eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Symbolbild © Unsplash/Max Fleischmann
Foto: Symbolbild © Unsplash/Max Fleischmann

Vor Eintracht-Spiel

Britische Fans und Touristen attackiert

Am Dienstag kam es in Sachsenhausen und im Westend zu mehreren Angriffen auf Touristen, darunter auch Fans von West Ham United. Laut Polizei waren die Angreifer wohl jeweils Anhänger von Eintracht Frankfurt.
In der Nacht zu Mittwoch sind Fans des Londoner Fußballclubs West Ham United in einem Pub im Westend angegriffen worden. Ein 34-jähriger Brite wurde dabei leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Wie die Polizei mitteilt, hätten kurz nach Mitternacht 15 bis 20 Personen den Pub in der Niedenau betreten und seien unvermittelt auf mehrere Gäste losgegangen. Durch die Art und Weise, wie die Angreifer vermummt waren, hätten Zeugen sie als Fans von Eintracht Frankfurt ausmachen können, so die Polizei. Festnehmen konnten die Beamten die Angreifer nicht. Als die Polizei gerufen wurde, soll die Gruppe mit zwei Kleinbussen, darunter ein weißer Ford Transit mit Offenbacher Kennzeichen, geflüchtet sein.

Bereits am frühen Dienstagabend war es in Sachsenhausen zu Angriffen auf mehrere Touristen gekommen. Eine Gruppe junger Männer soll dabei laut Polizei zunächst gegen 18 Uhr zwei britische Touristen am Mainufer angegriffen haben. Etwa zwei Stunden später gingen in der Klappergasse mehrere Männer auf eine Schülergruppe aus Kroatien los. Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich bei den Angreifergruppen vermutlich um dieselben Personen. Nach dem zweiten Angriff flüchteten die sechs Männer zwischen 21 und 26 Jahren zwar, konnten aber auf der Alten Brücke festgenommen werden. Auch sie seien durch ihre Bekleidung der Eintracht-Fanszene zuzuordnen, so die Polizei. Nach der Festnahme kamen die sechs Männer in Gewahrsam.
 
4. Mai 2022, 17.10 Uhr
loe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Oberbürgermeister Peter Feldmann blamiert sich mit seinem Auftritt bei der Siegesfeier der Frankfurter Eintracht. Neben fehlendem Augenmaß tritt hier auch seine Übergriffigkeit zutage. Ein Kommentar.
Text: Jasmin Schülke / Foto: Stadt Frankfurt am Main/Ben Kilb
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
21. Mai 2022
Journal Kultur-Tipps
Nightlife
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Skyline Summer Cruise
    Primus-Linie | 20.15 Uhr
  • GurLZzz Party Frankfurt
    Orange Peel | 23.00 Uhr
und sonst
  • Skylight-Tour
    Primus-Linie | 21.45 Uhr
  • Melli redet mit
    Kunstverein Familie Montez e.V. | 20.00 Uhr
  • 5. ABI Zukunft Frankfurt
    Eissporthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Gifted
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
  • Hole in Space / Me, My non-Self and I
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Król Roger
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr
Kunst
  • Grüner Himmel, Blaues Gras. Farben ordnen Welten
    Weltkulturen Museum | 11.00 Uhr
  • Mythos Handwerk. Zwischen Ideal und Alltag
    Museum Angewandte Kunst | 10.00 Uhr
  • Goethe-Galerie
    Deutsches Romantik-Museum | 10.00 Uhr
Kinder
  • Die Zeit, die Stadt und Wir
    Schauspiel Frankfurt | 16.00 Uhr
  • 4. Teddybärenkonzert
    Staatstheater Darmstadt | 11.00 Uhr
  • Aladin und die Wunderlampe
    Amphitheater/Schloss Philippsruhe | 19.30 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Tara Nome Doyle
    Mousonturm | 20.00 Uhr
  • The OhOhOhs
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Adam Green
    Batschkapp | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
    Die Dramatische Bühne in der Exzess-Halle | 20.00 Uhr
  • Wer hat meinen Vater umgebracht / Das Ende von Eddy
    Freies Schauspiel Ensemble im Titania | 20.00 Uhr
  • Peter Hacks: Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe
    Volksbühne im Großen Hirschgraben | 19.30 Uhr
Freie Stellen