Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Feuring GmbH
Foto: Feuring GmbH

Richtfest in Gateway Gardens

Deutschlands erstes Hyatt Place Hotel

Im ersten Quartal 2018 soll Deutschlands erstes Hyatt Place Hotel im neuen flughafennahen Stadtteil Gateway Gardens eröffnen. Am Donnerstag wurde in der De-Saint-Exupéry-Straße Richtfest gefeiert.
Aus dem einstigen Kasernenstandort Gateway Gardens entwickelt sich recht zügig ein neuer Stadtteil, der hauptsächlich von Büros und Hotels geprägt ist, die jeweils von der Nähe zum Flughafen profitieren. Ein Neuzuwachs wird das Hyatt Place Hotel sein, das erste seiner Art in Deutschland, dessen Richtfest am Donnerstag gefeiert wurde. Das Hotel soll im ersten Quartal 2018 eröffnen können.

Die Unterkunft liegt zentral an der Kreuzung Bessie-Colemann-Straße und De-Saint-Exupéry-Straße, einer der wichtigsten Straßenkreuzungen innerhalb von Gateway Gardens. Auf rund 19.000 Quadratmetern sollen insgesamt 312 Zimmer, circa 110 Tiefgaragenplätze und zwei Shops entstehen. Praktischerweise soll die sich derzeit im Bau befindliche S-Bahn Station Gateway Gardens direkt vor der Tür liegen.

Im März 2016 hatte die Union Investment mit der Feuring Gruppe einen Kaufvertrag geschlossen, um das Hotel nach Fertigstellung für den Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Global zu erwerben. Die Feuring Gruppe will das Hotel als Pächterin 30 Jahre lang unter der Marke Hyatt Place betreiben.

„Das Hyatt Place Frankfurt Airport hilft die Angebotslücke zu schließen, die durch die in den letzten Jahren enorm gestiegenen Fluggastzahlen am Frankfurter Flughafen entstanden ist“, sagt Matthias Lowin, Geschäftsführer von Feuring. „Unsere großen Eckzimmer bieten unseren Gästen einen tollen Ausblick in den Park von Gateway Gardens.“
 
2. März 2017, 16.17 Uhr
nb
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Vor rund 70 Jahren verlor Frankfurts Rathausturm – der „Lange Franz“ – seinen Hut, nun wird die Turmspitze rekonstruiert. OB Josef übergibt die Baugenehmigung an den Brückenbauverein.
Text: sie / Foto: AdobeStock/driendl
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
12. April 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Buzzcocks
    Batschkapp | 19.00 Uhr
  • Kettcar & Kochkraft durch Kma
    Schlachthof | 20.00 Uhr
  • Moya Brennan
    Frankfurter Hof | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Atomic Party
    Nachtleben | 23.00 Uhr
  • Groovemasters
    Silbergold | 23.59 Uhr
  • Zirkus Irgendwo
    Fortuna Irgendwo | 22.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Elektra
    Staatstheater Darmstadt | 19.30 Uhr
  • Mit Musik – Miteinander
    Casals Forum | 15.00 Uhr
  • Die Piraten von Penzance
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Don Carlos
    Die Dramatische Bühne in der Exzess-Halle | 20.00 Uhr
  • Der Raub der Sabinerinnen
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Stoltze für Alle
    Volksbühne im Großen Hirschgraben | 19.30 Uhr
Kunst
  • Herkunft (un)geklärt
    Landesmuseum Mainz | 10.00 Uhr
  • 1974 – Abba, Fussball, Energiekrise
    Freilichtmuseum Hessenpark | 09.00 Uhr
  • Ilana Salama Ortar
    Hübner + Hübner | 14.00 Uhr
Kinder
  • Pop Up-Technothek – MINT zum Anfassen
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 15.00 Uhr
  • Tage der Schauspielführungen
    Freilichtmuseum Hessenpark | 13.00 Uhr
  • Alles verzaubert
    Struwwelpeter-Museum | 15.00 Uhr
Freie Stellen