Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Aus für Kult-Lokal in Sachsenhausen
 

Aus für Kult-Lokal in Sachsenhausen

2

Dreikönigskeller muss schließen

Foto: Julien Christ  / pixelio.de
Foto: Julien Christ / pixelio.de
Wie am Freitag in der Online-Ausgabe der FNP zu lesen war, muss der Dreikönigskeller in Sachsenhausen nach fast drei Jahrzehnten schließen. Laut Betreiber gehe das Programm noch bis Ende des Jahres.
Vor rund 28 Jahren öffnete der Club in der Färberstraße 71 und fungierte seitdem als Anlaufstelle für bekannte Bands und Lokalpatrioten. Doch seit geraumer Zeit gingen die Einnahmen im Dreikönigskeller zurück.
Zwar sei das Lokal immer noch recht gut besucht, jedoch habe sich das Verhalten der Gäste verändert, wie der ehemalige Initiator der Sachsenhäuser Kultstätte Alexander Bardorffder der FNP verriet. Die Gäste kämen kurz vor dem Beginn eines Konzerts und würden kurz nach dessen Ende auch schon wieder verschwinden, nur noch gezielt zu bestimmten Veranstaltungen kommen – eine Katastrophe für ein Lokal, dass von den Einnahmen am Tresen lebt, denn die Eintrittsgelder erhielten die Künstler.
So sei das Geschäft aus ökonomischen Gründen nicht mehr am Laufen zu halten, würde aber wohl bis Ende des Jahres vom Kollektiv, das aktuell den Dreikönigskeller verwaltet, weiterbetrieben.
21. September 2015
hen
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Uwe Looschen (GastronomieRheinMainde) am 21.9.2015, 20:34 Uhr:
Herr Baden, ich denke Sie waren hier mind. in den letzten 5 Jahren nicht ein einziges mal in diesem Lokal. Denn sonst wüßten Sie, was das für eine KK-Bühne ist. Sie sollten sich schämen, diese Eventlocation ohne Kenntnis und Sachverstand so diffamierend zu bezeichnen.
 
dieter baden am 21.9.2015, 16:33 Uhr:
Eine Spelunke..
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Stadtführung Weihnachtsspecial
0
Weihnachtliche Bootstour mit Glühwein
Kurz vor Weihnachten laden die Frankfurter Stadtevents zu einer besonderen Veranstaltung ein: Mit dem Boot geht es über den Main, um das weihnachtliche Frankfurt aus einer anderen Perspektive erlebbar zu machen. Mit dabei ist Guide Michael Quaas. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: kce
 
 
ANA MARIJA MILKOVICS KOLUMNE
0
Makis Milki Way
Unsere Kolumnistin Ana Marija Milkovic hat große Ziel für 2019: Auf ihrem neu gestarteten Instagram-Profil möchte sie innerhalb eines Jahres eine Million Follower erreichen. Wie sie das schaffen möchte, schreibt sie in ihrer Kolumne. – Weiterlesen >>
Text: Ana Marija Milkovic / Foto: © Harald Schröder
 
 
Meron Mendel leitet seit 2010 die Bildungsstätte Anne Frank. Im Gespräch mit dem JOURNAL FRANKFURT erzählt Mendel, wie sich die Einrichtung gegen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung stark macht – und weshalb diese Bildungsarbeit heute wichtiger denn je ist. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Dirk Ostermaier
 
 
 
Neue Unterkunft auf dem Rebstockgelände
0
Flüchtlinge willkommen
Zwischen dem Rebstockpark und einer Kleingartenanlage sollen im Frühjahr 2019 sechs oder sieben zweistöckige Gebäude für rund 200 Flüchtlinge entstehen. Ende März soll mit dem Bau bereits begonnen werden. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Tombola „Redlight goes Charity“
0
Rekordsumme für die Kinderkrebshilfe
Die jährliche Benefiz-Tombola in der „My Way“-Bar im Bahnhofsviertel war so erfolgreich wie nie: 20.000 Euro wurden für den guten Zweck gesammelt. Mit der Spende wird der Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ unterstützt. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Ulrich Mattner
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1459 

Twitter Activity