Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Frankfurter Kultur Komitee
Foto: © Frankfurter Kultur Komitee

Euroskulptur: Benefiz-Auktion der Sterne

Sterne für den guten Zweck

Zahlreiche Prominente haben 16 Sterne der bekannten Euro-Skulptur am Willy-Brand-Platz signiert. Am Donnerstagabend wurden die Sterne im Palmengarten versteigert. Das meiste Geld wurde für den Stern von Eintracht Frankfurt bezahlt.
Die Sanierung im Jahr 2015 machte es möglich: Die gelben Sterne der weltbekannten Euro-Skulptur wurden erneuert, die Acrylglasscheiben der Sterne durch neue ersetzt. Die ausgedienten Sterne des Kunstwerks ließ der Eigentümer der Skulptur, das Frankfurter Kultur Komitee, von zahlreichen Prominenten signieren.

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) unterschrieb mit seinem Kabinett, die Sportler von Eintracht Frankfurt und den Fraport Skyliners, aber auch die Frankfurter Moderatorin und Autorin Susanne Fröhlich und der ehemalige Spitzen-Skispringer Martin Schmitt. Circa ein Jahr habe es gedauert, alle Sterne signieren zu lassen.

Gemeinsam mit dem renommierten Auktionshaus Sotheby’s fand am Donnerstagabend im Palmengarten die Versteigerung der Sterne statt. Mindestens 1000 Euro mussten Interessanten bieten, um einen der 1,75 Meter großen und mehr als acht Kilo schweren Kunstwerke aus Acrylglas mitnehmen zu können.

Am günstigsten konnten Bieter den Stern mit der Unterschrift des Vorstands der Deutschen Bank ersteigern, knapp 760 Euro musste der Bieter zahlen. Der Stern der Frankfurter Moderatorin und Autorin Susanne Fröhlich wechselte für 1000 Euro den Besitzer. Der Eintracht-Stern war dagegen der beliebteste. Für 7600 Euro erhielt die Deutsche Börse den Zuschlag für den Stern mit Unterschriften von Eintracht-Fußballern und Ex-Coach Armin Veh.

Insgesamt konnte das Frankfurter Kultur Komitee 22.700 Euro bei der Auktion einnehmen. Der gesamte Erlös wird dem Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ gespendet.
 
3. Februar 2017, 10.55 Uhr
nic
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Rund 600 Schülerinnen und Schüler feiern 75 Jahre Grundgesetz in der Paulskirche. Sie nehmen das Verfassungsjubiläum als Anlass für ihre Abschlussveranstaltung zum Projekt „Junge Paulskirche“.
Text: Loreena Willner / Foto: © Stiftung Polytechnische Gesellschaft, Foto: Dominik Buschardt
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Mai 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Hafen 2 Jubiläumsfestival
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Jamie Lawson
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Vega
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Nightlife
  • 30 Plus Party
    Südbahnhof | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Muddi tanzt ab
    Zoom | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Das Rheingold
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Mein Lieblingsstück
    Alte Oper | 11.00 Uhr
  • Die Fledermaus
    Papageno-Musiktheater am Palmengarten | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Sophia, der Tod und ich
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Life is but a dream
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Alice hinter den Spiegeln
    Die Dramatische Bühne im Bethmannpark | 20.00 Uhr
Kunst
  • Volker Reiche
    Museum für Kommunikation | 10.00 Uhr
  • Frankfurter Kirchenschätze
    Dommuseum Frankfurt | 11.00 Uhr
  • Helmut Dorner
    Bärbel Grässlin | 10.00 Uhr
Kinder
  • Demokratie – Meine Stimme, unsere Rechte
    Historisches Museum | 14.00 Uhr
  • Hans im Glück
    Galli Theater Frankfurt | 16.00 Uhr
  • Die Schöne und das Biest
    Kleine Bühne Bessungen | 15.00 Uhr
Freie Stellen