eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Auch 'ne Idee

Kunstverein ins U60311?

Noch ist U60311-Chef Alexander Eger nicht weg, da gibt es schon viele Menschen mit neuen Ideen für den Techno-Club. Zum Beispiel Mirek Macke, der gerne seinen Kunstverein dorthin verlegen würde.
Am Anfang war es eine Schnapsidee. Was mit dem U60311 machen? Bei einem JOURNAL-Fotoshooting in der Diamantenbörse äußerte der Immobilieninvestor Ardi Goldman so nebenbei: warum nicht dort einen Kunstverein unterbringen - wie den in der Breiten Gasse? Beim dortigen Macher Mirek Macke fiel die Idee auf fruchtbaren Boden. Er setzte sich sofort mit dem Liegenschaftsamt in Verbindung - von dort bekam er jedoch lediglich die Rückmeldung, dass das ja eine schöne Idee sei, ein tragfähiges Konzeptpapier aber eingereicht werden müsse.

Das Konzept des Kunstvereins Lola Montez könnte in der Tat fürs U60311 tragen. Tagsüber Ausstellungen (etwa von angesagten Videokünstlern), abends dann Partys verschiedenster Couleur oder auch mal Lesungen und Performances. "Damit könnte man auch die Anwohner begeistern", ist sich Mirek Macke sicher. Genau denen ist nämlich der derzeitige Technobetrieb ein Dorn im Auge - wegen den, wir drücken es mal uncharmant, Druffies, die sich Samstagfrüh aus dem Laden schleppen, und dem Gewummere zur Frühstückszeit.

Nun sind, zumindest verlautet dies aus der Diskothek selbst, die Verhandlungen mit einem Nachfolger schon soweit gediehen, dass dieser noch vor dem Herbst präsentiert werden könnte. Der wegen des Todes eines Gasts durch prügelnde Türsteher in Ungnade gefallene Alexander Eger bliebe zwar Besitzer (auch weil noch eine Räumungsklage der Stadt anhängig ist), es gäbe aber einen neuen Betreiber. Damit wäre Mirek Macke schon aus dem Spiel, bevor er überhaupt offiziell teilgenommen hat. "Für mich wäre es eine wunderbare Chance", sagt er dennoch. Zumal es bei seinem angestammten Quartier in Konsti-Nähe schon öfters Verkaufsgerüchte gab. In der abgerissenen Off-Location zahlt der Verein jedoch auch nur einige hundert Euro Miete im Monat - ganz so günstig wird das "U" nicht zu haben sein.
 
25. August 2011, 19.23 Uhr
Nils Bremer
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Mit dem Kulturlabor möchte der Verein Kulturzeiter*innen Kunst- und Kulturschaffende aus der Region unterstützen und ihnen eine Bühne bieten. Über 50 Kreative haben sich bereits gemeldet, um Teil des Programms zu werden – Auftakt ist am heutigen Freitagabend.
Text: sfk / Foto: Pexels
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
29. November 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Das Geldmuseum
    Geldmuseum der Deutschen Bundesbank | 09.00 Uhr
  • Exil. Erfahrung und Zeugnis
    Deutsches Exilarchiv 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek | 10.00 Uhr
  • Der Palmengarten – Das Tor zur Welt der Pflanzen
    Palmengarten | 09.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • 30 Minuten Orgelmusik
    St. Katharinenkirche | 16.30 Uhr
  • Staatsorchester Darmstadt
    Staatstheater Darmstadt | 20.00 Uhr
  • Adventssingen
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 18.00 Uhr
Kinder
  • Die Bremer Stadtmusikanten
    Staatstheater Mainz | 15.00 Uhr
  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
    Theater Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Hexenwerk
    Theater Moller-Haus | 19.00 Uhr
Kinder
  • Die Bremer Stadtmusikanten
    Staatstheater Mainz | 15.00 Uhr
  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
    Theater Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Die Weihnachtsgans Auguste
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Opel-Zoo
    Opel-Zoo | 09.00 Uhr
  • Lost Places FFM - Die Führung hinter die Kulissen des alten Polizeipräsidiums
    Frankfurter Stadtevents | 16.00 Uhr
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Opel-Zoo
    Opel-Zoo | 09.00 Uhr
  • Der Palmengarten – Das Tor zur Welt der Pflanzen
    Palmengarten | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Dorothee Elmiger
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Monika Helfer und Michael Köhlmeier (abgesagt)
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Hexenwerk
    Theater Moller-Haus | 19.00 Uhr