Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wohnen in Frankfurt
Startseite Alle NachrichtenWohnen in Frankfurt
Ein neuer Wohnturm im Europaviertel
 

Ein neuer Wohnturm im Europaviertel

0

Im Porsche wohnen – nicht fahren

Foto: blauraum/ Porsche Design
Foto: blauraum/ Porsche Design
Nachdem Porsche bereits ein Gebäude in Miami errichtet hat, entsteht von Mitte 2018 an ein 80 Meter hoher Wohnturm im Frankfurter Europaviertel. Am Montag wurde der Bauantrag für den Porsche Design Tower eingereicht.
Angekündigt war der Porsche Design Tower Frankfurt schon länger, nun wurde auch der Bauantrag für das 80 Meter hohe Gebäude an der Europa-Allee eingereicht, in dem 200 Eigentumswohnungen entstehen sollen. Der Blick der künftigen Bewohner wird einerseits nach Osten auf die Frankfurter Skyline gelenkt werden oder nach Westen auf den nahegelegenen Taunus. Entworfen wurde der Porsche Design Tower von dem Hamburger Architektenbüro blauraum, dass sich bei einem großen Wettbewerb unter zwanzig internationalen Architekturbüros durchsetzen konnte und zusammen mit dem Studio F. A. Porsche, mit Sitz in Zell am See, an dem Entwurf gearbeitet hat.

„Nach der erfolgreichen Eröffnung des Porsche Design Tower Miami legen wir mit der Einreichung des Bauantrags den Grundstein für unser erstes Tower-Projekt im Heimatmarkt Deutschland“, sagt Jan Becker, CEO Porsche Design Group. „Mit der P+B Unternehmensgruppe haben wir einen erfahrenen Partner an unserer Seite, der unser Qualitätsverständnis teilt. Wie bei unserem ersten Wohnhochaus in Miami spiegelt auch in Frankfurt die Architektur die Porsche Design DNA wider: eine reduzierte, zeitlose Ästhetik mit hoher Funktionalität.“ Über die Baukosten und die Wohnungspreise schweigt man sich noch aus. Mit dem Baubeginn des 80 Meter hohen Gebäudes ist in einem halben Jahr zu rechnen, der Termin der Fertigstellung steht jedoch noch nicht endgültig fest.

Geplant ist eine Bruttogeschossfläche von zirka 40.000 Quadratmetern mit mehr als 200 Wohneinheiten und einer Gesamtwohnfläche von zirka 16.000 Quadratmetern. „Die zentrale Lage im Herzen der Mainmetropole sowie die Vielfalt an Wohnungsangeboten mit exzellenten Grundrissen und die Aussicht auf die Skyline und den Taunus wird Kunden aus der ganzen Welt begeistern. Viele Interessenten lassen sich schon heute für den Porsche Design Tower Frankfurt vormerken. Der Verkaufsstart ist für Ende des 2. Quartals 2018 geplant“, sagt Alfred Hildebrandt, Geschäftsführer von Hildebrandt Immobilien.
19. Dezember 2017
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wohnen in Frankfurt
 
 
Solid Home soll 2020 bezugsfertig sein
0
Der fünfte Wohnturm für das Europaviertel
Im Europaviertel entsteht ein neuer Wohnturm: Solid Home soll mit Hochwertigkeit und Zeitlosigkeit punkten. Bereits jetzt sind 60 Prozent der Wohnungen verkauft. Im Jahr 2020 rechnen die Projektentwickler mit der Fertigstellung. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Bauwerk Capital
 
 
Deutschlands höchstes Wohngebäude
0
Grand Tower feiert Richtfest
Mit insgesamt 51 Geschossen gilt der Grand Tower als das höchste Wohngebäude Deutschlands. Vergangene Woche feierte der Wohnturm Richtfest. Bereits 412 der 418 zur Verfügung stehenden Wohnungen wurden an ausländische und deutsche Kunden verkauft. – Weiterlesen >>
Text: ark/ms / Foto: ark
 
 
Mehr bezahlbarer Wohnraum für Frankfurt
0
Mike Josef bewilligt Fördermittel in Millionenhöhe
Bezahlbarer Wohnraum ist derzeit in Frankfurt schwer zu finden. Das soll sich ändern: Planungsdezernent Mike Josef hat Fördermittel in Millionenhöhe bewilligt, um Förderprogramme für günstige Wohnungen zu unterstützen. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Im Lyoner Quartier entsteht bis 2021 eine neue Immobilie. Heißen soll sie Kanso, angelehnt an die japanische Gestaltungslehre. Vor allem Einfachheit zeichnet das hybride Objekt aus. Die Verantwortlichen wollen so einen neuen Standard etablieren. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Fox 1 GmbH
 
 
12-Punkte-Plan für bezahlbare Mieten
2
SPD will Auszeit in der Mietpreisentwicklung erreichen
In einem mehrseitigen Papier fordert die SPD eine Mietenwende. Der hessische Landtagsabgeordnete Thorsten Schäfer-Gümbel will den Verdrängungswettbewerb von Normalverdienern in Ballungsgebieten aufhalten. Oberbürgermeister Peter Feldmann begrüßt die Vorschläge seiner Partei. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: nb
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  32 
 
Wohnen in Frankfurt
Am 3. Mai 2018 erscheint eine Neuauflage unseres Sonderheftes "Wohnen in Frankfurt". Hier finden Sie weitere Nachrichten und Informationen zu diesem Thema.

Twitter Activity