eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Es grünt

Der Hafenpark wird sportlich

Ein Treffpunkt für sportliche Frankfurter soll der 40.000 Quadratmeter große Hafenpark werden. Das „Sportband“ und eine riesige Anlage für Skater und BMX-Fahrer sind beschlossene Sache.
Der Magistrat der Stadt Frankfurt hat den Startschuss für die ersten beiden Bauabschnitte des Hafenparks gegeben. Nur die Stadtverordnetenversammlung muss dem Vorhaben noch zustimmen, dann können im Frühjahr die Bagger und Betonmischer anrollen. Dort, wo bis vor kurzem noch ein Gewerbegebiet geplant war, verlängert sich nun der Grüngürtel der Stadt.
Ein Traum für Skater und BMX-Biker wird wahr: Die dreieckige Nordspitze des Hafenparks wird alleine ihnen gehören. Auf dem 5.500 Quadratmeter großen Areal entsteht der riesige Skatepark „Concrete Jungle“. Highlight der Anlage ist eine sogenannte „Bowl“, die 3,80 Meter tief in den Boden reicht. Fertigteile werden nicht benutzt, sondern alles mit Beton „modelliert“. Für Frankfurts Skater-, Inliner- und BMX-Szene geht ein Traum in Erfüllung.
Zwischen einem Wiesenband und der Skateranlage ist ein „Sportband“ geplant, das mit verschiedenen Fitness- und Spielangeboten mehrere Altersgruppen anspricht. Neben einem Kinderspielplatz gibt es einen Jugendspielplatz zum Thema Klettern. Zwei Fitnessbereiche mit unterschiedlichen Schwerpunkten werden gestaltet, darunter ein Bereich mit Geräten speziell für Senioren. Außerdem wird es einen Bolzplatz, ein Doppel-Basketballfeld und ein Multifunktionsfeld geben.
Für die beiden ersten Bauabschnitte sind 4,5 Millionen Euro vorgesehen, insgesamt wird die Stadt rund acht Millionen in den neuen grünen Freiraum am Main investieren. Bevor an den weiteren Abschnitten gearbeitet werden kann, müssen aber erst mal die Honsellbrücke saniert und die neue Mainbrücke Ost gebaut sein.
Über den neuen, grünen Park freut sich selbstverständlich auch Umweltdezernentin Manuela Rottmann: „Der Hafenpark ist das beste Symbol für Frankfurts Aufbruch zur Green City. Immer mehr Menschen treiben gerne Sport, ohne sich an einen Verein oder feste Trainingszeiten binden zu wollen. Auf diesen Trend antworten wir im Hafenpark mit Angeboten für alle Altersgruppen. Außerdem sind Parks sehr wichtig für den sozialen Zusammenhalt in der Stadt. Wo sonst treffen sich Einwohner unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlicher Altersgruppen und unterschiedlicher Milieus so ungezwungen, wo sonst kommt man so leicht ins Gespräch als beim gemeinsamen Sport oder Training?“ So werde der Hafenpark im besten Sinne ein Volkspark für das 21. Jahrhundert.
 
24. Januar 2011, 17.53 Uhr
Melanie Welters/ pia
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
Halbzeitbilanz der Landesregierung
Corona-Pandemie als größte Herausforderung
In ihrer Halbzeitbilanz erklärten Volker Bouffier und Tarek Al-Wazir am Donnerstag, Hessen sei gut durch die Krise gekommen. Und auch sonst habe man bereits einige Ziele umsetzen können. Die Opposition sieht in der Regierungs-Koalition derweil keine Zukunft.
Text: loe / Foto: Imago/Patrick Scheiber
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Juli 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • White Wedding
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 10.00 Uhr
  • Lee Miller
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Magnetic North
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Fahrende Musiker in Rheinhessen
    Weingut Baron Knyphausen | 16.00 Uhr
  • Kammerphilharmonie Frankfurt
    Innenstadt | 16.00 Uhr
  • Bomsori Kim, Maximilian Hornung und Fabian Müller
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
Kunst
  • Der Palmengarten – Das Tor zur Welt der Pflanzen
    Palmengarten | 09.00 Uhr
  • Lee Miller
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Magnetic North
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Der Mieter oder das Geheimnis um Jack The Ripper
    Neue Bühne Darmstadt | 18.00 Uhr
  • Sky Du Mont und Christine Schütze
    Schlösschen Michelbach | 18.00 Uhr
  • Isch glaab dir brennt de Kittel
    Bürgerhaus Sprendlingen | 19.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Karo Lynn, Ansa Sauermann,Tiemo Hauer, Black Sea Dahu und Guacáyo
    Hafen 2 | 15.00 Uhr
  • Alex im Westerland
    Batschkapp | 19.30 Uhr
  • Brass Band Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Karo Lynn, Ansa Sauermann,Tiemo Hauer, Black Sea Dahu und Guacáyo
    Hafen 2 | 15.00 Uhr
  • Kammerphilharmonie Frankfurt
    Innenstadt | 16.00 Uhr
  • Brass Band Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Kinder
  • Moby Dick
    Theater Moller-Haus | 20.00 Uhr
  • Farbenpracht auf der Wiese und am Wegesrand – Augen auf für die Farben der Natur
    Bioversum Kranichstein | 14.00 Uhr
  • Himmel Blau, Frosch Grün, Zitronen Gelb
    Weltkulturen Museum | 15.00 Uhr