Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wohnen in Frankfurt
Startseite Alle NachrichtenWohnen in Frankfurt
Verkaufsstart der Wohnungen des One Forty West
 

Verkaufsstart der Wohnungen des One Forty West

1

Luxuswohnungen an der Senckenberganlage

Foto: Commerz Real
Foto: Commerz Real
Wo einst der AfE-Turm der Goethe-Uni stand, wird ein 140 Meter hoher Wohn- und Hotelturm gebaut. Nun hat der Verkauf der Eigentumswohnungen des One Forty Wests begonnen. Für eine 3-Zimmer-Wohnung werden knappe 1,9 Millionen Euro fällig.
Einst stand hier der zur Goethe Universität gehörende AfE-Turm, der 2014 spektakulär gesprengt wurde. Jetzt entsteht im Senckenberg-Quartier der 140 Meter hohe Luxus-Wohn- und Hotelturm One Forty West. Die ersten der 94 Eigentumswohnungen seien bereits verkauft, teilen die Bauherren Commerz Real und Groß & Partner mit. Zur Verfügung stehen drei Wohnungstypen: Für den kleinsten Wohnungstyp (50 Quadratmeter) werden 735 000 Euro fällig, für die 131 Quadratmeter großen Wohnungen (3 Zimmer) muss man knappe 1,9 Millionen Euro auf den Tisch legen. Alle Wohnungen verfügen über verglaste Balkone mit Skyline- oder Taunusblick. Für die Bewohner bieten sich darüber hinaus weitere Annehmlichkeiten: Ein 24-Stunden-Concierge in der Lobby steht ebenso zur Verfügung wie ein gekühlter Weinkeller im Untergeschoss. Die Eigentumswohnungen befinden sich in über 100 Meter Höhe zwischen der 32. und der 40. Etage. Darunter, auf den Etagen 24 bis 31, liegen 95 Mietwohnungen.

„Wir verzeichnen eine außerordentlich hohe Nachfrage, insbesondere aus dem Rhein-Main-Gebiet. Auch mit dem Bau kommen wir gut voran“, sagt Andreas Muschter, Vorsitzender des Vorstands der Commerz Real. Der Rohbau des 41 Stockwerke hohen Gebäudes soll bis September dieses Jahres fertiggestellt werden, die Wohnungen sollen im dritten Quartal 2020 bezugsfertig sein. Das 4-Sterne-Hotel der Marke Meliá, das sich in den unteren Stockwerken des Turms befinden wird, soll bereits im Sommer 2020 eröffnen.

Entworfen wurde das Gebäude vom Frankfurter Architektenbüro Cyrus Moser (CMA). Für die Innenarchitektur des Wohnbereichs zeichnet die Ippolito Fleitz Group mit Sitz in Stuttgart verantwortlich; für die des Hotels das Bielefelder Büro Jonasplan. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Projekts liegt bei etwa 270 Millionen Euro. Auf dem Senckenberg-Quartier werden neben dem One Forty West ein weiteres Hochhaus (99 West) sowie ein sechsgeschossiges Bürogebäude (21 West), eine Kindertagesstätte der ABG Frankfurt Holding und eine Tiefgarage entstehen.
26. April 2019
Helen Schindler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Christian Will am 28.4.2019, 10:41 Uhr:
Eine absolute Scande und Skandal für die CDU und SPD in Frankfurt!!!!

Gerade auf dem alten Gelände des AfE-Turms diese neoliberalen Protzbauten hinzustellen, das zeigt wie die CDU und die SPD mit sozialen Traditionen umgehen. Is denen nämlivh alles scheiß egal, bis auf ihre Wiederwahl und die Bilanz in den Büchern!

Kulturcampus ich lach mich tot!
Hier sieht man sehr genau welche Kultur die CDU und SPD motiviert!

#niemehrcdu
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wohnen in Frankfurt
 
 
Bauprojekt im Allerheiligenviertel empört Linke
0
Michael Müller: „Hier muss niemand wachgeküsst werden“
Unter dem Projektnamen „Downtown 21“ entwickelt der Immobilienvermittler Main(t)raum GmbH ab Sommer 2019 ein neues Wohn- und Geschäftshaus im Allerheiligenviertel. 30 neue Wohnungen sollen das Viertel beleben. Die Linke übt Kritik an dem Bauvorhaben. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Bei den Bewohnerinnen und Bewohnern der Hebelstraße geht die Angst vor Luxussanierungen um. Sie werfen Jan Schneider (CDU) vor, von dem Vorkaufsrecht kein Gebrauch zu machen. Jetzt äußert sich der Sprecher des Baudezernenten zu den Vorwürfen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Stadt Frankfurt/Alexander Paul Englert
 
 
2018 wurden in Hessen knapp 25 000 Wohnungen genehmigt – doch der Bedarf liegt bei 37 000. Der Mangel an Grundstücken und hohe Baukosten bremsen den Wohnungsbau, sagt die Arbeitsgemeinschaft der Wohnungs- und Immobilienverbände Hessen (AWI). – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Demonstration der Anwohner im Nordend
0
Angst vor Luxussanierungen
Vergangenes Wochenende protestierten Mieterinnen und Mieter aus dem Stadtteil Nordend gegen die mangelhafte Umsetzung der Mileuschutzsatzung. Etwa 70 Protestierende hatten sich am Merianplatz versammelt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Römer-Koalition findet keine Einigung
0
Das Stadtentwicklungskonzept ist gescheitert
Seit Jahren wurde daran gearbeitet, nun ist es gescheitert: Das Stadtentwicklungskonzept wird nicht verabschiedet, weil die Römer-Koalition keine Einigung findet. Dafür ausschlaggebend ist der Pfingstberg, an dem die SPD einen neuen Stadtteil bauen will. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: nil
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  36 
 
Wohnen in Frankfurt
Unser Sonderheft "Wohnen in Frankfurt" zeigt, wie man ohne Umwege und versteckte Kosten zur Traumimmobilie kommt. In dieser Rubrik finden Sie weitere Nachrichten und Informationen zu diesem Thema.