Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Thementage am Schauspiel Frankfurt
 

Thementage am Schauspiel Frankfurt

0

Ein Wochenende im Zeichen Europas

Foto: Birgit Hupfeld
Foto: Birgit Hupfeld
Die letzen Thementage des Schauspiel-Intendanten Oliver Reese sind Europa gewidmet. Bei Vorträgen, Gastspielen, Filmen und Gesprächen steht drei Tage lang die "Erfindung Europa" im Mittelpunkt.
"Europa geht uns alle an", sagt Schauspiel-Intendant Oliver Reese und weist auf die Dringlichkeit und Bedeutung des Themas hin. An drei Tagen lädt das Schauspiel Frankfurt in seinen Thementagen dazu ein, sich gemeinsam mit der europäischen Idee zu beschäftigen.

Diskussionen, Gastspiele und Kino
Den Anfang macht eine Podiumsdiskussion mit europäischen Denkern am heutigen Freitagabend. Ab 19.30 Uhr sprechen Verleger Jakob Augstein, der ehemalige EU-Politiker Daniel Cohn-Bendit, EU-Beraterin Daniela Schwarzer und Martin Roth, ehemaliger Leiter des Londoner Victoria and Albert Museums über Entwicklungen und Chancen in Europa. Moderiert wird die Diskussion unter dem Motto "In welchem Europa wollen wir leben?" von Publizist Michel Friedman.

Mehrere Vorträge und Gespräche folgen am Wochenende, dazu kommen zwei Gastspiele, die sich mit dem Zerfall des ehemaligen Jugoslawiens ("Common Ground") sowie den Flüchtlingsströmen im Mittelmeer ("Die Schwarze Flotte") beschäftigen. Der Berlinale-Beitrag "Europe, She Loves" ergänzt das bunte Programm, das alle Zielgruppen ansprechen soll, "mit neuen Impulsen noch einmal grundsätzlich über Europa nachzudenken", so Reese.

Inszenierung für Jugendliche
Zwei Veranstaltungen richten sich speziell an ein junges Publikum. Am Samstagnachmittag sprechen Frankfurter Jugendliche des Jungen Forums in "Fragen eines alten Europäers an die Jugend" mit dem ehemaligen EU-Politiker Cohn-Bendit über den Zustand unseres Kontinents. Gemeinsam wollen die Vertreter verschiedener Generationen Ideen für einen Neuanfang Europas finden.

In der Inszenierung "United in Peace and Freedom" zeigen zwölf Jugendliche des Jugendclubprojekts ihre Sicht auf Europa. Die jungen Leute, zwischen 14 und 23 Jahren alt, haben Wurzeln in zehn verschiedenen Nationen und stellen in der Theaterperformance ihre Antworten auf die Frage dar, was Europa ist beziehungsweise sein kann.

>> Erfindung Europa, Thementage im Schauspiel, 10.2. (Freitag) - 12.2. (Sonntag), bei manchen Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich, alle Informationen und Tickets gibt es hier: schauspielfrankfurt.de/erfindung-europa

>> Noch mehr Europa gibt es in unserem aktuellen JOURNAL Frankfurt am Kiosk. Die Titelgeschichte des Magazins widmet sich der europäischen Idee unter dem Motto "Es lebe Europa".
 
10. Februar 2017, 11.18 Uhr
Nicole Nadine Seliger
 
Nicole Nadine Seliger
Jahrgang 1987, Studium der Germanistik, Anglistik und BWL, Leidenschaft für Sport, seit 2016 beim JOURNAL Frankfurt – Mehr von Nicole Nadine Seliger >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Schirn Kunsthalle: Jeppe Hein
0
Die Entdeckung der eigenen Gefühle
„Wie fühle ich mich heute?“ – um diese Frage soll es bei dem partizipativen Kunstprojekt von Jeppe Hein gehen. Besucherinnen und Besucher bekommen dabei die Möglichkeit, mit Farbe und Pinsel ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Jan Strempel © Jeppe Hein, KÖNIG GALERIE, Berlin, London, Tokio, 303 GALLERY, New York und Galleri Nicolai Wallner, Kopenhagen
 
 
Im Ostend und in Seckbach
0
In den Gärten wird gerockt
„Mukke im Gadde“ heißt das musikalische Angebot im Neuen Frankfurter Garten am Ostbahnhof, die Batschkapp hat vorm Club den „Sommergarten“ eröffnet, um Livemusik trotz Corona anzubieten. Natürlich mit den gültigen Hygiene- und Abstandsregeln. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Tongärtner
 
 
Bundesliste des Immateriellen Kulturerbes
1
Das Stöffche auf dem Weg zum Kulturerbe
Die hessische Apfelweinkultur hat die Chance, in die Bundesliste für Kulturerbe aufgenommen zu werden. Darüber hinaus sind noch drei weitere hessische Traditionen nominiert. Bislang hat es nur der Kratzputz aus Hessen auf die Liste geschafft. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Unsplash
 
 
 
Nippon Connection zeigt Filme im DFF
0
Eintauchen in die Geschichte Tokios
Das japanische Filmfestival Nippon Connection musste in diesem Jahr ins Internet verlagert werden. Die Retroperspektive des Festivals kann nun wieder gemeinsam stattfinden: Noch bis zum 27. August werden im Filmmuseum Filme rund um die japanische Hauptstadt Tokio gezeigt. – Weiterlesen >>
Text: dp / Foto: © Shochiku Co.,Ltd.
 
 
Mit „The Sound of Disney. 1928-1967” präsentiert das Deutsche Filminstitut & Filmmuseum (DFF) ab Freitag eine Ausstellung, die in die Klangwelt der Disney-Klassiker einführen soll. Darüber hinaus liegt der Fokus auf einem umfangreichen Live-Programm. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: © 1942 Disney Enterprises Inc. Quelle: DFF
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  698