Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: @AdobeStock/JulianSchäpertöns
Foto: @AdobeStock/JulianSchäpertöns

Martinstag

Wo Kinderaugen und Laternen in Frankfurt leuchten

Zahlreiche Kinder in Frankfurt wollen zum Martinstag am Samstag wieder ihre selbstgebastelten Laternen zur Schau stellen, durch die Stadt ziehen und Lieder singen. Wo das überall geht, lesen Sie hier.
„Ich geh' mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir“ – ertönt es am Samstag, den 11. November, wieder in der Stadt. Anlass ist wie jedes Jahr das Gedenken an den heiligen Sankt Martin – einen Soldaten, der einen Bettler vor dem Erfrieren rettete. In den Frankfurter Kindergärten wurden in den vergangenen Tagen deshalb fleißig Laternen gebastelt, damit die Kinder am Wochenende ihre Werke zur Schau stellen können.

Am Freitag lädt die Dompfarrei St. Bartholomäus um 17 Uhr in die Kirchen Allerheiligen und St. Bernhard sowie auf den Schulhof der Engelbert-Humperdinck-Schule (St. Ignatius) und um 17.30 Uhr in die Kirche St. Leonhard. An diesen Orten in der Frankfurter Innenstadt gibt es jeweils einen kurzen Wortgottesdienst mit anschließendem Laternenumzug – in der Kirche Allerheiligen sogar samt Sankt Martin und Pferd – zu den Feuern auf den Plätzen oder Höfen der Kirchen. Gemeinsam werden dort Martinswecken verspeist.

Martinstag 2023 in Frankfurt: Gottesdienste und Laternenumzüge

In Höchst findet am Freitag um 17 Uhr eine Feier in der Kirche St. Josef statt, der Umzug endet mit einem Martinsfeuer am Schlossplatz. Start des Laternenumzugs in Eckenheim ist ebenfalls um 17 Uhr die Kirche Herz Jesu. In der Bornheimer Wartburgkirche veranstaltet die evangelische Wartburggemeinde zeitgleich eine ökumenische Familienfeier mit Gottesdienst und Laternenumzug. Um 17.30 Uhr wird in St. Bonifatius in Sachsenhausen eine Andacht gehalten, ein Posaunenchor begleitet den Umzug zum Kirchplatz.

Am Samstag, dem eigentlichen Martinstag, finden um 17 Uhr folgende Laternenumzüge statt: am Frankfurter Berg (Kirche Allerheiligste Dreifaltigkeit) und in Heddernheim (Kirche St. Peter und Paul). In Nied ist der Treffpunkt am Kerbeplatz, der Umzug läuft an der Nidda entlang und es gibt ein Martinsspiel der Vorschulkinder. Im Westend startet der Umzug an der Kirche St. Antonius. Um 17.15 Uhr feiert die Evangelische Sankt Nicolai Gemeinde im Ostend und um 17.30 findet eine Ökumenische St. Martinsfeier in der Kirche St. Michael in Sossenheim statt. Der Umzug beginnt anschließend um 18 Uhr.

Frankfurts größtes Martinsfeuer im Günthersburgpark

Frankfurts größtes Martinsfeuer im Günthersburgpark wird am Samstag um 18 Uhr angezündet. Die Kinder vom Abenteuerspielplatz Günthersburg führen ein Schattenspiel der Martinsgeschichte auf und der Johannis-Posaunenchor gibt Klänge zum Besten. Für das leibliche Wohl ist mit Glühwein, Kinderpunsch, Crêpes und Bratwürsten bereits ab 17 Uhr gesorgt.

Wer am Sonntag immer noch Lust auf Feierlichkeiten hat, kann um 18.45 Uhr in der katholischen Kirche Dreifaltigkeit in Nied vorbeischauen. Nach dem Familiengottesdienst gibt es ein Martinsfeuer, warme Getränke und Brezeln. Am Montag lädt die Dompfarrei St. Bartholomäus nochmals um 17 Uhr in die Kirche St. Antonius.
 
9. November 2023, 16.29 Uhr
Sina Claßen
 
Sina Claßen
Studium der Publizistik und des Öffentlichen Rechts an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit Oktober 2023 beim Journal Frankfurt. – Mehr von Sina Claßen >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Das Freibad Nieder-Eschbach erhält eine Traglufthalle für die Wintermonate. Das Projekt sowie weitere Verbesserungen im Schwimmbad im Frankfurter Norden werden vom Land Hessen mit einer Million Euro unterstützt.
Text: Till Geginat / Foto: Das Freibad Nieder-Eschbach © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Bernd Georg
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
26. Februar 2024
Journal Kultur-Tipps
Pop / Rock / Jazz
  • Das Lumpenpack
    Batschkapp | 20.00 Uhr
  • Ccosmo
    Nachtleben | 20.00 Uhr
  • Nothing More
    Schlachthof | 19.45 Uhr
Theater / Literatur
  • Zoe Beck
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Ben Becker
    Vilco Kongresszentrum | 20.00 Uhr
  • Doppelpass on Tour
    Stadthalle | 20.00 Uhr
Kunst
  • Korallenriff
    Senckenberg, Forschungsinstitut und Naturmuseum | 09.00 Uhr
  • Das Geldmuseum
    Geldmuseum der Deutschen Bundesbank | 09.00 Uhr
  • Dem Volke sei der Sieg gebracht
    Stoltze-Museum der Frankfurter Sparkasse | 10.00 Uhr
Kinder
  • Superslow
    Bürgerhaus Sprendlingen | 16.00 Uhr
  • Heidis Geheimnis
    Theater Moller-Haus | 09.00 Uhr
  • Klangfäden
    Bürgerhaus Hausen | 09.30 Uhr
und sonst
  • Backstage
    Oper Frankfurt | 16.30 Uhr
  • HIT RADIO FFH Inside – Hinter den Kulissen im Funkhaus der FFH MEDIENGRUPPE
    Frankfurter Stadtevents | 16.00 Uhr
  • Stadtrundgang: Frankfurts neue Altstadt und weitere Highlights
    Frankfurt – Tourist Information Römer | 14.00 Uhr
Freie Stellen