Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
 

Fotografie Forum

0

Die geisterhaften Farbstrudel von Saul Leiter

Foto: © Estate of Saul Leiter/ Courtesy Howard Greenberg Gallery, New York
Foto: © Estate of Saul Leiter/ Courtesy Howard Greenberg Gallery, New York
Als einer der ersten Künstler fotografierte Saul Leiter in Farbe und schuf damit zeitlos schöne Arbeiten. Das Fotografie Forum würdigt in seiner aktuellen Ausstellung einen außergewöhnlichen Mann.
In den 40er-Jahren war es für die meisten Fotokünstler undenkbar, mit Farbfotografien zu arbeiten – nicht, weil es die Technik noch nicht erlaubt hätte, sondern weil es in Künstlerkreisen schlichtweg verpönt war; erst in den Siebzigern wurde es zunehmend bunt. Einer, der sich nicht an diesen allgemeinen Trends orientierte, war der Maler und Fotograf Saul Leiter. Schon 1946, lange vor den Vertretern der „New Color Photography“, begann er, mit der Farbfotografie zu arbeiten und zu experimentieren. In seinen Werken fing der Wahl-New-Yorker das Leben in der schon damals pulsierenden Metropole ein; seine freien, künstlerischen Aufnahmen kommen in ihrer Ästhetik abstrakten Gemälden gleich. Verschwommene Farbverläufe, bewusste Unschärfe, Spiegelungen und ungewohnte Belichtungseffekte verleihen den Fotografien einen ganz eigenen, markanten Charakter und lassen die Straßen und Menschen New Yorks zu geisterhaften Farbstrudeln verschmelzen. Mit der Schau würdigt das Fotografie Forum einen Künstler, der sich als Autodidakt gegen seine Familie und Künstlerkollegen durchsetzte und einen Stil entwickelte, der sich nicht nur abgrenzte von dem seiner Zeitgenossen, sondern weit darüber hinaus ging. Nicht nur die farbigen Fotografien, aufgenommen in den Häuserschluchten New Yorks, sind ein Must-see, auch seine frühen Schwarzweiß-Aufnahmen sowie die spektakulären Modefotografien, mit denen er seinen Lebensunterhalt bestritt, zeugen von einem bahnbrechenden Talent. Leiters Sinn für Ästhetik und Eleganz wurde allgemein geschätzt und bewundert und sicherte ihm Aufträge bei international bekannten Magazinen wie Life, Harper’s Bazaar, Esquire, Show, Elle, Vogue, Queen und Nova. Über 20 Jahre arbeitete Saul Leiter erfolgreich in diesem Geschäft; seine Arbeiten haben bis heute nichts von ihrem Glanz und ihrer Schönheit eingebüßt. Neben einer großen Auswahl Fotografien zeigt das Fotografie Forum auch zahlreiche Malereien und Skizzenbüchern Leiters und rundet so das Bild von einem vielfach begabten Künstler ab.

>> Saul Leiter
Ffm: Fotografie Forum Frankfurt, Braubachstraße 30–32, bis 1.3., Di/Do–So 11–18 Uhr, Mi 11–20 Uhr, Eintritt: 6,–/erm. 3,–

Eine Version dieses Artikels erschien am 16. Dezember 2014 im Journal Frankfurt. Hier können Sie ein Abo abschließen.
 
7. Januar 2015, 11.24 Uhr
Ronja Merkel
 
Ronja Merkel
Jahrgang 1989, Kunsthistorikerin, von Mai 2014 bis Oktober 2015 leitende Kunstredakteurin des JOURNAL FRANKFURT, seit September 2018 Chefredakteurin. – Mehr von Ronja Merkel >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie: Saul Leiter
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die Veranstaltungsabsagen aufgrund der Corona-Pandemie führen zu enormen Einnahmeverlusten bei den freien Kunstschaffenden. Das ergab eine Umfrage des Landesverbands freie Darstellende Künste Hessen. Bis zum Sommer könnten Schäden in Millionenhöhe entstehen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Felix Mooneeram/unsplash
 
 
Spendenaufruf aus Offenbach
0
Den Hafen schultern!
Das wunderbare Konzert von Heather Woods Broderick vor genau zwei Wochen war das letzte Live-Event für unabsehbare Zeit. Dabei hatte man sich gerade im Hafen 2 schon auf die Open-Air-Konzerte bei schönem Wetter gefreut. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Wolf Schubert-K. im Livestream
0
Blick hinter die Kulissen
Sein Freund Matze Schmidt von den Devilish DoubleDylans hat es mit dem Duo Klein & Glücklich vorgemacht, jetzt folgt auch Wolf Schubert-K. und bietet am Donnerstag ein Live-Stream-Konzert bei Facebook an. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Viele Einrichtungen in Frankfurt haben ihr digitales Angebot ausgebaut, um die Menschen weiterhin mit Kunst und Kultur zu versorgen. Auf der Internet-Plattform „Kultur auf dem Sofa“ des Kulturamts werden ab sofort alle Angebote gesammelt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Adrien Tutin yriat/ Unsplash
 
 
Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise stellen viele Kulturbetriebe vor große Herausforderungen – darunter auch das Papageno Musiktheater am Palmengarten. Zwei Schülerinnen haben einen Spendenaufruf gestartet, um das Theater zu unterstützen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Papageno Theater
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  684