Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Liebieghaus Skulpturensammlung
 

Liebieghaus Skulpturensammlung

0

Medea als Tanzperformance

Foto: © Niranh Chanthabouasy
Foto: © Niranh Chanthabouasy
In gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre vermittelt die Reihe „Liebieghaus Live“ mit ausdrucksstarkem Tanz und großen Emotionen hautnah und persönlich die Ausstellung „Medeas Liebe und die Jagd nach dem Goldenen Vlies“ im Liebieghaus.
Zahlreiche Dichter und Philosophen haben die unglückliche Liebesgeschichte zwischen Medea und Jason zum Thema gehabt. Bei Euripides zum Beispiel verkörpert Medea die ambivalente Figur einer verlassenen und rachelustigen Frau. Im Laufe der Handlung begeht sie insgesamt fünf Morde, wird daraufhin von der Gesellschaft abgelehnt und aus dem Land vertrieben. Aufgrund der Gegensätzlichkeit Medeas wird immer wieder die Frage nach Schuld und Moral gestellt und Medea sowohl als Heldin gefeiert als auch als Mörderin verurteilt.



Victoria Söntgen währende der Performance © Niranh Chanthabouasy

Dieser Mythos um Medeas verhängnisvoller Liebe zu Jason wird in acht Kapiteln und anhand zahlreicher Objekte wie griechische und römische Skulpturen, Vasen, Bilder sowie kunstvolle und kostbare Goldschmuckstücke aus dem georgischen Nationalmuseum Tbilisi in der Ausstellung „Medeas Liebe und die Jagd nach dem Goldenen Vlies“ im Liebieghaus nacherzählt.

Ergänzt wird die sagenhafte und sinnlich umgesetzte Schau mit dem thematisch passenden Programm „Liebieghaus Live“, das in intimer Atmosphäre im gemütlichen Kaminzimmer der Liebieghaus Cafés den Besuchern ganz neue Zugänge zu dem mythologischen Thema der Ausstellung verschafft.



Kristina Veit, Liebieghaus Live © Liebieghaus

So findet am Donnerstag, dem 8.11. um 19 Uhr eine zeitgenössische Tanzdarbietung mit Kristina Veit und Victoria Söntgen statt. Beide Tänzerinnen haben speziell eine Choreografie zur Ausstellung entworfen, in der sie durch Bewegung und Ausdruck Einblicke in die Gefühlswelt der sagenhaften Medea ermöglichen.

>> Liebieghaus Live, zeitgenössischer Tanz, 8.11., 19 Uhr, Kristina Veit & Victoria Söntgen, Liebieghaus Skulpturensammlung, Schaumainkai 71, Eintritt: 8 Euro, weitere Termine der Reihe „Liebieghaus Live“ unter: www.liebieghaus.de

>> Medeas Liebe und die Jagd nach dem Goldenen Vlies, Ausstellung, bis 10.2.2019, Liebieghaus Skulpturensammlung, Schaumainkai 71
7. November 2018
Anett Göthe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Erinnerung an Transporte in der NS-Zeit
0
"Rettet wenigstens die Kinder"
Nach den Pogromen vom 9. November 1938 wurden etwa 20 000 jüdische Kinder aus Deutschland, Österreich und der Tschechoslowakei aus dem Land gebracht, hauptsächlich nach England. Daran erinnern Zeitzeugen in dem Buch "Rettet wenigstens die Kinder". – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: © Fachhochschulverlag
 
 
Maria Loboda in der Schirn
0
Geheimnisvolle Geschichten
Am Donnerstag, 15.11., wurde die Ausstellung "Idyl In An Electronics Factory" der Künstlerin Maria Loboda in der Schirn Kunsthalle eröffnet. Den Besucher erwarten ein Skulpturengarten, ein Gemälde und eine Installation – und viele herausfordernde Fragen. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: © Schirn Kunsthalle Frankfurt, 2018, Foto: Marc Krause
 
 
Jakob Schwerdtfeger hat sich unter dem Namen Jey Jey Glünderling in der Poetry Slam-Szene einen Namen gemacht: Ein Performer, der dem Publikum mit aufgerissenen Augen und großer Geste seine Texte entgegenschleuderte. Ab Montag gewährt er Einblicke in seine Arbeit. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: © Dennis Christmann
 
 
 
Der Wortmeldungen-Förderpreis der Crespo-Foundation ehrt jährlich Nachwuchsautoren für ihre Kurztexte mit Schwerpunkt auf zeitgenössische Themen. Auf der bekanntgegebenen Shortlist befinden sich 15 Autoren, darunter eine Frankfurterin. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Jessica Schäfer
 
 
12 Mio. für zeitgenössische darstellende Künste
0
Bund bewilligt Förderung für Mousonturm
Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat eine Förderung in Millionenhöhe für das Bündnis internationaler Produktionshäuser bewilligt, zu dem auch das Künstlerhaus Mousonturm gehört. Nach den städtischen Kürzungen, kommt die Bundesförderung sehr gelegen. – Weiterlesen >>
Text: kal/ms/rom / Foto: Jörg Baumann
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  633 

Twitter Activity