Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Laurie Penny liest aus ihrem Buch
 
Laurie Penny liest aus ihrem Buch
0
Britischer Feminismus kommt nach Frankfurt
Die britische Bloggerin Laurie Penny ist mit ihrem Buch „Fleischmarkt“ auf Deutschlandtour. Am Dienstag, 23. Oktober, liest sie im Institut für vergleichende Irrelevanz (IvI).
Nachdem ihr scharfsinniges Buch „Fleischmarkt“ auch in deutscher Übersetzung ein Erfolg geworden ist, ist die britische Bloggerin und Journalistin Laurie Penny im Oktober zu einer Tour aus New York nach Deutschland gekommen. Jetzt macht sie Station in Frankfurt. Die Lesung findet am 23. Oktober ab 19 Uhr im Institut für vergleichende Irrelevanz (IvI) statt.

Laurie Pennys Buch ist gesellschaftskritisch: Laut der Autorin ist unsere Kultur besessen von der Kontrolle über den Körper, sie würde vor Darstellungen unwirklicher weiblicher Schönheiten überquillen. Gleichzeitig weide sich die Presse an magersüchtigen Starlets, schwangeren Unterschichts-Teenagern und feuchten Schoßgebeten. Die 26 Jahre alte Laurie Penny, jung und zornig, stellt die versteckten Strukturen der Verdinglichung bloß, die solchen Marktstrategien zugrunde liegen.

„Es ist befreiend, Laurie Penny zu lesen. Sie ist eine starke Ermutigung für einen jungen, lebendigen Feminismus“, schrieb Marie Schmidt gleich nach Erscheinen des Buches in der Zeit. Im Mai wurde das Buch auf Platz 5 der Sachbuchbestenliste von NDR und Süddeutsche Zeitung gewählt, zahlreiche lobende Besprechungen folgten.

Der Eintritt für die Lesung im IvI kostet 6, ermäßigt 3 Euro.
22. Oktober 2012
jab
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Frankfurt ist in Aufbaustimmung und so kommt es, dass auch Thomas Bäppler-Wolf alias Bäppi zu einer Charityveranstaltung zugunsten des Wiederaufbaus des Goetheturms einlädt. Er hat dazu illustre Gäste zusammengetrommelt. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
48. Deutsches Jazzfestival
0
Herzstück Sendesaal
Fünf statt drei Tage – am Mittwoch beginn das 48. Deutsche Jazzfestival in der Alten Oper mit einem Doppelkonzert des Hammond-Virtuosen Corey Henry. Der Sendesaal im Hessischen Rundfunk bleibt aber das Herzstück des Festivals. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Armin Zedler
 
 
Rebell(i)sche Studiobühne
0
Clowns zwischen Licht und Schatten
Nach erheblichen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten hat Radio-Legende Volker Rebell das Werkstattgebäude seines Vaters zur Studiobühne umfunktioniert. Am Samstag präsentiert er dort eine Künstler-Gala „für.alle.sinne". – Weiterlesen >>
Text: Volker Rebell / Foto: Frau Eva
 
 
 
Koreanisches Filmfest in Frankfurt
0
Project K: Killerinnen bitten zum Tanz
Mit rund zwei Dutzend Filmen meldet sich das koreanische Filmfest „Project K“ zurück, das inzwischen sein Domizil im Cinestar Metropolis fand. Die sechste Ausgabe startet heute am Mittwoch, den 18.10. um 19 Uhr. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Veranstalter
 
 
Am Sonntag sind die Jüdischen Kulturwochen gestartet. In Zeiten des grassierenden Rechtspopulismus ist die Frage nach einem vitalen jüdischen urbanen Leben umso virulenter. – Weiterlesen >>
Text: Tamara Marszalkowski/Christoph Schröder / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  582 
 
 

Twitter Activity