Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Daniel Cohn-Bendit / Foto: Joelle Dolle
Foto: Joelle Dolle
 
Politiker
Daniel Cohn-Bendit
Politiker
Geboren am 04.04.1945 in Montauban/Frankreich
Tja, nun bin ich 68 plus und ich fühle mich gut damit. Jetzt geht es nochmal in eine neue Runde.
Quelle: Journal Frankfurt
Studierte in Frankreich Soziologie, wo er sich politisch engagierte. Im Folger der 68er nahm er an der Kinderladen-Bewegung teil, arbeitete in einer Buchhandlung, beteiligte sich an der Gründung der Gruppe "Revolutionärer Kampf" und zählte mit Joschka Fischer zur Frankfurter Sponti-Szene, die mit Hausbesetzungen, Straßenkämpfen und der Agitation in Betrieben (Opel und Hoechst) "die soziale Revolution erprobte". Seit 1978 war Cohn-Bendit verantwortlicher Redakteur und Herausgeber des Stadtmagazins "Pflasterstrand", einem Vorläufer des JOURNAL FRANKFURT. Von 1989 bis 1997 war er Integrationsdezernent der Stadt Frankfurt. Von 1994 bis 2014 war er Mitglied des Europäischen Parlaments für die Grünen.
 
Empfehlen
 
Haben Sie Tipps?
Mailen Sie uns: leute@journal-frankfurt.de
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_leute_einzel_galerie_GALERIE_WHILE#}
Nachrichten zu Daniel Cohn-Bendit
 
 
Daniel Cohn-Bendit wird Rede halten
0
Frankfurt besinnt sich auf Europa
Der Brexit wirkt sich auch auf Frankfurt aus. In Zeiten des Umbruchs will Peter Feldmann mit einer Europafahne in der Paulskirche ein Zeichen setzen. Am Tag der Deutschen Einheit soll Daniel Cohn Bendit (Foto) eine Rede halten. – Weiterlesen >>
Text: nb/pia / Foto: Joelle Dolle
 
 
Maxim Biller beim achten Mal literaTurm
0
Literatur im 21. Stock
In der Skylounge der BHF-Bank hatte man am Dienstagabend den Blick frei auf ganz Frankfurt. Am Horizont braute sich ein Gewitter zusammen. Immer wieder waren Blitze zu sehen. Doch die Musik spielte eigentlich woanders. – Weiterlesen >>
Text: Tamara Marszalkowski / Foto: Tamara Marszalkowski
 
 
Festival Fluchtpunkt Frankfurt
1
Begegnungen im Schauspiel
Das Schauspiel möchte mit dem Festival Fluchtpunkt Frankfurt einen Ort schaffen, bei der Theatergruppen von Geflüchteten und in Deutschland lebenden Jugendlichen ebenso auftreten wie Autor Navid Kermani – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Bogenberger Photographie
 
 
Jochem Hendricks u. Daniel Cohn-Bendit im Gespräch
1
Ist die Revolution jetzt Kunst?
Der Künstler Jochem Hendricks hat ein Buch aus Polizeifotos gemacht, Polizeifotos der 68er-Bewegung. "Revolutionäres Archiv", nennt er das und sprach im Frankfurter Kunstverein darüber mit Daniel Cohn-Bendit. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Jochem Hendricks und Daniel Cohn-Bendit auf Podium
0
Buchpräsentation im Frankfurter Kunstverein
Der Frankfurter Künstler Jochem Hendricks präsentiert sein neues Buch. Das „Revolutionäre Archiv“ zeigt Polizeifotos aus der RAF-Zeit. Verdeckte Film- und Fotoaufnahmen bilden die Grundlage für das Buch. – Weiterlesen >>
Text: tm / Foto: nb
 
 
Die Kolumne von Daniel Cohn-Bendit in der aktuellen Ausgabe des JOURNAL FRANKFURT entfachte in der Stadtpolitik eine Diskussion über neue Quartiere. Nachverdichtung allein reiche nicht. – Weiterlesen >>
Text: Christina Weber / Foto: nil
 
 
Daniel Cohn-Bendits Kolumne
0
Für die Grünen wird’s nicht leicht
In seiner Kolumne schreibt Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit über die Herausforderungen, denen sich seine Partei bei der Kommunalwahl wird stellen müssen. – Weiterlesen >>
Text: Daniel Cohn-Bendit / Foto: © Joelle Dolle
 
 
Zum 70. die doppelte Staatsbürgerschaft
2
Der besondere Geburtstagswunsch von Daniel Cohn-Bendit
Am Ostersamstag feiert der Politiker und JOURNAL-Kolumnist Daniel Cohn-Bendit seinen 70. Geburtstag. Einen Wunsch hat er schon: Er möchte neben der deutschen auch die französische Staatsbürgerschaft. – Weiterlesen >>
Text: nil/wch / Foto: Harald Schröder
 
 
Daniel Cohn-Bendits Film über Brasilien
1
Zwischen Fußball und Politik
Während der Fußball-WM tourte Dany Cohn-Bendit (Grüne) durch Brasilien und drehte dort einen Film. Dabei suchte er nach der einstigen Verbindung von Fußball und Politik. Der Film läuft bei Arte. – Weiterlesen >>
Text: Christina Weber / Foto: privat
 
 
Das ist nicht die Zeit für Beschuldigungen, für Hass schon gar nicht, es ist nur die Zeit für Liebe und für Trauer. Sie denken, das ist zu pathetisch? Dann lesen Sie lieber nicht diesen Kommentar. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: Nils Bremer
 
 
1  2  3  4  5  6  ...  21