Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Höchst putzig und unterhaltsam
 

Höchst putzig und unterhaltsam

0

Buntes Programm zum Schlossfest

Foto: nb
Foto: nb
Am Samstag beginnt das Höchster Schlossfest, dafür putzt sich der Stadtteil mit der Initiative #cleanffm richtig heraus. Das Fest ist kürzer als sonst, es gibt aber dennoch ein abwechslungsreiches Programm.
Höchst putzt sich derzeit heraus, damit zum Höchster Schlossfest alles einladend wirkt. Die Organisatoren haben sich dazu einen Partner mit ins Boot geholt „Mit der Initiative #cleanffm hat der Vereinsring Höchst einen Partner, der eine Vielzahl an Informationen und Maßnahmen zum Thema Sauberkeit zu bieten hat. So putzt sich Höchst im buchstäblichen – aber mit den begonnenen Baumaßnahmen wie dem Bolongaropalast – auch im übertragenen Sinne heraus“, sagt Peter Feldmann. Dann kann es am Samstag ja auch losgehen mit dem Höchster Schlossfest, das seit 1957 jährlich gefeiert wird, nur diesmal etwas kürzer, vom 30. Juni bis zum 9. Juli. Zum einen ist der Garten des Bolongaropalasts wegen der der Umbauarbeiten nicht zugänglich, zum anderen fehlt es für die Schlossterrasse an einem Sicherheitskonzept. Gefeiert wird natürlich trotzdem. Am Samstag beginnt die offizielle Eröffnungsfeier am Höchster Schlossplatz und parallel dazu wird im Lindner Congress Hotel die „German Rose 2018“ gewählt.

In den kommenden Tagen gibt es genau genommen ganz viele Einzelveranstaltungen, die Höchst zum Mittelpunkt des Interesses machen und die Vielfalt des oftmals unterschätzten Stadtteils unterstreichen. So findet am Wochenende der Höchster Designparcours statt, der Kreativen eine Plattform gibt, denn die dürfen leerstehende Ladenflächen bespielen und die Höchstbesucher dürfen sich dabei auf Entdeckungstour begeben. Ein weiteres Highlight ist der Orgelsommer, vom 6. Juli bis zum 9. Juli findet am Schlossmarkt ein französischer Gourmetmarkt statt, zeitgleich wird am Mainufer Kerb gefeiert. Am 1. Juli wird zwischen 11 und 20 Uhr am Schlossplatz das dritte Höchster Oldtimer Treffen abgehalten. Man könnte auch den Kunstmarkt am Mainufer besichtigen oder am 3. Juli beim 3. Höchster Just White Dinner auf der Königsteiner Straße mitmachen, am besten dazu Mehrweggeschirr und –besteck mitbringen. Das komplette abwechslungsreiche Programm findet man auf der Homepage des Vereinsrings Höchst. Feuerwerksfans sollten sich den 9. Juli als Termin in den Kalender eintragen, dann findet das Abschlussfeuerwerk um 22.30 Uhr statt, das für gewöhnlich immer besonders schön ist.
 
26. Juni 2018, 12.21 Uhr
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Absage Wäldchestag
0
Kein Rummel im Stadtwald
Der Frankfurter Wäldchestag, der in diesem Jahr vom 22. bis 25. Mai geplant war, wird aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Dies teilte die Stadt Frankfurt mit. Das beliebte Traditionsfest im Stadtwald war bereits im vergangenen Jahr coronabedingt abgesagt worden. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: © visitfrankfurt/Holger Ullmann
 
 
Vor Koalitionsverhandlungen
0
Radentscheid fordert schnelles Handeln
Vor dem Beginn der Koalitionsverhandlungen in Frankfurt hat sich die Initiative „Radentscheid Frankfurt“ an die beteiligten Parteien gewendet. Sie fordert, dass die noch nicht umgesetzten Maßnahmen künftig konsequent und vor allem schnell umgesetzt werden. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Einheitliche Maßnahmen
0
Corona-Notbremse beschlossen
Der Bundestag hat am Mittwoch die bundesweit einheitlich geltende Corona-Notbremse beschlossen. Durch die Neufassung soll der Bund ab einer Inzidenz von 100 stärker eingreifen dürfen. Am Donnerstag hat nun auch der Bundesrat zugestimmt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: AdobeStock/Stiefi
 
 
 
Die Bürgerinitiative „Mainkai für alle“ will den Mainkai erneut autofrei machen und appelliert an die sich formende Koalition. Mit einer Demonstration am 2. Mai wollen sie ihren Forderungen Nachdruck verleihen. Widerstand kommt abermals aus Sachsenhausen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: AdobeStock/Branko Srot
 
 
In einem am Dienstag veröffentlichten offenen Brief richtet sich Ulrich Caspar, Präsident der Industrie- und Handelskammer Frankfurt (IHK), an die Fraktionsvorsitzenden der Grünen, SPD, FDP und Volt. Darin formuliert er zahlreiche Forderungen an die künftige Regierung. – Weiterlesen >>
Text: Margaux Adam / Foto: Oliver Rehbein/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1614