Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

Frankfurter Stadtevents

0

Stadtführungen wieder möglich

Foto: Unsplash
Foto: Unsplash
Aufgrund der Lockerungs-Maßnahmen in Hessen sind in Frankfurt auch wieder Stadtführungen möglich. Die Frankfurter Stadtevents gehen zunächst in kleinen Gruppen los und haben auch einen „Couchpotatoe-Walk“ im Programm; virtuelle Rundgänge sind weiterhin möglich.
Seit der Lockerung der Kontaktbeschränkungen in Hessen sind auch Stadtführungen unter eingeschränkten Bedingungen wieder möglich. Die Touren müssen unter freiem Himmel stattfinden und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen die Hygiene- und Abstandsregeln müssen einhalten. Ab sofort können auch die Touren der Frankfurter Stadtevents wieder gebucht werden.

Passend zur Situation wird ein sogenanntes „After-Corona-Format“ das Programm ergänzen: Ab Mittwoch, den 20. Mai kann der „Couchpotatoe-Walk“ durch die Altstadt gebucht werden, bei dem große öffentliche Plätze angesteuert werden. Neben Geschichten über Frankfurter Persönlichkeiten und lokalpatriotische Anekdoten wird es auch einen Einblick in die frühere Zeit und die damaligen, oft wundersamen, Arzneien und Medikamente geben. Darüber hinaus können generell alle Touren, die nicht in Gebäude führen wieder gebucht werden: Das betrifft beispielsweise Touren durch das Bahnhofsviertel, die Neue Altstadt und Frankfurter Tatorte.

Eine Mund-Nasen-Schutz-Pflicht gibt es dabei nicht, die Veranstalterinnen und Veranstalter empfehlen jedoch allen Teilnehmenden das Tragen eines entsprechenden Mundschutzes. Darüber hinaus soll der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Teilnehmenden gewahrt werden. Menschen mit Erkältungssymptomen dürfen nicht an den Führungen teilnehmen.

Auch die virtuellen Touren, die aufgrund des Lockdowns und der Kontaktbeschränkungen etabliert wurden, bleiben bestehen. Hier wurde das Angebot um weitere Führungen ergänzt: In „Tierisches Frankfurt“ können sich geschichtsbegeisterte Kinder und Familien über Tiere in der Stadt informieren. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit an einem virtuellen Rundgang über den Frankfurter Hauptfriedhof teilzunehmen. In einer weiteren Tour nimmt Stadtführer Christian Setzepfandt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit auf die Spuren der bekanntesten Frankfurter Prostituierten Rosemarie Nitribitt.

>> Interessierte finden alle Führungen hier.
 
19. Mai 2020, 12.41 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Verstöße gegen Verordnung der Stadt
0
Festnahmen bei Corona-Demos
Auch am vergangenen Samstag trafen in Frankfurt erneut sogenannte Corona-Skeptikerinnen und -Skeptiker auf angekündigten Gegenprotest. Die Polizei nahm mehrere Personen bei einer Kundgebung an der Weseler Werft fest, weil diese sich nicht an die Verordnung der Stadt hielten. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Messerangriff in der Altstadt
0
23-jähriger Sohn attackiert Eltern
In der Altstadt hat ein 23-Jähriger am Sonntagabend seine Eltern mit einem Messer angegriffen und diese schwer verletzt. Die Hintergründe der Tat sind bisher noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen versuchter Tötung aufgenommen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: red
 
 
Im Umfeld einer Baptisten-Gemeinde in Rödelheim sind am Wochenende vermehrt Corona-Fälle bekannt geworden. Inzwischen sind mindestens 107 Menschen aus Frankfurt und drei weiteren Landkreisen infiziert. Die Verantwortlichen haben inzwischen Versäumnisse eingeräumt. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Pixabay
 
 
 
Während einer Kontrolle zur Einhaltung der Corona-Verordnungen am Mainufer hat ein Mann einen 20 Kilogramm schweren Blumenkübel vom Eisernen Steg auf eine Polizistin geworfen. Der Täter ist flüchtig. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pixabay
 
 
Die Stadt Frankfurt hat vergangene Woche die Baugenehmigung für das Großprojekt „Four“ erteilt. Auf dem Areal am Rossmarkt sollen zukünftig vier neue Hochhäuser entstehen. Neben Büroräumen sind unter anderem auch 650 Wohnungen dort vorgesehen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Groß & Partner
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1538