Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Ein letztes Mal Feiern am 3. November
 

Ein letztes Mal Feiern am 3. November

0

Abschied vom Yachtklub

Am Samstagabend wird ein letztes Mal im Yachtklub gefeiert. Kapitän Hans Romanov dreht noch ein letztes Mal auf - dann ist's vorbei mit der schönen Feierei. 2013 wollen dann andere Leute auf dem Main Party machen.
Eine Ära geht zu Ende und wer weiß, was nachkommt? Daher sollten die Frankfurter Nachtschwärmer noch mal die Gelegenheit nutzen, im Yachtklub nahe der Alten Brücke am Sachsenhäuser Ufer zu feiern, solange er noch besteht. Und dazu hat man genau heute und morgen Zeit. Danach gehört der fünf Jahre währende Bootsspaß, den uns Locationerfinder Hans Romanov (52) ermöglichte, der Vergangenheit an. Und damit ist nicht die etwaige fünfmonatige Winterpause gemeint, die das ehemalige Vereinsheim regelmäßig ab Oktober einlegte. Diesmal ist der Abschied bitterer.

Das Boot wurde an drei Gastronomen für 300 000 Euro verkauft und soll im kommenden Jahr mit neuem Konzert an den Start gehen. Vermutlich wird das Konzept dann stylischer werden, aber eben nicht den Untergrundcharme haben, den Romanovs Klubs in den vergangenen 25 Jahren immer verströmten. Darum also noch mal genießen.

Am Samstag startet die Yachtklub Closing Party ab 22 Uhr. Fünf Euro Eintritt kostet der Spaß. Es legen auf Dj JONAS aka MUSKAT, danach Dj mariano (melodica-klub), von 24–1 Uhr akis tsirogiannis, danach ptrk9000, von zwei bis drei Uhr Dj PARIS von SONIDO und ganz zum Schluss heizt residencia-Dj Krystyna ein. Um vier Uhr morgens ist dann leider wirklich Schluss. Noch ist nicht bekannt, welche neue abgelegene und verwunschene Location Hans Romanov demnächst zu einem neuen Leben erwecken wird. Wir bleiben dran und werden berichten....
 
2. November 2012, 10.54 Uhr
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Hafen 2-Festival
0
Süße Sechzehn
Auf den Hafen 2 ist Verlass. Denn immer im Februar feiert das Kulturzentrum in Offenbach seinen Geburtstag mit einem imposanten interdisziplinären Festival. In diesem Jahr lädt der Hafen 2 zum 16. Geburtstag ein. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Andrej Topas
 
 
Als einziges deutschsprachiges Literaturfestival ist „Frankfurt liest ein Buch“ für den International Excellence Award im Rahmen der Londoner Buchmesse nominiert. Projekte aus aller Welt werden in 16 unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Julia Schopferer
 
 
Die Umbauarbeiten im Museum Angewandte Kunst werden genutzt, um die leeren Räume zum „Open House“ zu erklären. Drei Wochen lang wird das Museum ab 26. Februar bis zum 15. März auch zum Klangkörper. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Florian Waadt
 
 
 
Vom 14. bis 16. Februar öffnet die Städelschule wieder ihre Pforten zum jährlichen Rundgang und gibt Einblick in das Schaffen der Studierenden. Auch Yasmil Raymond, die ab dem 1. April die Leitung der Hochschule übernimmt, ist bei dem diesjährigen Rundgang anwesend. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: ez
 
 
Denkmal Kindertransporte
1
Auf bald, mein Kind
An der Kreuzung Gallusananlage/Kaiserstraße soll ein Denkmal zur Erinnerung an die rettenden Kindertransporte während des Nationalsozialismus entstehen. Nun hat sich die Jury für einen Entwurf entschieden: „The Orphan Carousel“ von der israelischen Künstlerin Yael Bartana. – Weiterlesen >>
Text: jwe/rom / Foto: Stadt Frankfurt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  679