Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Kinopakete zu gewinnen
 

Kinopakete zu gewinnen

0

Kinoprogramm made in Frankfurt

Foto: Neopol Film
Foto: Neopol Film
Lange herrschte Stillstand in den Vorschauen der Kinos, die Corona-Krise versetzte auch die Filmproduktion in einen Ruhezustand. Mit „Love Sarah“ kommt nun ein Wohlfühlfilm in die Kinos – dahinter steht die Frankfurter Produktionsfirma Neopol Film.
Bohemian Rhapsody, Titanic oder Parasite – wochenlang beherrschten Klassiker und Vor-Corona-Blockbuster das Programm der hessischen Kinos, nur wenige Neuerscheinungen ergänzten aufgrund der Corona-Krise das Programm. Doch Veränderung ist in Sicht: Mit „Love Sarah – Liebe ist die wichtigste Zutat“ wird ab dem 10. September eine britische Komödie gezeigt, dahinter steht die Frankfurter Produktionsfirma Neopol Film.

Bei „Love Sarah“ handelt es sich um eine romantische Tragikomödie, die die deutsche Regisseurin Eliza Schroeder in ihrer englischen Wahlheimat inszeniert hat. Dabei geht es um drei Frauen, die nach dem überraschenden Tod von Konfiserie-Meisterin Sarah deren lang gehegten Herzenswunsch, eine eigene Bäckerei im Londoner Stadtteil Notting Hill zu eröffnen, in die Tat umsetzen. Das Trio, bestehend aus der 19-jährigen Tochter Clarissa, der besten Freundin Isabella sowie der Mutter Mimi, stürzt sich in die abenteuerliche Welt der Konfiserie. Neben Emotionen sollen dabei auch die Bilder für sich sprechen: Zahlreiche der kulinarischen Köstlichkeiten wurden von Spitzenkoch Yotam Ottolenghi kreiert.

Der Film ist in Ko-Produktion mit der Frankfurter Produktionsfirma Neopol Film entstanden, die 2014 von Jakob Zapf und Tonio Keller gegründet wurde. Ein Interview mit den beiden Jungunternehmern wurde in der September-Ausgabe des JOURNAL FRANKFURT (09/20) veröffentlicht, darüber hinaus werden drei Pakete mit je zwei Kochschürzen und Kinogutscheinen verlost. Alle Informationen zum Gewinnspiel gibt es hier.
 
8. September 2020, 13.34 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Lockdown: Kultur
0
When the music’s over
Am Mittwoch verkündete Bundeskanzlerin Angela Merkel den „Lockdown light“. Der Kulturbetrieb wird damit ein weiteres Mal heruntergefahren, zahlreiche Veranstaltungen müssen abgesagt werden. Musikredakteur Detlef Kinsler über den Nährwert von Kultur. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Universal Music
 
 
Frankfurter Netzwerk für Erinnerungskultur
0
Den Diskurs in die Familien tragen
Am kommenden Wochenende lädt das Haus am Dom zu der Tagung „War da was? Frankfurt am Main im Nationalsozialismus“ ein. Dahinter steht das neu gegründete Frankfurter Netzwerk für Erinnerungskultur, das die vielen Geschichtsinitiativen in Frankfurt sichtbarer machen will. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Frankfurter Netzwerk für Erinnerungskultur
 
 
Zwei wichtige Konzerte zu Ostern (solo) und im Herbst (im Duo mit Burkard Kunkel) im Nebbienschen Gartenhaus sind ihm weggebrochen. Jetzt freut sich Jazz-Pianist Bob Degen auf ein Solokonzert am Freitag in der Gethsemanekirche. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Bis in den September hinein gab es nicht nur vor der Batschkapp und dem Bett Konzerte im Freien. Einige Clubs bieten nun auch indoor ein umfangreiches Programm an. Im Colos-saal in Aschaffenburg sind es im November mehr als ein Dutzend. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Thomas Minnich
 
 
Adventskalender des Museum Angewandte Kunst
0
Besondere Stücke in 24 Türchen
In diesem Jahr kann der Markt „Besonderes Schenken“ coronabedingt nicht stattfinden. Mit dem „Angewandten Adventskalender“ möchte das Museum Angewandte Kunst dennoch eine „Kostprobe außergewöhnlicher Gestaltung“ bieten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  707