Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Höchster Schlossfest
 

Höchster Schlossfest

0

Vergnügungspark, Woodstock-Rock und Wiesn-Gaudi

Foto: nb
Foto: nb
Das Höchster Schlossfest lockt jedes Jahr mit buntem Programm. Bis zum 15. Juli laufen die Feierlichkeiten mit vielen Attraktionen für Groß und Klein: darunter ein Vergnügungspark, Rockmusik auf der Live-Bühne sowie das große Abschlussfeuerwerk.
Das Höchster Schlossfest wurde am vergangenen Samstag, den 6. Juli, offiziell eröffnet. Die Veranstaltungen im Rahmen des Fests dauern seither an und enden erst am Montag, den 15. Juli, mit einem großen Feuerwerk und Musik am Mainufer. Das leuchtende Spektakel startet um 22.30 Uhr. Doch schon im Laufe dieser Woche hat das Schlossfest einiges zu bieten: Am Donnerstag, den 11. Juli, und am Samstag, den 13. Juli, öffnet die Höchster Porzellanmanufaktur ihr Lager und verkauft Sonderposten. Der große Vergnügungspark am Höchster Mainufer sowie der Französische Markt „Bleu, Blanc & Rouge“ auf dem Höchster Schlossplatz eröffnen am Freitag, den 12. Juli. Ebenfalls am Freitag: Live-Rockmusik auf der großen Bühne im Brüningpark. Das Motto lautet „50 Jahre Woodstock“. Die Band „Incredible Pack“ präsentiert die Hits, den Spirit und die Songs des legendären Festivals von 1969. Jimi Hendrix, Canned Heat, The Grateful Dead, Carlos Santana oder The Who – und viele mehr. Auch am 13. Juli gibt es feinsten Rock im Brüningpark. Die Classic-Rock-Band „Helter Skelter“ spielt gemeinsam mit Dan Lucas, dem Gewinner der Sendung „The Senior Voice“, die klassische Rockmusik des vergangenen Jahrhunderts – die der späten 60er, 70er und Anfang 80er Jahre. An beiden Abenden ist der Eintritt frei.

Traditionelles Wiesn-Fest am Sonntag
Am Sonntag, den 14. Juli, wird mit bei der „Geburtstagswiesn“ im Brüningpark mit der Kolpingfamilie Höchst und dem Verein für Geschichte und Altertumskunde, die 150 und 125 Jahre alt werden, gefeiert. Das Fest beginnt ganz traditionell um 11 Uhr mit einem Wiesn-Gottesdienst. Im Anschluss treten bei Maßbier und Wiesn-Gaudi ein Blasorchester und Wiesn-Bands auf. Zudem werden wieder historische Schriften zum Verkauf angeboten. Und die historische Münz- und Druckwerkstatt laden zum Mitmachen ein.
11. Juli 2019
jh
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Deutsche Bahn erneuert Rolltreppen zur S-Bahn
0
Nach 15 Jahren in den Ruhestand
Die Deutsche Bahn muss sich von wichtigen und treuen Mitarbeitenden am Hauptbahnhof verabschieden: Acht Rolltreppen, die zur S-Bahn-Station führen, werden bis 2020 ausgetauscht. Durch den Wechsel kommt es für Fahrgäste zu Beeinträchtigungen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Open Doors Festival vom 19. bis 21. Juli
0
Dreitägiges Musikspektakel in Neu-Isenburg
Vom 19. bis 21. Juli verwandelt sich ganz Neu-Isenburg in eine große Bühne, wenn das Open Doors Festival zum 27. Mal an den Start geht. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf 44 Bands auf 12 Bühnen freuen. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Open Doors Festival/Buffalo&Wallace
 
 
HR2-Kultur soll in Klassikwelle umgewandelt werden
2
Hessischer Rundfunk setzt auf Digitalisierung
Der Hessische Rundfunk hat sich intensiv mit der veränderten Mediennutzung und den Folgen der Digitalisierung beschäftigt und plant verschiedene Änderungen für den Sender. Eine davon sieht vor, HR2-Kultur in eine Klassikwelle umzuwandeln. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash/Abigail Keenan
 
 
 
Ärger zwischen Alexander Lorz & Fridays for Future
1
Streiks mit finanziellen Folgen
Nachdem Hessens Kultusminister Alexander Lorz vergangene Woche behauptet hatte, die Fridays for Future-Demonstrierenden hätten ihr Ziel erreicht, fordern diese nun eine Entschuldigung. Derweil gab es in Mannheim erstmals Bußgeldbescheide wegen des Fernbleibens vom Unterricht. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Gewerbeverein Bornheim-Mitte mit neuem Konzept
0
Eine Kümmerin für die Berger Straße
Die Berger Straße bekommt eine Kümmerin, die sich für den Einzelhandel auf der 2,9 Kilometer langen Einkaufsstraße einsetzt. Wirtschaftsdezernent Markus Frank (CDU) sieht die Möglichkeit, das Pilotprojekt auf andere Quartiere in der Stadt zu übertragen. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Margit Martin-Marx und Franz Steul © Gewerbeverein Bornheim-Mitte e.V.
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1485