Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: #nofragida
Foto: #nofragida

#nofragida am 26. Januar 2015, 18 Uhr

Pegida-Gegner planen Kundgebung auf dem Römer

Während die Anti-Islam-Bewegung in Frankfurt im Vergleich zu anderen Städten nur schleppend vorankommt, laufen sich die Pegida-Gegner Ende Januar schon mal warm - an einem symbolträchtigen Ort.
Auf dem Römerberg wollen sich am 26. Januar die Gegner der Frankfurter Pegida-Bewegung versammeln. Bereits im Dezember hatte die Aktivistin Annette Ludwig eine Veranstaltung bei Facebook angelegt, die sie pro forma erstmal für Mitte Januar angelegt hatte und der sich rasch über 10.000 Menschen angeschlossen hatten. Mittlerweile hat sich unter dem Signet "No Fragida" eine Gruppe gebildet, die zur Demo aufruft.

Die "Patriotischen Europäer" selbst tun sich dagegen nach wie vor schwer. Mittlerweile gibt es drei Facebook-Gruppen, von denen eine behauptet den offiziellen Segen aus Dresden zu haben - dem Ursprung der Proteste gegen die "Islamisierung des Abendlandes". Ein Vorbereitungstreffen der Frankfurter Pegidisten stand unter einem schlechten Stern: Ein NPD-Mann saß mit am Tisch, der Organisator Hans-Peter Brill sah sich daraufhin gezwungen, aus seiner Partei, der Alternative für Deutschland, auszutreten. In der vergangenen Woche hieß es dann: "Wir werden uns nicht für eine Veranstaltung einsetzen." Und weiter: "Wir möchten einzig friedlichen Protest. Für eine Veranstaltung, deren Eskalation bereits absehbar ist, stehen wir nicht zur Verfügung." Diese Worte wurden am 9. Januar geschrieben, seither ist von der Fragida-Bewegung nicht mehr viel zu hören.

>> No Fragida
Demonstration, Mo. 26. Januar 2015, 18 Uhr, Römerberg, Frankfurt.

>> Mehr zum Thema
 
14. Januar 2015, 22.42 Uhr
Nils Bremer
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
Seit Montag protestieren Studierende der Goethe-Universität mittels eines Camps auf dem Campus Westend. Die Frankfurter Linke zeigt sich solidarisch, Kritik kommt unter anderem vonseiten der FDP und CDU.
Text: Sina Claßen / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
21. Mai 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Beatrice Egli
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
  • Clowns
    Schlachthof | 20.00 Uhr
  • El Amir
    Internationales Theater Frankfurt | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Im Herzen tickt eine Bombe
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Meri Valkama
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Stefani Kunkel spielt Hilde aus Bornheim
    Stalburg Theater | 20.00 Uhr
Kunst
  • Kollwitz
    Städel Museum | 10.00 Uhr
  • Cosima von Bonin
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Im Garten der Zufriedenheit
    Museum Angewandte Kunst | 10.00 Uhr
Kinder
  • Somewhere Else (Irgendwo anders)
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 10.00 Uhr
  • Ronja Räubertochter
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • Kunst-Werkstatt
    Museum Sinclair-Haus | 15.30 Uhr
und sonst
  • Wäldchestag
    Stadtwald | 12.00 Uhr
  • Tuesday Night Skating
    Hafenpark | 20.30 Uhr
  • Rosemarie Nitribitt – Auf den Spuren der Frankfurter Edelhure "Das Original"
    Frankfurter Stadtevents | 18.00 Uhr
Freie Stellen