Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Deutschlands erstes Hyatt Place Hotel
 

Deutschlands erstes Hyatt Place Hotel

0

Im Januar eröffnet ein neues Hotel in Gateway Gardens

Foto: Nicole Brevoord
Foto: Nicole Brevoord
Derzeit herrscht emsiges Treiben im Hyatt Place Frankfurt Airport Hotel in Gateway Gardens, obwohl noch gar kein Gast dort wohnt. Im Januar ist die Eröffnung und bis dahin soll alles perfekt sein. Ein Besuch.
Der neue flughafennahe Stadtteil Gateway Gardens wächst und gedeiht, auch wenn dort nicht wie sonst in einem Viertel üblich gewohnt wird. Was aber dank der guten Anbindung boomt, ist das Hotelgeschäft auf dem ehemaligen Kasernenareal. Am 4. Januar eröffnet ein weiterer Neuzugang, das erste Hyatt Place Hotel Deutschlands. Wir haben uns das große und vermutlich demnächst mit vier Sternen ausgezeichnete Hotelgebäude schon einmal angesehen, derzeit erhalten alle Räume noch den letzten Schliff.



Der Standort sowie die fünf Meetingräume, die sich miteinander verbinden lassen, verraten schon, dass hier ein Businesspublikum angesprochen wird. Doch auch wer geschäftlich unterwegs ist, möchte sich wohl fühlen.



Das fängt schon bei der Lobby an, die mit den bequemen Sitzgelegenheiten und dem nahtlosen Übergang zum Restaurant und dem „Gallery Market“, wo 24 Stunden am Tag Snacks, Salate und Sandwiches zum Mitnehmen angeboten werden, eine wohnliche Atmosphäre geschaffen wurde.



Das Zoom-Restaurant soll mit seiner regionalen aber auch internationalen Speisekarte auch Gäste außerhalb des Hotels zum Mittag- und Abendessen anlocken. „Das Hotelkonzept ist unkompliziert, der Gast soll schnell alles zur Hand haben“, sagt Ines Brünn, General Manager.



Dazu gehört: Kostenfreis WiFi im ganzen Hotel, ein Fitnessraum mit Laufband, Cardiogerät und Hanteln bei Tageslicht, und dann wären da noch die 312 Gästezimmer, die zwischen 25 und 35 Quadratmetern groß sind und natürlich über ein bequemes Bett, einen Kühlschrank und Wasserkocher, einen Safe in Laptopgröße, aber auch über einen Arbeitsplatz und einen sogenannten „cosy corner“ verfügen, ein gemütliches Eckchen also. Letzteres bedeutet, dass in den Zimmern eine Recamière oder eine gemütliche Couch stehen, so dass man sich zum kurz Ausruhen nicht aufs frischgemachte Bett setzen muss.



Rund 80 Mitarbeiter werden sich künftig um das Wohlergehen der Hotelgäste sorgen. „Alle Mitarbeiter verstehen sich als Gastgeber“, sagt Ines Brünn über das Servicekonzept, bei dem weniger in Restaurant oder Rezeptionsbereich unterteilt wird, sondern die Übergänge fließen. Wer letztlich doch abreisen muss, der kann den Busshuttle nutzen, der zwischen 5 und 23 Uhr im Halbstundentakt das Hotel mit dem Flughafen verbinden wird und sobald die S-Bahn-Station und die dazugehörige Trasse fertig sind, wird die Anbindung sogar noch praktischer sein.
19. Dezember 2017
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Wenn Deadpool an Sailor Moon und Pikachu vorbeiläuft, ist das kein seltener Anblick auf dem CosDay². Einmal im Jahr kommen Cosplay-Fans und Liebhaber japanischer Kultur im Nordwestzentrum zusammen, um ihre Kostüme zu präsentieren und sich auszutauschen. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Joshua Reddekopp/Unsplash
 
 
Wolfgang Kaus war eine Frankfurter Theaterlegende. 33 Jahre leitete er das Volkstheater. Am Mittwochabend erlag er im Krankenhaus einer Lungenentzündung. Er wurde 82 Jahre alt. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Ausbildungsradio Lux
0
Jungmoderatoren on air
Beim Ausbildungsradio Lux üben Jungmoderatoren zwei Wochen lang den Berufsalltag. Organisiert wird das Programm seit 2006 von dem Evangelischen Medienhaus. Morgen schon gehen die jungen Funker wieder on air. Thema diesmal: die Nacht. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Harald Schröder
 
 
 
Kleine Schnee-Eulen und Nandus
0
Flaumig gefiederter Nachwuchs im Opel
Ziemlich fluffig und niedlich ist der Nachwuchs im Opel-Zoo. In der vergangenen Woche schlüpften zwei Nandu-Küken und schon Ende Juni erblickte eine kleine Schnee-Eule das Licht der Welt. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: © Archiv Opel-Zoo
 
 
Stellen Sie sich vor, Sie haben ihren vollen Reisekoffer in einem Schließfach im Hauptbahnhof deponiert und dann läuft kurz darauf ebendort ein Mann mit ihrer Kleidung umher. So geschehen am Dienstag. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1433 

Twitter Activity