Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Streife hilft Eheglück auf die Sprünge
 
Streife hilft Eheglück auf die Sprünge
0
Offenbacher Polizisten fahren Bräutigam zu seiner Hochzeit
Foto: Polizei Südosthessen
Foto: Polizei Südosthessen
Als wäre es nicht schon genug: Offenbacher Polizisten gabeln einen verzweifelten Bräutigam auf und bringen ihn im letzten Moment zu seiner Hochzeit. Mit an Bord sind auch noch zwei süße, weiße Hunde.
Eine waschechte Geschichte für's Herz: Zwei Polizisten aus Offenbach fuhren am Samstag auf dem Rückweg eines Einsatzes an einem äußerst gut gekleideten, leicht verzweifelt wirkenden Mann mit zwei kleinen Hunden vorbei. Wie in einem Beitrag in den sozialen Medien der Polizei Südosthessen zu lesen ist, hielten die Beamten an und fragten, ob der Mann Hilfe benötige. Er erzählte, dass er in 20 Minuten heiraten wolle und nun sehnsüchtig auf seinen Trauzeugen warte, der ihn eigentlich zur Trauung bringen solle. Der Trauzeuge sei aber noch nicht aufgetaucht und erreichen könne er ihn auch nicht. Der Bräutigam war in großer Sorge, zu seiner eigenen Hochzeit zu spät zu kommen, so heißt es in dem Post. Die Beamten überlegten nicht lange und baten den Bräutigam samt seiner flauschigen Begleiter, im Streifenwagen Platz zu nehmen und chauffierten ihn kurzerhand zur Trauung. Während der Fahrt soll der Fast-Ehemann ihnen erzählt haben, was es mit den beiden Hunden auf sich hat. Auf den Philippinen, seinem Herkunftsland, gebe es den Brauch, dass zwei weiße Tiere während der Trauung anwesend sind und die Ringe bringen. Am Feierort wurde er schon sehnsüchtig erwartet und soll sich, laut Polizei, überschwänglich bei seinen uniformierten "Rettern" bedankt haben.
17. Juli 2017
tm
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Ungewöhnliche Waffensammlung in Sachsenhausen
0
56-Jähriger Schütze verfehlte die Polizei knapp
In der Wohnung eines 56-jährigen Mannes fanden Polizeibeamte Dienstagnacht mehrere Waffen, zwei Granaten und Munition und wurden zuvor mit Geballer begrüßt. – Weiterlesen >>
Text: ao / Foto: nb
 
 
Fliegerbombe am Flughafen entschärft
0
Nachts wurden Hotelgäste evakuiert
Am Dienstag wurde bei Bauarbeiten an der S-Bahn-Anbindung zum Flughafen eine 50 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden, die in der Nacht entschärft wurde. Hotels mussten evakuiert werden und die A3 wurde zeitweilig gesperrt. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Dreharbeiten in Frankfurt
0
Frankfurt wird wieder zum Tatort
Am Dienstag haben die Dreharbeiten des HR-Tatorts „Nachtblind“ begonnen. Gedreht wird dieses Mal ausschließlich an Schauplätzen in Frankfurt, unter anderem im derzeit leerstehenden Deutsche Bank-Turm. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: hr/Bettina Müller
 
 
 
Montagabend haben im Römer zahlreiche Gäste den Tag der deutsch-amerikanischen Freundschaft gefeiert. Unter anderem wurde hervorgehoben, wie wichtig besonders der Austausch zwischen Schülern für die Beziehung der beiden Staaten ist. – Weiterlesen >>
Text: Katharina Bruns / Foto: kab
 
 
Am Sonntagnachmittag versuchte ein 18-jähriger Taschendieb im Gallus, eine Reisende zu beklauen und verletzte sich dabei an der Hand. – Weiterlesen >>
Text: ao / Foto: nil
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1371 
 
 

Twitter Activity