wie der Turm auf dem 2460 Quadratmeter großen Grundstück in die Höhe wächst. Da es sich hier um exklusiven und keinen geförderten Wohnungsbau handelt, dürften die Wohnungen auch nicht für jedermann erschwinglich sein. Im Oberbürgermeisterwahlkampf hatte Janine Wissler, die Kandidatin der Linken, den Bau des Luxusturms angeprangert. Die Stadt habe die Chance auf bezahlbaren Wohnraum vertan.
3. Mai 2018
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wohnen in Frankfurt
 
 
Solid Home soll 2020 bezugsfertig sein
0
Der fünfte Wohnturm für das Europaviertel
Im Europaviertel entsteht ein neuer Wohnturm: Solid Home soll mit Hochwertigkeit und Zeitlosigkeit punkten. Bereits jetzt sind 60 Prozent der Wohnungen verkauft. Im Jahr 2020 rechnen die Projektentwickler mit der Fertigstellung. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Bauwerk Capital
 
 
Deutschlands höchstes Wohngebäude
0
Grand Tower feiert Richtfest
Mit insgesamt 51 Geschossen gilt der Grand Tower als das höchste Wohngebäude Deutschlands. Vergangene Woche feierte der Wohnturm Richtfest. Bereits 412 der 418 zur Verfügung stehenden Wohnungen wurden an ausländische und deutsche Kunden verkauft. – Weiterlesen >>
Text: ark/ms / Foto: ark
 
 
Mehr bezahlbarer Wohnraum für Frankfurt
0
Mike Josef bewilligt Fördermittel in Millionenhöhe
Bezahlbarer Wohnraum ist derzeit in Frankfurt schwer zu finden. Das soll sich ändern: Planungsdezernent Mike Josef hat Fördermittel in Millionenhöhe bewilligt, um Förderprogramme für günstige Wohnungen zu unterstützen. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Im Lyoner Quartier entsteht bis 2021 eine neue Immobilie. Heißen soll sie Kanso, angelehnt an die japanische Gestaltungslehre. Vor allem Einfachheit zeichnet das hybride Objekt aus. Die Verantwortlichen wollen so einen neuen Standard etablieren. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Fox 1 GmbH
 
 
12-Punkte-Plan für bezahlbare Mieten
2
SPD will Auszeit in der Mietpreisentwicklung erreichen
In einem mehrseitigen Papier fordert die SPD eine Mietenwende. Der hessische Landtagsabgeordnete Thorsten Schäfer-Gümbel will den Verdrängungswettbewerb von Normalverdienern in Ballungsgebieten aufhalten. Oberbürgermeister Peter Feldmann begrüßt die Vorschläge seiner Partei. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: nb
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  32 
 
Wohnen in Frankfurt
Am 3. Mai 2018 erscheint eine Neuauflage unseres Sonderheftes "Wohnen in Frankfurt". Hier finden Sie weitere Nachrichten und Informationen zu diesem Thema.

Twitter Activity