Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Höchster Schlossfest
 

Höchster Schlossfest

0

Vergnügungspark, Woodstock-Rock und Wiesn-Gaudi

Foto: nb
Foto: nb
Das Höchster Schlossfest lockt jedes Jahr mit buntem Programm. Bis zum 15. Juli laufen die Feierlichkeiten mit vielen Attraktionen für Groß und Klein: darunter ein Vergnügungspark, Rockmusik auf der Live-Bühne sowie das große Abschlussfeuerwerk.
Das Höchster Schlossfest wurde am vergangenen Samstag, den 6. Juli, offiziell eröffnet. Die Veranstaltungen im Rahmen des Fests dauern seither an und enden erst am Montag, den 15. Juli, mit einem großen Feuerwerk und Musik am Mainufer. Das leuchtende Spektakel startet um 22.30 Uhr. Doch schon im Laufe dieser Woche hat das Schlossfest einiges zu bieten: Am Donnerstag, den 11. Juli, und am Samstag, den 13. Juli, öffnet die Höchster Porzellanmanufaktur ihr Lager und verkauft Sonderposten. Der große Vergnügungspark am Höchster Mainufer sowie der Französische Markt „Bleu, Blanc & Rouge“ auf dem Höchster Schlossplatz eröffnen am Freitag, den 12. Juli. Ebenfalls am Freitag: Live-Rockmusik auf der großen Bühne im Brüningpark. Das Motto lautet „50 Jahre Woodstock“. Die Band „Incredible Pack“ präsentiert die Hits, den Spirit und die Songs des legendären Festivals von 1969. Jimi Hendrix, Canned Heat, The Grateful Dead, Carlos Santana oder The Who – und viele mehr. Auch am 13. Juli gibt es feinsten Rock im Brüningpark. Die Classic-Rock-Band „Helter Skelter“ spielt gemeinsam mit Dan Lucas, dem Gewinner der Sendung „The Senior Voice“, die klassische Rockmusik des vergangenen Jahrhunderts – die der späten 60er, 70er und Anfang 80er Jahre. An beiden Abenden ist der Eintritt frei.

Traditionelles Wiesn-Fest am Sonntag
Am Sonntag, den 14. Juli, wird mit bei der „Geburtstagswiesn“ im Brüningpark mit der Kolpingfamilie Höchst und dem Verein für Geschichte und Altertumskunde, die 150 und 125 Jahre alt werden, gefeiert. Das Fest beginnt ganz traditionell um 11 Uhr mit einem Wiesn-Gottesdienst. Im Anschluss treten bei Maßbier und Wiesn-Gaudi ein Blasorchester und Wiesn-Bands auf. Zudem werden wieder historische Schriften zum Verkauf angeboten. Und die historische Münz- und Druckwerkstatt laden zum Mitmachen ein.
 
11. Juli 2019, 10.57 Uhr
jh
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HessenFilm und Medien GmbH haben sich öffentlich zu dem Treffen ihres Geschäftsführers Hans Joachim Mendig mit AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen und Moritz Hunzinger geäußert. Man könne die politische Brisanz nachvollziehen. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Weltkriegsbombe im Riederwald
0
Evakuierung wegen Bombenentschärfung
Bauarbeiten im Riederwald förderten am Mittwoch eine Weltkriegsbombe zu Tage. Am heutigen Donnerstagabend soll sie entschärft werden. Dazu müssen 1200 Anwohnerinnen und Anwohner ihre Wohnungen räumen. – Weiterlesen >>
Text: lag / Foto: Screenshot Feuerwehr Frankfurt/Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
 
 
Bürgerinitiative ruft zur Demo auf
1
Proteste am Glauburgbunker
Die Bürgerinitiative (BI), die sich für den Erhalt des Glauburgbunkers im Nordend einsetzt, ruft für den morgigen Freitag zum lautstarken Protest auf. Sie will den Abriss noch verhindern – und macht auf viele offene Fragen aufmerksam. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Delom GmbH
 
 
 
Die Initiative HessenFilm hat kein Vertrauen mehr in den Geschäftsführer der HessenFilm und Medien GmbH, Hans Joachim Mendig; Gesprächsversuche seien gescheitert. Auch die Hochschule Darmstadt, an der Mendig als Honorarprofessor lehrt, hat sich inzwischen zu den Vorwürfen geäußert. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Hans Joachim Mendig (rechts) mit dem ehemaligen Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein (CDU); © Bernd Kammerer
 
 
15 Stadtteil-Botschafter präsentieren Projekte
0
Gestalte dein Frankfurt
Am 20. September stellen 15 junge Stadtteil-Botschafterinnen und -Botschafter ihre Projekte vor. Ein Jahr lang arbeiten sie an kreativen Projekten in Frankfurter Stadtteilen – so wird beispielsweise ein ehemaliger Bunker in ein Jugendzentrum verwandelt. – Weiterlesen >>
Text: Ricarda Paul / Foto: Carl-Philipp Spahlinge © Stiftung Polytechnische Gesellschaft
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1497