eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer

Charity-Gala in Gravenbruch

Kleider machen Leute

Am vergangenen Samstag fand im Kempinski-Hotel in Gravenbruch die diesjährige „Kleider machen Leute“-Charity Gala statt. Zugunsten der Leberecht-Stiftung wurde von Prominenten die Mode zu der Kampagne präsentiert.
Was haben ein Metzgermeister, eine Berufskraftfahrerin, eine Feuerwehrfrau und ein Clown gemeinsam? Auf den ersten Blick wenig, sieht man davon ab, dass sie alle Teil der diesjährigen „Kleider machen Leute“-Kampagne von Maßschneider Stephan Görner, Sven Müller und Fotograf Daniel Baldus sind. Beim Blick auf die Kleidung ergibt sich dann auch eine weitere Gemeinsamkeit: Es handelt sich um teils gefährliche, aber zumindest wichtige und interessante Berufe, die eher einen funktionalen Kleidungsstil erfordern. Was passiert, wenn der Clown anstatt in seinem Kostüm in einem Maßanzug Einrad fährt – natürlich mit Clownsnase, oder die Feuerwehrfrau anstatt in ihrer schwarz-gelben Uniform im farbenfrohen Business-Suit die hydraulische Blechschere bedient, zeigt der Fotograf Daniel Baldus mit eindrücklichen Fotografien.


Foto: Daniel Baldus


Bei der Kampagne „Kleider machen Leute“ soll es um „Wertschätzung, Anerkennung und Respekt“ gegenüber diesen außergewöhnlichen Berufen gehen. Zum fünften Mal fand am vergangenen Samstag im Kempinski-Hotel in Gravenbruch bei Neu-Isenburg die zugehörige Charity-Gala statt – das Highlight der Kampagne.


Foto: Daniel Baldus


Vor rund 300 geladenen Gästen aus Politik, Sport und Gesellschaft wurden Stephan Görners Modekreationen zusammen mit prominenten Persönlichkeiten präsentiert. Boxlegende Sven Ottke, das schwedische Topmodel Marcus Schenkenberg, die Fernsehmoderatorin Laura Karasek, Handballtrainerlegende Heiner Brand und der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor (CDU) liefen über den Laufsteg.


Foto: Daniel Baldus


Bei der rauschenden Galanacht wurde ausgelassen gefeiert. Frauen in schicken Roben und Männer in eleganten Anzügen gaben sich auf dem roten Teppich die Ehre. Für musikalische Unterhaltung sorgte die Liveband „4 to the bar“ und zu fortgeschrittener Stunde der DJ Peter Dressel. Moderiert wurde die Veranstaltung von Radiomoderatorin Evren Gezer. Als Stargast trat der amerikanische Entertainer Joe Whitney auf.

„Frankfurts größte Fashion- und Charity-Gala“, wie Organisator Sven Müller betont, brachte dieses Jahr rund 35 000 Euro ein. Diese kommen dieses Jahr der Leberecht-Stiftung zugute. Die Leberecht-Stiftung setzt sich bereits seit 70 Jahren für Kinder in Not und deren Familien ein. Mit dem Geld soll eine Familie unterstützt werden, deren zwei Kinder an einer seltenen Erbkrankheit leiden.
 
4. November 2019, 13.01 Uhr
nre
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Oberbürgermeister Peter Feldmann blamiert sich mit seinem Auftritt bei der Siegesfeier der Frankfurter Eintracht. Neben fehlendem Augenmaß tritt hier auch seine Übergriffigkeit zutage. Ein Kommentar.
Text: Jasmin Schülke / Foto: Stadt Frankfurt am Main/Ben Kilb
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
23. Mai 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Opel-Zoo
    Opel-Zoo | 09.00 Uhr
  • Bewahren, Rekonstruieren, Umnutzen, Abreissen – Frankfurts Umgang mit seinem baulichen Erbe
    Institut für Stadtgeschichte/Karmeliterkloster | 18.00 Uhr
  • Der Zoo als Schutzraum
    Zoo Frankfurt | 16.00 Uhr
Kunst
  • Abgelichtet: Stars in Frankfurt
    Institut für Stadtgeschichte/Karmeliterkloster | 11.00 Uhr
  • Exil. Erfahrung und Zeugnis
    Deutsches Exilarchiv 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek | 10.00 Uhr
  • Aqua
    Kunstarche | 09.00 Uhr
Kinder
  • Moby Dick
    Theater Moller-Haus | 09.00 Uhr
  • KnallerbsenEnsemble
    Löwenhof | 10.00 Uhr
  • Der Zauberer von Oz
    Theater Rüsselsheim | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • A Midsummer Night's Dream
    Bockenheimer Depot | 19.00 Uhr
  • Freiburger Barockorchester
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Intermezzo – Oper am Mittag
    Oper Frankfurt | 12.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Fatma Aydemir
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Martin Rütter
    Stadthalle | 20.00 Uhr
  • Die Therapie
    Wasserburg | 20.00 Uhr
Freie Stellen