Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wohnen in Frankfurt
Startseite Alle NachrichtenWohnen in Frankfurt
Neues Wohnprojekt „Twenty7even“
 

Neues Wohnprojekt „Twenty7even“

0

Noch mehr Eigentumswohnungen für das Bahnhofsviertel

Foto: HH Vision
Foto: HH Vision
Im Bahnhofsviertel wird weiter gebaut. Die formart GmbH entwickelt unter dem Namen „Twenty7even“ ein Wohnprojekt. 89 Eigentumswohnungen zu Quadratmeterpreisen bis 6000 Euro sollen hier bis zum Frühjahr 2017 entstehen.
Es tut sich momentan viel im Bahnhofsviertel. Oft fällt in diesem Zusammenhang auch das Wort Gentrifizierung. Immer neue Wohnungen entstehen, alte werden luxussaniert. Das mag man gut oder schlecht finden, fest steht jedenfalls: Die Nachfrage ist groß. Das zeigt auch das neue Wohnprojekt „Twenty7even“, das die formart GmbH auf einem 3800 Quadratmeter großen Grundstück an der Niddastraße, Ecke Weserstraße realisiert. „Bereits zum Baubeginn konnten wir 75 Prozent vermarkten“, berichtet formart-Geschäftsführer Andreas Gräf.

„Frankfurt hat 2014 die Schwelle von 700.000 Einwohnern überschritten und wird nach Berechnungen der Stadt bis 2027 einen Anstieg auf über 800.000 Einwohner erwarten. Das wirkt sich natürlich auch auf die Wohnungsnachfrage aus“, so Gräf weiter. Daher sehe er in der Mainmetropole nach wie vor viel Potenzial für Neubauentwicklungen. Insgesamt 89 Eigentumswohnungen sollen bis zum Frühjahr 2017 im Bahnhofsviertel entstehen. Vorgesehen sind Zwei- bis Sechs-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von rund 45 bis 220 Quadratmetern. Die Quadratmeterpreise bewegen sich zwischen 4000 und 6000 Euro. Auf dem Gelände stand bisher das ehemaligen Rechenzentrum der Dresdner Bank. Das Gebäude wurde vergangene Woche abgerissen, lediglich die Tiefgarage und die Untergeschosse blieben erhalten. Zusammen mit einer neuen Tiefgarage werden so insgesamt 108 Tiefgaragenstellplätze zur Verfügung stehen.

Neben dem Neubau im Bahnhofsviertel entwickelt formart derzeit auch im Stadtteil Bockenheim 167 Eigentumswohnungen. Das Wohnquartier „Living Leo“ soll im Herbst 2016 fertiggestellt werden. Aktuell wurden bereits rund 90 Prozent zu durchschnittlichen Kaufpreisen von circa 3800 Euro pro Quadratmeter vermarktet.
19. November 2015
wch
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wohnen in Frankfurt
 
 
Peter Feldmann setzt Spatenstich in Nied
0
ABG startet mit dem Bau von 75 Mietwohnungen
Seit vielen Jahren laufen die Planungen für die Bebauung des „Nieder Lochs“. Am Donnerstagvormittag haben der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldman und ABG-Geschäftsführer Frank Junker den Spatenstich für den ersten Bauabschnitt gesetzt. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Stadt Frankfurt/Heike Lyding
 
 
Wohnen für alle
0
Ein neues Frankfurt
Peter Cachola Schmal ist nicht nur Direktor des Deutschen Architekturmuseums – er will nebenbei auch den Frankfurter
Wohnungsmarkt revolutionieren. Seine Ideen hat er im Interview mit dem JOURNAL FRANKFURT vorgestellt. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: © Harald Schröder
 
 
600 Wohnungen im neuen Quartier
0
Ein Wohnturm nahe dem Hauptbahnhof
In der Nähe des Hauptbahnhofs soll in den nächsten Jahren ein neues Wohnquartier mit bis zu 600 Appartements entstehen. Blickfang soll der 140 Meter hohe Wohnturm werden. Welches Architektenbüro ihn bauen darf, wurde nun in einem Wettbewerb entschieden. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Mecanoo
 
 
 
Leerstehender Wohnraum in Frankfurt
1
Zweckentfremdungsverbot als Lösung?
Das Fehlen eines Zweckentfremdungsverbots verhindert in Frankfurt, dass verfügbare Wohnungen ausschließlich zu Wohnzwecken auf den Markt gehen. Planungsdezernent Mike Josef (SPD) plädiert für eine Wiedereinführung des Gesetzes. Doch ist das der richtige Lösungsansatz? – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: nb (Symbolbild)
 
 
Angesichts der großen Wohnungsnachfrage plant die Stadt Frankfurt einen neuen Stadtteil für mehr bezahlbaren Wohnraum. Die ABG Frankfurt Holding konnte zu diesem Zweck einen Kaufvertrag für einen Teil der nötigen Grundstücksflächen abschließen. – Weiterlesen >>
Text: kal / Foto: nb (Symbolfoto)
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  33 
 
Wohnen in Frankfurt
Am 3. Mai 2018 erscheint eine Neuauflage unseres Sonderheftes "Wohnen in Frankfurt". Hier finden Sie weitere Nachrichten und Informationen zu diesem Thema.

Twitter Activity