Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
 

Summer in the City

0

MMK 2 macht die Nacht zum Tag

Foto: Dieter Schwer
Foto: Dieter Schwer
Die Kunst zu feiern dürfte das Museum für Moderne Kunst beherrschen: Bei einem großen Sommerfest im und um das MMK 2 im TaunusTurm wird die Sonnenwende mit Musik, Führungen, Leckereien und Openair-Kino begangen.
Der längste Tag des Jahres will gebührend gefeiert werden. Darum zelebriert das Museum für Moderne Kunst im MMK 2 in und um den TaunusTurm herum ein großes Sommerfest, das unter dem Motto „Summer in the City“ steht. Am Mittwoch, den 21. Juni ab 19 Uhr gibt es für die Besucher die Möglichkeit, an den Kurzführungen teilzunehmen. Eine Chance, die herausragende Werke der Minimal Art der 1960er- und 1970er-Jahre in der Ausstellung „Primary Structures. Meisterwerke der Minimal Art“ zu erkunden. In der großen Überblicksschau mit fast 50 Künstlerinnen und Künstlern präsentiert das MMK erstmals umfassend die Meisterwerke dieses Sammlungsbestands. Die Künstler Carl Andre, Walter De Maria, Dan Flavin, Donald Judd und Fred Sandback revolutionierten mit ihren radikalen Werken in den 1960er-Jahren die Kunstwelt. Sie verwendeten erstmals in der Geschichte der Kunst industriell gefertigte oder bearbeitete Materialien und reduzierten ihre Arbeiten auf einfache übersichtliche und meist geometrische Grundstrukturen, sogenannte „Primary Structures". Anlässlich des Sommerfests spielt das Saxophonquartett „Vier Farben“ obendrien ausgewählte Stücke der Minimal Music und zwar direkt in den Ausstellungsräumen.

Aber es gibt auch einen Dancefloor, der ab 19 Uhr von DJ Ata auf Partytemperatur gebracht wird. Wenn es dann gegen 22 Uhr dunkel ist, wird bei dem Sommerfest auch noch ganz großes Kino geboten. Das MMK zeigt den brandneuen Film „Visual Album – That’s Desire / Here We Are EP“ von Fragile/Wolfgang Tillmans und zwar im Open-Air-Kino direkt vor dem MMK2. Und weil der Abend doch etwas länger dauert, gibt es auch eine Stärkung und zwar vom Museumscafé Elaine’s Deli. Am der Freiluft-Bar wird es Drinks und Leckereien geben. Picknickdecken können übrigens ausgeliehen werden. Der Eintritt zum Sommerfest ist frei!

>>Sommerfest, Taunustor 1, 21.6., ab 19 Uhr, DJ Ata und Kurzführungen durch die Ausstellung; 19.30 / 20:30 / 21:30 Uhr: Minimal Music, 22 Uhr: Open-Air-Kino 
19. Juni 2017
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
26. Tattoo Convention in Messe-Halle 5
0
Das geht unter die Haut
Mit Tattoos kann man seiner Individualität Ausdruck verleihen. Bis zum Sonntag haben Interessierte bei der Internationalen Tattoo-Convention die Möglichkeit, 650 Tätowierer aus aller Welt kennenzulernen. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: unsplash.com/Clem Onojeghuo
 
 
Bestechender Streit im Riederwald
0
Mann sticht auf Kontrahenten ein
Am Mittwochabend eskalierte ein Streit zwischen zwei Männern an der Flinschstraße/ Ecke Am Erlenbruch. Als die Argumente offenbar ausgingen, zückte einer das Messer und stach mehrfach auf den anderen ein. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
Crowdfunding-Projekt Frankfurt43
0
Wie gut kennen Sie die Frankfurter Stadtteile?
Frankfurt hat 43 Stadtteile. Stadtforscher Christoph Siegl und Fotograf Dennis Hummel haben sie porträtiert für ein ungewöhnliches Buch, das zeigt: Frankfurt ist mehr als sein Klischee. Wie gut kennen Sie sich aus? – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: Dennis Hummel
 
 
 
BGH-Urteil: Der Klub muss das Feld räumen
0
Schluss mit lustig auf der Rennbahn
Der Bundesgerichtshof hat am Mittwoch geurteilt, dass der Frankfurter Rennklub das Gelände der Rennbahn räumen muss. Eine Revision wurde zurückgewiesen und das Urteil des Oberlandesgerichts aufgehoben. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Harald Schröder
 
 
Der Künstler verstarb im Alter von 90 Jahren
1
Max Weinberg ist tot
Er hatte bereits einige Zeit im Krankenhaus verbracht und selbst dort noch gemalt. Doch so sehr man den Frankfurter Künstler Max Weinberg als Stehaufmännchen kannte, am Mittwoch erlosch sein Licht. Er wurde 90 Jahre alt. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1416 
 
 

Twitter Activity