Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Oliver Kalkofe auf der IAA
 
Oliver Kalkofe auf der IAA
0
Zum Filmstart von Cars 3 war Lightning McQueen in Frankfurt
Foto: Disney
Foto: Disney
Bis zum 28. September müssen wir uns noch auf den Filmstart des Pixarstreifens "Cars 3: Evolution" gedulden. Einen Vorgeschmack gab es auf der IAA, da wurde der Rennwagen Lightning McQueen von Oliver Kalkove enthüllt.
Um den Start des Pixar-Animationsfilms „Cars 3: Evolution“ auf der Frankfurter IAA zu promoten, stellt Disney Germany dessen strauchelnden Helden, den Rennwagen Lightning McQueen, im Vorraum der Messehalle 4 aus. Der roten Boliden wurde mittels 5554 kleiner Modelautos kreiert. Zur Enthüllung des Showcars lud man zwei Synchronsprecher der deutschen Fassung ein. Neben Moderator Benedikt Weber ("Art Attack"), der als McQueens Gegenspieler Jackson Storm zu hören ist, ließ es sich Komödiant und Medienkritiker Oliver Kalkofe nicht nehmen, an seinem 52. Geburtstag nach Frankfurt zu fliegen. Dafür wurde er von Disney mit einer blauen „Kalk-Torte“ belohnt.

Den anwesenden Kindern empfahl der Berliner, sich doch einfach einmal die gleiche Menge an Modellautos schenken zu lassen und es mit viel Klebstoff an Papas Wagen selbst zu versuchen. Als versierter Method Actor verbrachte er angeblich viele Wochen in seiner Garage. Im Gespräch verriet Kalkofe später allerdings, dass er sein Auto längst abgeschafft habe, um sich in Berlin höchstens einmal ein Taxi zu genehmigen.
Längst ist Kalkofe ein alter Hase im Synchrongeschäft. Zwar fiel seine Rolle als McQueens Chef Rusty aufgrund des Todes von Sprecher Tom Magliozzi relativ gering aus, so dass ein Nachmittag im Studio ausreichte. Bislang war er aber nicht nur in „Cars“ vertreten, sondern ebenfalls in der Originalfassung des Ablegers „Planes“ als fieser deutscher Wagen Franz Fliegenhosen. „Die Synchronarbeit macht mir Riesenspaß. Schließlich komme ich vom Radio. Am liebsten sind mir natürlich die Schurken. Je bekloppter eine Figur ist, umso lustiger das Ergebnis“, sagt er.
Gerne würde Oliver Kalkofe wieder einmal zum Kino zurück kehren, doch im Moment ist er bei Tele5 zu stark eingespannt. Einen dritten Teil der Edgar Wallace-Parodie „Der Wixxer“ als Neustart würde er nicht ausschließen. Allerdings glaubt er nicht an eine neuerliche Zusammenarbeit mit Co-Star Bastian Pastewka.

Eine neue Staffel von „Kalkofes Mattscheibe“ wird es dieses Jahr nicht geben. Dafür sind zwei Specials geplant, eine Wahlsondersendung am 6. Oktober und den gewohnten Jahresrückblick. „Promi Big Brother“ soll dabei allerdings nicht vorkommen: „Das ignorieren wir wegen Langeweile“.
14. September 2017
Gregor Ries
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
In den letzten Tagen und Wochen gaben Trickbetrüger sich bei mehreren Senioren unter anderem als Polizeibeamte und Staatsanwälte aus, um von ihnen hohe Geldsummen zu verlangen. – Weiterlesen >>
Text: ao / Foto: nil
 
 
Am Donnerstagvormittag wurde das Rennbahngelände von der Gerichtsvollzieherin geräumt. Ein Antrag des Rennklubs auf Einstellung der Zwangsvollstreckung wurde vom Bundesgerichtshof zurückgewiesen, aber der Streit geht weiter. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Nicole Brevoord
 
 
Ungewöhnliche Waffensammlung in Sachsenhausen
0
56-Jähriger Schütze verfehlte die Polizei knapp
In der Wohnung eines 56-jährigen Mannes fanden Polizeibeamte Dienstagnacht mehrere Waffen, zwei Granaten und Munition und wurden zuvor mit Geballer begrüßt. – Weiterlesen >>
Text: ao / Foto: nb
 
 
 
Fliegerbombe am Flughafen entschärft
0
Nachts wurden Hotelgäste evakuiert
Am Dienstag wurde bei Bauarbeiten an der S-Bahn-Anbindung zum Flughafen eine 50 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden, die in der Nacht entschärft wurde. Hotels mussten evakuiert werden und die A3 wurde zeitweilig gesperrt. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Dreharbeiten in Frankfurt
0
Frankfurt wird wieder zum Tatort
Am Dienstag haben die Dreharbeiten des HR-Tatorts „Nachtblind“ begonnen. Gedreht wird dieses Mal ausschließlich an Schauplätzen in Frankfurt, unter anderem im derzeit leerstehenden Deutsche Bank-Turm. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: hr/Bettina Müller
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1372 
 
 

Twitter Activity