Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Neuerwerbung für die Mittelaltersammlung
 

Neuerwerbung für die Mittelaltersammlung

0

Das neue Christuskind im Liebieghaus

Foto: Liebieghaus
Foto: Liebieghaus
Während die Kinder noch aufs Christkind warten, hat es im Liebieghaus schon eine Bescherung gegeben: Die Skulpturensammlung freut sich über den Neuzugang, ein Christuskind aus der Zeit um 1470.
Der Zeitpunkt jetzt in der Adventszeit könnte nicht passender sein: Die Mittelalterabteilung der Liebieghaus Skulpturensammlung erhält eine ihrer bedeutendsten Neuzugänge der letzten Jahre. Es handelt sich dabei im eine gut erhaltene spätgotische Skulptur, die ungefähr aus der Zeit um 1470/75 stammt und von einer Ulmer Werkstatt gefertigt wurde. Unterstützt von der Ernst von Siemens Kunststiftung und mithilfe von Mitteln aus dem Nachlass Wirthle konnte das spätgotische Christuskind erworben werden. Die farbig gefasste und wirklichkeitsnah gestaltete Holzskulptur sei ein herausragendes Zeugnis von höchster künstlerischer Qualität, freuen sich die Verantwortlichen im Liebieghaus.

Bisher befand sich die Figur im Privatbesitz und konnte bereits 2011 bei einer Ausstellung über den wegweisenden niederländischen Bildhauer Niclaus Gerhaert von Leyden im Liebieghaus besichtigt werden. Vor der Ausstellung konnte das Werk schon umfassend untersucht und eine Entstehung in Ulm, wohl in der Werkstatt Michel Erharts (um 1440/45–nach 1522), plausibel gemacht werden. In der Mittelalterabteilung ist das Christuskind ab sofort gemeinsam mit zwei weiteren Christuskindern der Sammlung zu sehen. „Wir sind sehr froh, dass wir unsere Sammlung um diese hochkarätige Skulptur von ungewöhnlicher Größe – sie misst 63,5 Zentimeter in der Höhe – bereichern können. Da das Liebieghaus bereits andere bedeutende Skulpturen aus der Werkstatt Michel Erharts besitzt, wie eine Büste der Heiligen Barbara oder zwei Prophetenbüsten aus der Blütezeit der Erhart-Werkstatt um 1490/95, passt dieser Neuzugang perfekt und ergänzt unsere Mittelalterabteilung auf das Glücklichste“, so Liebieghaus Direktor Philipp Demandt. 

Wer das Christuskind sehen will: Während des „Weihnachtszaubers“, dem Weihnachtsmarkt im Liebieghaus am Samstag, den 16. Dezember um 16 Uhr, wird das Christuskind vorgestellt und es findet a, Donnerstag, den 28. Dezember um 18.30 Uhr eine Führung statt. Beide Führungen sind im Eintrittspreis enthalten, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt. 
6. Dezember 2017
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Eine restaurierte Kostbarkeit
0
Schätze unterm Firnis
Dem Schächer-Fragment verhalfen die Städel-Restauratoren Stephan Knobloch und Annegret Volk wieder zu neuem Glanz. Wir warfen einen Blick hinter die Kulissen. – Weiterlesen >>
Text: Anett Göthe / Foto: Harald Schröder
 
 
Journal – Die Woche (Folge 30)
0
Von Krisen und Bacon-Milchshakes
Diesmal geht es in unserem Podcast um die um sich greifenden Burgerläden, um Bacon-Milchshakes, um große Neuerungen beim Journal Frankfurt und nicht zuletzt: die Krisen dieser Welt. Schalten Sie rein! – Weiterlesen >>
Text: jf / Foto: Harald Schröder
 
 
Science Slam for Female Researchers
0
Dichtkunst meets Wissenschaft
Beim Science Slam for Female Researchers wollen Nachwuchswissenschaftlerinnen der Rhein-Main Universitäten das Publikum von ihrem Forschungsthema begeistern und den Titel der besten Slammerin nach Hause holen. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Science Slam for Female Researchers
 
 
 
Diskussionsrunde zum Buchmarkt
0
Die Zukunft der Bücher
Schon häufiger wurde dem Buch als Medium ein baldiges Ende vorhergesagt, überlebt hat es bisher immer. Wie die Zukunft des gedruckten Wortes aussieht, diskutieren Vertreter aus Verlagen und Literaturbranche am Montag, 11. Dezember. – Weiterlesen >>
Text: cs / Foto: Harald Schröder
 
 
Liederabend mit Ev Machui
0
Ausflug in die Golden Twenties
Mit Chansons und Klavier bringt das Duo Kapellchen Schellack die Musik der 1920er zurück. Am Freitag, 8. 12. treten Sängerin Ev Machui und Pianist Axel Kaapke im Theater Alte Brücke in Sachsenhausen auf. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Kapellchen Schellack
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  590 
 
 

Twitter Activity