Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Streife hilft Eheglück auf die Sprünge
 
Streife hilft Eheglück auf die Sprünge
0
Offenbacher Polizisten fahren Bräutigam zu seiner Hochzeit
Foto: Polizei Südosthessen
Foto: Polizei Südosthessen
Als wäre es nicht schon genug: Offenbacher Polizisten gabeln einen verzweifelten Bräutigam auf und bringen ihn im letzten Moment zu seiner Hochzeit. Mit an Bord sind auch noch zwei süße, weiße Hunde.
Eine waschechte Geschichte für's Herz: Zwei Polizisten aus Offenbach fuhren am Samstag auf dem Rückweg eines Einsatzes an einem äußerst gut gekleideten, leicht verzweifelt wirkenden Mann mit zwei kleinen Hunden vorbei. Wie in einem Beitrag in den sozialen Medien der Polizei Südosthessen zu lesen ist, hielten die Beamten an und fragten, ob der Mann Hilfe benötige. Er erzählte, dass er in 20 Minuten heiraten wolle und nun sehnsüchtig auf seinen Trauzeugen warte, der ihn eigentlich zur Trauung bringen solle. Der Trauzeuge sei aber noch nicht aufgetaucht und erreichen könne er ihn auch nicht. Der Bräutigam war in großer Sorge, zu seiner eigenen Hochzeit zu spät zu kommen, so heißt es in dem Post. Die Beamten überlegten nicht lange und baten den Bräutigam samt seiner flauschigen Begleiter, im Streifenwagen Platz zu nehmen und chauffierten ihn kurzerhand zur Trauung. Während der Fahrt soll der Fast-Ehemann ihnen erzählt haben, was es mit den beiden Hunden auf sich hat. Auf den Philippinen, seinem Herkunftsland, gebe es den Brauch, dass zwei weiße Tiere während der Trauung anwesend sind und die Ringe bringen. Am Feierort wurde er schon sehnsüchtig erwartet und soll sich, laut Polizei, überschwänglich bei seinen uniformierten "Rettern" bedankt haben.
17. Juli 2017
tm
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Erwischter Schuhdieb ist völlig von den Socken
0
Langfinger schnappt Schlappen
Nimm zwei Paar für den Preis von keinem, dachte sich wohl ein Dieb, der in einem Schuhgeschäft in Höchst gleich zwei Paar Schuhe mitgehen ließ, aber netterweise seine alten Treter da ließ. Weit kam er aber nicht. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
Der Archäologische Garten in der Altstadt
0
Ein Schaufenster zu Frankfurts Entstehungsgeschichte
Ab Spätsommer 2018 soll der Archäologische Garten tagsüber wieder öffentlich zugänglich sein und mit Hinweistafeln und Exponaten versehen Stadtgeschichte anschaulicher machen. Unter dem Stadthaus wurden neue Funde gemacht. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Nicole Brevoord
 
 
Für ihr Engagement gegen den Einsatz von Nuklearwaffen erhält das weltweite Bündnis ICAN den Friedensnobelpreis. Am Freitag, 24.11., sprechen Vertreter in Frankfurt über ihr Engagement und die aktuelle Gefahr von Atomkriegen. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: JF
 
 
 
Raubten sie einen Mann an der Alten Oper aus?
0
Polizei sucht diese Jugendlichen
Im Juli wurde ein 37-jähriger Mann in der Nacht an der U-Bahnstation Alte Oper von mehreren Personen ausgeraubt. Die Polizei fahndet nun mit den Bildern einer Überwachungskamera nach vier jungen Männern. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Polizei Frankfurt
 
 
Geht nicht, gibt’s nicht!
0
Das zweite Yok Yok in der City
Schon seit Langem ist der Yok-Yok-Kiosk im Bahnhofsviertel Kult. Kürzlich hat Betreiber Nazim Alemdar ein zweites Yok Yok in der City eröffnet. Die Idee: Auf der Fahrgasse soll ein Anziehungspunkt für Kreative und Kunstliebhaber entstehen. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Nazim Alemdar
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1385 
 
 

Twitter Activity