Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Neuerwerbung für die Mittelaltersammlung
 

Neuerwerbung für die Mittelaltersammlung

0

Das neue Christuskind im Liebieghaus

Foto: Liebieghaus
Foto: Liebieghaus
Während die Kinder noch aufs Christkind warten, hat es im Liebieghaus schon eine Bescherung gegeben: Die Skulpturensammlung freut sich über den Neuzugang, ein Christuskind aus der Zeit um 1470.
Der Zeitpunkt jetzt in der Adventszeit könnte nicht passender sein: Die Mittelalterabteilung der Liebieghaus Skulpturensammlung erhält eine ihrer bedeutendsten Neuzugänge der letzten Jahre. Es handelt sich dabei im eine gut erhaltene spätgotische Skulptur, die ungefähr aus der Zeit um 1470/75 stammt und von einer Ulmer Werkstatt gefertigt wurde. Unterstützt von der Ernst von Siemens Kunststiftung und mithilfe von Mitteln aus dem Nachlass Wirthle konnte das spätgotische Christuskind erworben werden. Die farbig gefasste und wirklichkeitsnah gestaltete Holzskulptur sei ein herausragendes Zeugnis von höchster künstlerischer Qualität, freuen sich die Verantwortlichen im Liebieghaus.

Bisher befand sich die Figur im Privatbesitz und konnte bereits 2011 bei einer Ausstellung über den wegweisenden niederländischen Bildhauer Niclaus Gerhaert von Leyden im Liebieghaus besichtigt werden. Vor der Ausstellung konnte das Werk schon umfassend untersucht und eine Entstehung in Ulm, wohl in der Werkstatt Michel Erharts (um 1440/45–nach 1522), plausibel gemacht werden. In der Mittelalterabteilung ist das Christuskind ab sofort gemeinsam mit zwei weiteren Christuskindern der Sammlung zu sehen. „Wir sind sehr froh, dass wir unsere Sammlung um diese hochkarätige Skulptur von ungewöhnlicher Größe – sie misst 63,5 Zentimeter in der Höhe – bereichern können. Da das Liebieghaus bereits andere bedeutende Skulpturen aus der Werkstatt Michel Erharts besitzt, wie eine Büste der Heiligen Barbara oder zwei Prophetenbüsten aus der Blütezeit der Erhart-Werkstatt um 1490/95, passt dieser Neuzugang perfekt und ergänzt unsere Mittelalterabteilung auf das Glücklichste“, so Liebieghaus Direktor Philipp Demandt. 

Wer das Christuskind sehen will: Während des „Weihnachtszaubers“, dem Weihnachtsmarkt im Liebieghaus am Samstag, den 16. Dezember um 16 Uhr, wird das Christuskind vorgestellt und es findet a, Donnerstag, den 28. Dezember um 18.30 Uhr eine Führung statt. Beide Führungen sind im Eintrittspreis enthalten, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt. 
6. Dezember 2017
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Mit 15.000 Euro dotiert
0
Jana Euler erhält 1822-Kunstpreis
Seit Jahrzehnten ehrt die Frankfurter Sparkasse Künstler mit dem 1822-Kunstpreis. In diesem Jahr erhält Jana Euler die Auszeichnung, die mit 15.000 Euro dotiert ist. Das zentrale Medium in Eulers Werken ist die Malerei. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Diana Pfammatter
 
 
Freibad-Expertin Gabi Schirrmacher im Interview
0
"Es fühlt sich an, als würde man Ferien machen"
Gabi Schirrmacher ist Designerin – und schwimmt gern. In ihrem Buch "Public Swimming" stellt sie ihre 51 Lieblingsbäder für den Sommer vor. Pünktlich zur Freibad-Saison: Ein Interview. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Günther Dächert
 
 
Der Performance Day findet in diesem Jahr zum ersten Mal in Frankfurt statt. 25 Künstler aus aller Welt kommen heute zusammen, um ihre Shows vorzuführen. Bis Sonntag können sich die Besucher auf Aufführungen an drei außergewöhnlichen Orten freuen. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Enora Lalet
 
 
 
50 Prozent mehr jugendliche Besucher
0
Freier Eintritt lockt die Kids ins Museum
Seit Anfang 2017 haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren kostenlosen Zutritt zu städtischen Museen. Das niedrigschwellige Kulturangebot wird rege genutzt, aber eine Ausweitung auf alle Museen steht nicht an. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Museum Angewandte Kunst / Anja Jahn
 
 
Für zunächst fünf Jahre sollen die Räume in der Zwischenebene der Hauptwache an den Verein Friends of MOMEM vermietet werden. Das hat der Magistrat der Stadt Frankfurt am 18. Mai beschlossen. Jetzt muss nur noch die Stadtverordnetenversammlung zustimmen. – Weiterlesen >>
Text: ffm / Foto: Atelier Markgraph
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  612 

Twitter Activity