eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Dalla Porta
Foto: Dalla Porta

„Musik im Diskurs“

Mauro Durante und Justin Adams in der Brotfabrik

Im Rahmen der Reihe „On The Long Run“ gibt das Duo Mauro Durante und Justin Adams am Sonntag seine Deutschland-Premiere in der Brotfabrik. Neben musikalischen Eindrücken werden sich die beiden auch im Gespräch mit Jean Trouillet vorstellen.
Schon im Dezember wollte Jean Trouillet, u.a. Gastgeber der Sendung „Globalwize“ bei Radio X und Manager der Jewish Monkeys, sein neues „Musik im Diskurs“-Veranstaltungsformat im Rahmen der Reihe „On The Long Run“ in der Brotfabrik präsentieren. Das Ganze musste dann aber pandemiebedingt verschoben werden. Zwei der drei Termine mit The OhOhOhs am 21. Mai und Prosechòs sowie dem Cemil Qocgiri Duo am 22. Mai gingen schon über die Bühne. Am dritten Abend feiert nun das Duo Mauro Durante (Geige) und Justin Adams (Gitarre) seine Deutschland-Premiere in Hausen.

Angekündigt sind zwei Superstars der Weltmusik. Durante, der aus einer Familie in Apulien stammt, die sich um die Bewahrung traditioneller Taranta- und Pizzicca-Musik verdient gemacht hat, trifft hier auf den Briten und Desert Blues-Experten Justin Adams. der u.a. mit Rachid Taha, Ebo Taylor und Robert Plant gearbeitet hat. „Wir unterhalten uns in englischer Sprache über den Süden Italiens und seine Trance-Kultur und über das spannende Thema: Wie rettet man eine Musikkultur vor dem Museum und damit vor dem Tod?“, lässt Trouillet wissen.

Es geht um Desert- und Delta-Blues, Vintage-Gitarren und ihren Sound und über die Freundschaft, die diese zwei Charaktere zusammengebracht hat. „Nach dem Gespräch werden Trommeln, Geigen, Kurzhals-Lauten aus Afrika und Vintage-Gitarren ausgepackt und die Verstärker angeworfen.“ Das verspricht ein spannender und erhellender Abend zu werden.

Musik im Diskurs, Brotfabrik, Sonntag, 29. Mai um 20 Uhr, Tickets ab 12 Euro, www.brotfabrik.de
 
27. Mai 2022, 12.05 Uhr
Detlef Kinsler
 
Detlef Kinsler
Weil sein Hobby schon früh zum Beruf wurde, ist Fotografieren eine weitere Leidenschaft des Journal-Frankfurt-Musikredakteurs, der außerdem regelmäßig über Frauenfußball schreibt. – Mehr von Detlef Kinsler >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Das Freiluftkino findet in diesem Jahr zum neunten Mal statt und kehrt erneut in den Innenhof des Alten Polizeipräsidiums zurück. Neben diversen Kinohighlights soll es auch ein musikalisches Begleitprogramm geben. Auftakt ist am 30. Juni.
Text: sfk / Foto: Freiluftkino Frankfurt
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
29. Juni 2022
Journal Kultur-Tipps
Kinder
  • Lernen beim Schlosskater Ferdinand
    Holzhausenschlösschen | 14.00 Uhr
  • Robin Hood
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • Tiere die lügen
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • 50 Cent
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Marc Rebillet
    Zoom | 20.00 Uhr
  • Mnozil Brass
    Alte Oper | 20.00 Uhr
und sonst
  • Opernplatzfest
    Opernplatz | 12.00 Uhr
  • Grüne Soße Festspiele
    Roßmarkt | 12.00 Uhr
  • Ladakh – Land der Götter und Mythen
    Literaturhaus/Kennedyhaus | 19.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Raphaela Gromes, Anneleen Lenaerts und Julian Riem
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
  • Streicherkammermusik
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst | 19.30 Uhr
  • Sofia Pavone, Theodore Browne und Hedayet Jonas Deddikar
    Frankfurter Goethe-Haus | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Christian Brückner, Michael Wollny und Jan Wilm
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Ewig Jung
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Der Postillon Live
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Freie Stellen