Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

Relaunch: Frankfurt.de

1

Neue Webseite der Stadt kommt im Februar

Foto: © Stadt Frankfurt
Foto: © Stadt Frankfurt
Für den heutigen Mittwoch war der Relaunch der Webseite der Stadt Frankfurt angekündigt, doch dieser verschiebt sich nun um etwa vier Wochen. Grund dafür seien fehlende Inhalte verschiedener Ämter.
Der für heute angekündigte Relaunch der Webseite der Stadt Frankfurt verschiebt sich. Das bestätigte Günter Murr, Sprecher von IT-Dezernent Jan Schneider (CDU), dem JOURNAL FRANKFURT. Grund dafür seien fehlende Inhalte, die von den Ämtern noch nicht in die neue Webseite eingepflegt wurden. Geplant ist der Neustart nun für Mitte Februar, ein genaues Datum konnte Murr allerdings noch nicht nennen.

Die neue Seite soll vor allem übersichtlicher werden. Man habe sich von der ämterzentrierten Betrachtungsweise losgelöst und für die neue Seite eine themenorientierte Gestaltung vorgesehen. „Damit können die Bürgerinnen und Bürger die für sie relevanten Themen schneller finden“, erklärte Murr. Auch das Design der Webseite werde an die heutige Zeit angepasst. Zudem soll es ein Responsive Webdesign geben, mit dem sich Webseiten automatisch an Mobilgeräte anpassen.

Durch die Verzögerung seien keine weiteren Kosten entstanden, sagte Murr. Insgesamt belaufen sich die Kosten für den Relaunch auf 1,4 Millionen Euro. IT-Dezernent Schneider hatte den Relaunch bereits im Jahr 2016 angekündigt.
 
15. Januar 2020, 11.55 Uhr
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Michael Kleinespel am 15.1.2020, 16:12 Uhr:
Peinlich genug, dass die Website nicht schon seit mindestens fünf Jahren responsive ist. Wikipdedia schreibt über responsive Webdsign u.a.:

“Responsive design was listed as #2 in Top Web Design Trends for 2012 by .net magazine after progressive enhancement at #1.
Mashable called 2013 the Year of Responsive Web Design.”

Wie berechnen sich die Kosten? Externe Dienstleister, Überstunden vorhandener Mitarbeiter? Gehälter neu eingestellter Mitarbeiter?
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Am Dienstagabend ist es im Stadtteil Oberrad zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen, die mit schweren Verletzungen endete. Auslöser soll der vermeintlich nicht eingehaltene Mindestabstand gewesen sein. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: red
 
 
Die Datenspende-App des Robert-Koch-Instituts sammelt Vitaldaten von Smartwatches und Fitnessarmbändern, um mögliche Coronavirus-Symptome früher zu erkennen. 50 000 Nutzerinnen und Nutzer haben sich bereits angemeldet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Fitnish Media/Unsplash
 
 
In Zeiten der Corona-Pandemie müssen auch die hessischen Hochschulen ihren Lehr- und Prüfungsbetrieb anpassen. Wissenschaftsministerin Angela Dorn und die Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten haben in einem Schreiben gemeinsame Leitlinien veröffentlicht. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: red
 
 
 
Am Dienstag wurden mehrere Wohnungen von mutmaßlichen Rechtsextremisten durchsucht. Dabei seien laut Innenministerium neben rechtsextremistischen Devotionalien auch Schuss- und Kriegswaffen sichergestellt worden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild © Bernd Kammerer
 
 
Mord an 22-Jährigen in Hofheim
0
Tatmotiv Eifersucht?
Etwa ein halbes Jahr nach dem Mord an einer jungen Frau auf einem Reiterhof nahe Hofheim im Taunus, klagt die Staatsanwaltschaft Frankfurt ihren 55-jährigen Ex-Freund an. Er soll das Beziehungsende nicht akzeptiert haben. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1530